Peter Trawny Heidegger-Fragmente

Eine philosophische Biographie

Heidegger-Fragmente
 

Peter Trawny Heidegger-Fragmente

Eine philosophische Biographie

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Eine einzigartige und ungewöhnliche Einführung in Heideggers Denken und darüber hinaus

Martin Heidegger ist einer der wichtigsten Philosophen des 20. Jahrhunderts, aber auch einer der umstrittensten. Nachdem die Publikation der »Schwarzen Hefte« seinen Antisemitismus offengelegt hat, schien Heidegger philosophisch erledigt zu sein. Doch so einfach kommen wir von seinem Denken nicht los.
Peter Trawny, ausgewiesener Heidegger-Experte, nähert sich in seinem Buch Heideggers Leben und Denken auf ungewöhnliche Weise. In kurzen Fragmenten tritt er in einen Dialog mit diesem Denker, ringt mit ihm, befragt ihn, beleuchtet sein widersprüchliches Leben, weicht keinem Konflikt aus und sondiert, was Heidegger ihm, was Heidegger uns heute noch sagen kann. Ein Buch, das gleichzeitig Literatur und Philosophie ist, das einen in Heideggers Denken, ins Denken überhaupt hineinzieht und an das Wesentliche, den existentiellen Kern der Philosophie rührt.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Hardcover

Preis € (D) 25,00 | € (A) 25,70
ISBN: 978-3-10-397299-3
lieferbar

320 Seiten, gebunden
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»das kenntnisreichste, inspirierteste, empathischste und vor allem humorvollste Buch, was über den Zauberer aus dem Schwarzwald je zu schreiben gewagt wurde.«
Thomas Palzer, Deutschlandfunk, 01.10.2018



Buchtipps

Kulturwissenschaften

  • Olaf L. Müller
»Zu schön, um falsch zu sein«
  • Cornelia Vismann
»Medien der Rechtsprechung«
  • Ethel Matala de Mazza
»Der populäre Pakt«
  • Julia Voss
»Darwins Jim Knopf«
  • Giorgio Agamben
»Was ist Philosophie?«
  • Martin Seel
»Nichtrechthabenwollen«
  • Werner Hamacher
»Sprachgerechtigkeit«
  • Carolin Emcke
»Kollektive Identitäten«
  • Richard A. Muller
»Jetzt«
  • Klaus Zeyringer
»Olympische Spiele. Eine Kulturgeschichte von 1896 bis heute«
  • »Teilen und Tauschen«
  • Ralf Konersmann
»Wörterbuch der Unruhe«

Sachbuch

  • Julia Voss
»Hilma af Klint«
  • Monika Dommann
»Materialfluss«
  • Ta-Nehisi Coates
»We Were Eight Years in Power«
  • Reinhold Messner

+
Ralf-Peter Märtin
»Tanzplatz der Götter«
  • Tony Judt
»Wenn sich die Fakten ändern«
  • Frank Partnoy

+
Rupert Younger
»Das Aktivisten-Manifest«
  • Jana Simon
»Unter Druck«
  • Olaf L. Müller
»Zu schön, um falsch zu sein«
  • Cornelia Vismann
»Medien der Rechtsprechung«
  • Bruce Hoffman
»Terrorismus - Der unerklärte Krieg«
  • Siegfried Lichtenstaedter
»Prophet der Vernichtung. Über Volksgeist und Judenhass«
  • Giorgio Agamben
»Höchste Armut«

Über Peter Trawny

Peter Trawny, geb. 1964, studierte Philosophie in Bochum und promovierte anschließend an der Universität Wuppertal über Martin Heidegger. Nach der Habilitation lehrte er an verschiedenen Universitäten im In- und Ausland und gründete 2012 das Martin-Heidegger-Institut an der Bergischen Universität in Wuppertal, dessen Leitung er seitdem innehat. Er ist Mitherausgeber der Heidegger-Gesamtausgabe und war insbesondere für die Edition der »Schwarzen ...

Mehr über Peter Trawny

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €