Rainer Merkel Stadt ohne Gott

Stadt ohne Gott
 

Rainer Merkel Stadt ohne Gott

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Eine Liebe im Schatten des Krieges

Die Berlinerin Rosie reist in den Libanon, voller Hoffnung auf ein neues Leben. Sie verliebt sich in den Syrer Daoud, aber der hat Angst vor der Liebe. Rafik, der Modemacher werden will, liebt sie beide. Und Zahra, die Soziologin, hat die Liebe schon lange aufgegeben. Die vier treffen sich in Beirut, im »Paris des Ostens«. Es ist eine Stadt am Rand der Kriege dieser Welt. Sie suchen nach einem Ort, an dem sie ihre Träume leben können, und befinden sich doch eigentlich nur auf der Flucht vor der Hoffnungslosigkeit in Syrien und den leeren Versprechungen Berlins. Sie alle beherrschen die Verhaltensweisen der Kälte nicht. Werden sie trotzdem überleben?



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 18,99
ISBN: 978-3-10-490629-4
lieferbar

352 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»›Stadt ohne Gott‹ ist ein komplex konstruierter Roman: Elegant lässt Merkel die Bewusstseinsebenen seiner Figuren ineinander fließen […]«
Christoph Schröder, Süddeutsche Zeitung, 02.08.2018

»Ein Roman, der einem den Blick weitet für andere Krisenregionen als unsre eigene und damit auch eminent politisch ist.«
Brigitte Schmitz-Kunkel, Kölnische Rundschau, 22.06.2018

»Gekonnt versteht es Rainer Merkel, Gegenwart und Vergangenheit seiner Protagonisten zu vermischen.«
Gerrit Bartels, Der Tagesspiegel, 22.04.2018

»Merkel ist der Weltautor der deutschen Literatur […] kennt die Verführbarkeit in moralisch schweren Zeiten, die Sogkraft des großen Donnerschlags in der Epoche der großen Gereiztheit.«
Volker Weidermann, LiteraturSPIEGEL, 03.03.2018

»Gekonnt versteht es Merkel, die Gegenwart und die Vergangenheit seiner Protagonisten zu vermischen.«
Gerrit Bartels, Deutschlandfunk Kultur, 22.02.2018



Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (dtspr.)

  • Arnold Stadler
»Rauschzeit«
  • Heinrich Mann

+
Thomas Mann
»Briefwechsel«
  • Thomas Mann
»Joseph und seine Brüder II«
  • Thomas Mann
»Joseph und seine Brüder I«
  • Josef Haslinger
»Mein Fall«
  • Thomas Hürlimann
»Heimkehr«
  • Annette Kolb
»»Ich hätte dir noch so viel zu erzählen««
  • Heinrich Mann
»Eugénie oder Die Bürgerzeit«
  • Franz Werfel
»Gedichte aus den Jahren 1908-1945«
  • Christoph Ransmayr
»Arznei gegen die Sterblichkeit«
  • Peter Stamm
»Marcia aus Vermont«
  • Anita Albus
»Sonnenfalter und Mondmotten«

Über Rainer Merkel

Rainer Merkel, 1964 in Köln geboren, hat Psychologie und Kunstgeschichte studiert und lebt in Berlin. Von 2008 bis 2009 arbeitete er für Cap Anamur im einzigen psychiatrischen Krankenhaus Liberias. Es erschienen die Romane »Das Jahr der Wunder«, für den er den Preis der Jürgen Ponto-Stiftung erhielt, »Das Gefühl am Morgen«, »Lichtjahre entfernt«, der auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis stand, »Bo«, »Stadt ohne Gott« und die Reportagen ...

Mehr über Rainer Merkel

Rainer Merkel
Foto: Gaby Gerster

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €