Richard Price Clockers

Originalsprache: Amerikanisch
Übersetzt von: Peter Torberg
Clockers
 

Richard Price Clockers

Originalsprache: Amerikanisch
Übersetzt von: Peter Torberg
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Clockers sind Dealer, die ihre Junkies Tag und Nacht mit Stoff versorgen. Auch hier im Slum, wo die Welt rauer ist als irgendwo. Hilflos steht die Polizei aggressiv daneben, die Stadt resigniert. Bis sich die Spannung in einer Explosion entlädt.
Richard Price hat dieses Szenarium in seinem grandiosen Meisterwerk ›Clockers‹ umgesetzt. Es entstand ein handlungsgetriebener und vor Spannung berstender Großstadtroman, den Spike Lee mit Harvey Keitel verfilmt hat und der die Blaupause für die gefeierte Fernsehserie ›The Wire‹ schuf.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Roman

Taschenbuch

Preis € (D) 10,99 | € (A) 11,30
ISBN: 978-3-596-19391-2
lieferbar

800 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Krimi/Thriller

  • Agustín Martínez
»Das Dorf der toten Herzen«
  • Arthur Conan Doyle
»Sherlock Holmes - Eine Studie in Scharlachrot«
  • Arthur Conan Doyle
»Die Memoiren des Sherlock Holmes«
  • Klaus-Peter Wolf
»Rupert undercover 2«
  • Nikos Milonás
»Kretische Feindschaft«
  • Klaus-Peter Wolf
»Ostfriesenzorn«
  • Anna Schneider
»Grenzfall - Der Tod in ihren Augen«
  • Wiebke Lorenz
»Einer wird sterben«
  • Stephan Ludwig
»Zorn - Zahltag«
  • Jörg Maurer
»Im Schnee wird nur dem Tod nicht kalt«
  • Erin Kelly
»Vier.Zwei.Eins.«
  • Chevy Stevens
»Ich beobachte dich«

Über Richard Price

Richard Price wurde 1949 in der Bronx geboren. Bisher hat er neun Romane veröffentlicht, darunter der 2010 erschienene ›Cash‹, der »Spiegel«-Bestseller und auf Platz 1 der KrimiWelt-Bestenliste war. Price verfasste zahlreiche Drehbücher für Filme von und mit Martin Scorsese, Al Pacino und Paul Newman. 2007 gewann Price den Edgar Award für seine Arbeit an der hoch gelobten TV-Serie ›The Wire‹, für die er monatelang bei der Polizei recherchierte. ...

Mehr über Richard Price

Richard Price
Foto: Ulf Andersen/Getty Images

Mehr zu diesem Buch

0 Artikel  0 €