Philippe Pozzo di Borgo Ziemlich beste Freunde

Die wahre Geschichte

Ziemlich beste Freunde
 

Philippe Pozzo di Borgo Ziemlich beste Freunde

Die wahre Geschichte

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Mit ihrer tiefen Menschlichkeit und ihrem lebendigen Humor bewegte die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft Millionen von Kinozuschauern. In seiner gleichnamigen Autobiographie "Ziemlich beste Freunde" erzählt Philippe Pozzo di Borgo, wie ein tragisches Unglück beim Gleitschirmfliegen seinem gewohnten Leben ein plötzliches Ende setzte – und wie es ihm gelang, querschnittsgelähmt ein zweites Leben zu beginnen. Ein großartiges Mutmachbuch.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Erinnerungen

Taschenbibliothek
Originalsprache: Französisch
Übersetzt von: Dorit Gesa Engelhardt, Marlies Ruß, Bettina Bach

Preis € (D) 11,00 | € (A) 11,40
ISBN: 978-3-596-51317-8
lieferbar

304 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • Alaa al-Aswani
»Der Jakubijân-Bau«
  • Roberto Bolaño
»Chilenisches Nachtstück«
  • Regina Porter
»Die Reisenden«
  • J.M. Coetzee
»Die Kindheit Jesu«
  • Eric-Emmanuel Schmitt
»Die zehn Kinder, die Frau Ming nie hatte«
  • Gabriel García Márquez
»Hundert Jahre Einsamkeit«
  • Christina Dalcher
»Vox«
  • Jane Austen
»Emma«
  • Karina Sainz Borgo
»Nacht in Caracas«
  • Jane Austen
»Stolz und Vorurteil«
  • Andrew Sean Greer
»Mister Weniger«
  • Jane Austen
»Mansfield Park«

Über Philippe Pozzo di Borgo

Philippe Pozzo di Borgo, Jahrgang 1951, war jahrelang Geschäftsführer der Firma Champagnes Pommery. Seit 1993 ist er infolge eines schweren Gleitschirmunfalls querschnittsgelähmt. Seine Autobiographie ›Ziemlich beste Freunde‹ wurde 2011 verfilmt und zu einem internationalen Erfolg. Philippe Pozzo di Borgo lebt mit seiner zweiten Frau und zwei Töchtern in Marokko.

Mehr über Philippe Pozzo di Borgo

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €