Novalis Herausgegeben von: Hans Jürgen Balmes Gesammelte Werke

Gesammelte Werke
 

Novalis Herausgegeben von: Hans Jürgen Balmes Gesammelte Werke

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Die blaue Blume aus Novalis‘ Roman ›Heinrich von Ofterdingen‹ ist zum Inbegriff romantischer Sehnsucht und Träumerei geworden. Novalis selbst verkörpert für viele das romantisch-sensible Junggenie schlechthin. Darüber hinaus aber war Novalis als Bergbauingenieur und Philosoph vor allem ein hochprofessioneller Forscher, Theoretiker und Intellektueller, dem die Trennung von Geistes- und Naturwissenschaften noch völlig fremd war und der sich mit Gesteinskunde oder Kants ›Kritik der reinen Vernunft‹ genauso gut auskannte wie mit den Nachtseiten des Lebens.

Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.



Buch empfehlen

Bibliografie

Taschenbuch

Preis € (D) 18,00 | € (A) 18,60
ISBN: 978-3-596-90105-0
lieferbar

528 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (dtspr.)

  • Arnold Stadler
»Rauschzeit«
  • Heinrich Mann

+
Thomas Mann
»Briefwechsel«
  • Miku Sophie Kühmel
»Kintsugi«
  • Michael Lentz
»Innehaben«
  • »Herzensfreundin«
  • Sarah Kuttner
»Kurt«
  • Ulrich Tukur
»Der Ursprung der Welt«
  • Ingo Schulze
»Peter Holtz«
  • Thomas Hürlimann
»Abendspaziergang mit dem Kater«
  • Peter Stamm
»Wenn es dunkel wird«
  • Peter Stamm
»Marcia aus Vermont«
  • Zsuzsa Bánk
»Weihnachtshaus«

Über Novalis

Novalis (1772–1801), eigentlich Georg Philipp Friedrich von Hardenberg, gilt als der bedeutendste Lyriker und Prosadichter der deutschen Frühromantik.

Mehr über Novalis

Hans Jürgen Balmes, 1958 in Koblenz geboren, ist Lektor und Übersetzer. Im Carl Hanser Verlag veröffentlichte er einen Novalis-Kommentarband und gab eine Hölderlin-Ausgabe heraus. Aus dem Englischen übersetzte er John Berger, einen Band von Barry Lopez und Gedichte von Robert Hass, W. S. Merwin und Martine Bellen.
 

Mehr über Hans Jürgen Balmes

Hans Jürgen Balmes
Foto: Jörg Steinmetz

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €