Nina Schmidt Abgebrezelt

Abgebrezelt
 

Nina Schmidt Abgebrezelt

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Was gibt es Schöneres für eine Frau als ihren 35. Geburtstag? Richtig. So ziemlich alles! Auch Jessica steht unter Druck, denn wenn sie schon so unfassbar alt wird, dann will sie dabei wenigstens gut aussehen! Als sich auch noch ihr heißgeliebter Ex-Freund zur großen Geburtstagsparty ankündigt, ringt sich Jessica zu einer Botox-Behandlung durch. Millionen Frauen lassen so was machen, was soll schon schiefgehen? Richtig. So ziemlich alles. Nach einem Behandlungsfehler verlässt Jessica die Arztpraxis mit einem hässlichen Matschauge, und anstatt wie ein zwanzigjähriges Topmodel sieht sie aus wie ein Mensch gewordener Auffahrunfall. Ihre Welt, in der sich bisher fast alles um Äußerlichkeiten drehte, bricht vollkommen zusammen. Niemand kann ihr helfen, bis Jessica endlich anfängt, sich selbst zu helfen: Sie beginnt einen unerbittlichen Kampf gegen tussige Frauen, dummdreiste Männer und nicht zuletzt gegen sich selbst.

»Es beginnt wie eine Mischung aus Screwball-Kömödie und Ildikó-von-Kürthy-Roman. Und endet als astreine Gesellschaftskritik – allein für diesen Spagat gebührt Nina Schmidt aufrichtiger Respekt. Die Kölnerin beherrscht das so schwere heitere Fach, sie schreibt leicht und locker und mit einer gehörigen Portion Mutterwitz. Ein leichter, amüsanter Strandroman mit bemerkenswerten Momenten der Weisheit.« Brigitte



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Roman

E-Book

Preis € (D) 8,99
ISBN: 978-3-10-400833-2
lieferbar

224 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Unterhaltung

  • Jennifer Egan
»Emerald City«
  • Lisa Keil
»Hin und nicht weg«
  • Daniel Speck
»Piccola Sicilia«
  • Ilija Trojanow
»Der Weltensammler«
  • Hiltrud Baier
»Helle Tage, helle Nächte«
  • Laura McVeigh
»Als die Träume in den Himmel stiegen«
  • María Cecilia Barbetta
»Nachtleuchten«
  • Cecelia Ahern
»Frauen, die ihre Stimme erheben. Roar.«
  • »Ich schenk dir ein Lächeln«
  • Italo Calvino
»Schwierige Liebschaften«
  • Ally Condie
»Rivergold«
  • Elke Vesper
»Verlust und Aufbruch«

Über Nina Schmidt

Nina Schmidt, 1971 in Krefeld geboren, studierte Kommunikationswissenschaften in Essen und arbeitete danach als Presseredakteurin beim Fernsehen. Im Jahr 2007 erschien ihr Debüt ›Bis einer heult‹ (Fischer Taschenbuch Bd. 17429), der zweite Roman heißt ›Abgebrezelt‹ (Bd. 18474). Nina Schmidt lebt seit über zehn Jahren in ihrer Wahlheimat Köln.

Mehr über Nina Schmidt

Nina Schmidt
Foto: Melanie Grande

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €