Der Tod Mein Leben als Tod

Death Comedy

Mein Leben als Tod
 

Der Tod Mein Leben als Tod

Death Comedy

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Death Comedy – zum Sterben schön!

Der Sensenmann berichtet knochentrocken von seinen unzähligen Versuchen, sein schlechtes Image wieder aufzupolieren. Er erzählt von seinen familiären Wurzeln, seiner ungewöhnlichen Karriere und vom harten Arbeitsalltag mit allen Höhen und Tiefen.
Auf diese Weise will er um Verständnis werben und den Menschen die Berührungsängste nehmen. Dokumentiert wird alles mit exklusiven Fotos und intimen Tagebucheinträgen.
Schräg, schwarz, kultig!



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Sachbuch

Taschenbuch

Preis € (D) 11,00 | € (A) 11,40
ISBN: 978-3-596-19789-7
lieferbar

272 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Dieses kleine günstige Taschenbuch ist charmant und warmherzig, unglaublich vielseitig, rührend und humorvoll, einfühlsam und äußerst witzig.«
Liss Steeger, RG Kevelaer, Der Wegbegleiter Nr.4, 12.03.2019

»›Mein Leben als Tod‹ ist nichts weniger als Comedy vom Tod persönlich«
Stadtmagazin Xaver, Mai 2014, 12.03.2019

»Eine Komödie zum Totlachen, bei der man im übertragenen Sinne vielleicht von Happy End sprechen könnte.«
Nürnberger Nachrichten, 28.06.2014

»ein witziges, originelles Buch (…), das man vor seinem Lebensende einmal gelesen haben sollte«
Jörn Pinnow, Literaturkalender auf faz.net, 26.06.2014

»intelligent-witzige Comedy«
radio eins, 03.06.2014

»Witzig, zum Teil informativ und den Geist belebend – lesenswert!«
Julia Botov, Academic World, 22.05.2014

»Ein gelungenes Debüt«
My Heimat, 19.04.2014

»Bei diesem Tod gibt es einiges zu lachen.«
Ulrike Krickau, Frankfurter Rundschau, 03.02.2014



Buchtipps

Unterhaltung

  • Jennifer Egan
»Emerald City«
  • Lisa Keil
»Hin und nicht weg«
  • Daniel Speck
»Piccola Sicilia«
  • Hiltrud Baier
»Helle Tage, helle Nächte«
  • Ilija Trojanow
»Der Weltensammler«
  • Laura McVeigh
»Als die Träume in den Himmel stiegen«
  • María Cecilia Barbetta
»Nachtleuchten«
  • Cecelia Ahern
»Frauen, die ihre Stimme erheben. Roar.«
  • Italo Calvino
»Schwierige Liebschaften«
  • »Ich schenk dir ein Lächeln«
  • Ally Condie
»Rivergold«
  • Elke Vesper
»Verlust und Aufbruch«

Über Der Tod

Mit einem 10-Minuten-Programm trat »Der Tod« im Mai 2011 das erste Mal mit seiner Imagekampagne an die Öffentlichkeit. Noch im selben Jahr gewann er mit einem ähnlichen Auftritt die RBB fritz Nacht der Talente, so dass er sich ermutigt sah, 2012 diese Form der Rufverbesserung auf ein abendfüllendes Programm auszuweiten. Auch dafür wurde der Wahl-Berliner mehrfach ausgezeichnet, unter anderem 2013 mit dem Jurypreis beim Großen Kleinkunstfestival ...

Mehr über Der Tod

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €