Roberto Bolaño Das Dritte Reich

Originalsprache: Spanisch
Übersetzt von: Christian Hansen
Das Dritte Reich
 

Roberto Bolaño Das Dritte Reich

Originalsprache: Spanisch
Übersetzt von: Christian Hansen
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Das dritte Reich als Brettspiel? Der junge Tourist Udo Berger ist deutscher Meister in jenem Strategiespiel, in dem die Schlachten des Zweiten Weltkriegs ausgefochten werden – ergebnisoffen, versteht sich. Im Urlaub an der Costa Brava trifft Udo unerwartet auf einen ebenbürtigen Gegner, den geheimnisvollen »Verbrannten«. Bald laufen nicht nur auf dem Brett alle Strategien ins Leere, lauert nicht nur dort der Tod …
Roberto Bolaños früher Roman, erst nach seinem Tod veröffentlicht, begeisterte Kritik und Leser.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Roman

Taschenbuch

Preis € (D) 10,99 | € (A) 11,30
ISBN: 978-3-596-18786-7
lieferbar

320 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»[Hier] finden sich bereits alle großen Themen, die Bolaños späteres Werk auszeichnen: Das Unheimliche, […] der Humor, der produktive Wahn und die alles erneuernde Kraft der Anarchie.«
Katharina Teutsch, Der Tagesspiegel, 22.10.2011

»große Mythen und eine halsbrecherische Kriminal-Story. [Bolaño] entwirft in sanft schwingenden Sätzen ein Zauber- und Verwirrspiel, in dem fast überall die Fratzen des Bösen lauern.«
Wolfgang Höbel, KulturSpiegel, 26.09.2011

»Und schon dieses Frühwerk zeichnet sich aus durch eine Atmosphäre des Ungreifbaren, Unheilvollen und Heillosen, die den Leser nachhaltig in Bann zieht. Und nachhaltig verstört.«
Helmut Petzold, Bayerischer Rundfunk, Bayern 2 (Diwan), 24.09.2011

»wie Bolaño das Spiel ›Das Dritte Reich‹ allmählich zum alles beherrschenden Element macht […] – das ist einfach atemberaubend erzählt. Ein abgründiger und überwältigender Roman.«
Julia Encke, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 18.09.2011

»Jahre nach seinem frühen Tod […] hört der chilenische Schriftsteller Roberto Bolaño nicht auf, seine Anhänger zu verblüffen. [...] Beglückt und benommen legt man diesen Erstling beiseite.«
Andreas Breitenstein, Neue Zürcher Zeitung, 30.08.2011



Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • V.S. Naipaul
»Das Rätsel der Ankunft«
  • S. Sjón
»CoDex 1962«
  • Édouard Louis
»Wer hat meinen Vater umgebracht«
  • Roberto Bolaño
»Chilenisches Nachtstück«
  • Katie Hale
»Mein Name ist Monster«
  • Gerwin van der Werf
»Der Anhalter«
  • Richard Powers
»Die Wurzeln des Lebens«
  • Laetitia Colombani
»Das Haus der Frauen«
  • J.M. Coetzee
»Der Tod Jesu«
  • Regina Porter
»Die Reisenden«
  • Eric-Emmanuel Schmitt
»Die zehn Kinder, die Frau Ming nie hatte«
  • J.M. Coetzee
»Die Kindheit Jesu«

Über Roberto Bolaño

Roberto Bolaño ist eine der großen Entdeckungen der Weltliteratur; seine Romane verweben »schlechterdings alles Essentielle der vergangenen Jahrtausende« (Die Zeit). Roberto Bolaño wurde 1953 in Santiago de Chile geboren, lebte in seiner Jugend lange in Mexiko-Stadt und siedelte später mit seiner Familie nach Spanien um. Dort starb er 2003, im vergeblichen Warten auf eine Lebertransplantation, als er gerade an ...

Mehr über Roberto Bolaño

Roberto Bolaño
© Daniel Mordzinski

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €