Javier Cercas Outlaws

Outlaws
 

Javier Cercas Outlaws

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Sie kiffen, klauen, hängen ab. Der Anführer Zarco, der allen Angst einjagt, die verführerische Tere mit den grausam grünen Augen, und all die anderen, die kein Zuhause haben. Als Ignacio dazustößt, werden aus Kleinkriminellen bewaffnete Gangster. Banküberfälle, Nutten und harte Drogen sind jetzt ihr Alltag. Dann gibt es den ersten Toten, und Ignacio weiß: wenn er leben will, muss er aussteigen, auch wenn er die schöne Tere nie wiedersehen wird. Jahre später treffen sie sich vor Gericht wieder: Zarco als Angeklagter und Ignacio als Strafverteidiger. Aufwühlend und sehr einfühlsam erzählt Javier Cercas von den zerrissenen Freundschaften einer verlorenen Jugend in Spanien.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Roman

Hardcover
Originalsprache: Spanisch
Übersetzt von: Peter Kultzen

Preis € (D) 24,99 | € (A) 25,70
ISBN: 978-3-10-010510-3
lieferbar

512 Seiten, gebunden
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Der spanische Autor Javier Cercas hat einen großen Roman über die Macht der Illusion geschrieben.«
Paul Ingendaay, Deutschlandfunk, 14.07.2015

»Javier Cercas lässt die Beunruhigung zu; das macht seine Meisterschaft aus.«
Eberhard Geisler, Neue Zürcher Zeitung, 24.06.2014

»Javier Cercas, 52, erzählt in seinem kühlen, chronikal gehaltenen Erzählstil von persönlichen Schicksalen im Spanien nach der Franco-Diktatur.«
Kurier, 23.05.2014

»Zu den großen Stärken des Erzählers zählt, dass er seinen zutiefst deprimierenden Befund über menschliche Schwäche und gesellschaftliche Deformationen fern dramatischer und alarmistischer Tonlagen trifft.«
Claus-Ulrich Bielefeld, rbb kulturradio, 12.05.2014

»›Outlaws‹ ist ein pfiffig komponierter Roman in zwei Ebenen.[…]ein weiterer gelungener literarischer Beitrag von Javier Cercas zur Aufarbeitung von Spaniens jüngster Geschichte.«
Winfried Stanzick, amazon, 08.05.2014

»Ein klug komponiertes Buch, das lange nachklingt.«
Claus-Ulrich Bielefeld, Die Welt, 03.05.2014

»Cercas gelingt ein spannendes halb fiktionales, halb dokumentarisches Buch.«
Gabriele Knetsch, Bayerischer Rundfunk, BR 2, 26.04.2014

»›Outlaws‹ lebt vom Zwiespalt, davon, dass es wenig Fakten, dafür viele Vermutungen gibt.[…] Mit diesem Spannungsverhältnis spielt Cercas auf kluge Weise.«
Yvonne Poppek, Süddeutsche Zeitung, 25.04.2014



Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • Alaa al-Aswani
»Der Jakubijân-Bau«
  • Emmanuelle Pirotte
»Heute leben wir«
  • Édouard Louis
»Im Herzen der Gewalt«
  • Richard Powers
»ORFEO«
  • Alain de Botton
»Der Lauf der Liebe«
  • Kenzaburô Ôe
»Der Tag, an dem Er selbst mir die Tränen abgewischt«
  • Yasmina Reza
»Babylon«
  • Colson Whitehead
»Underground Railroad«
  • Yasmina Reza
»Eine Verzweiflung«
  • Fernando Pessoa
»Lissabon - Lisboa«
  • Roberto Bolaño
»Telefongespräche«
  • Carla Guelfenbein
»Die andere Seite der Seele«

Über Javier Cercas

Javier Cercas, geboren 1962 in Ibahernando in der spanischen Extremadura, lebt als Schriftsteller, Publizist und Universitätsdozent in Girona. Mit seinem Roman ›Soldaten von Salamis‹ wurde er international bekannt. Heute ist sein Werk in mehr als 30 Sprachen übersetzt. Für ›Der falsche Überlebende‹ (S. Fischer 2017), erhielt er u.a. den Prix du livre européen 2016 und den chinesischen Taofen-Preis 2015 für das beste ausländische Buch.

Mehr über Javier Cercas

Javier Cercas
Foto: privat

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €