Simon Sebag Montefiore Die Romanows

Glanz und Untergang der Zarendynastie 1613-1918

Die Romanows
 

Simon Sebag Montefiore Die Romanows

Glanz und Untergang der Zarendynastie 1613-1918

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

»Exzellent! Dagegen ist ›Game of Thrones‹ das reinste Kaffeekränzchen.« Antony Beevor

Die prunkvolle und blutige Geschichte der sagenumwobenen Dynastie der Romanows, die Russland jahrhundertelang bescherrschte und bis heute prägt.

Wie kein anderes Adelsgeschlecht sind die Romanows der Inbegriff von schillerndem Prunk, Macht, Dekadenz und Grausamkeit. Über 300 Jahre dominierten sie das Russische Reich, mehr als 20 Zaren und Zarinnen gingen aus dem Geschlecht hervor, allesamt getrieben von unbändigem Machthunger und rücksichtslosem Willen zu herrschen – einige dem Wahnsinn näher als dem Genie. Simon Sebag Montefiore erzählt die Saga dieser unglaublichen Familie, in der Rivalität, Giftmorde und sexuelle Exzesse regelrecht auf der Tagesordnung standen. Basierend auf neuester Forschung und unbekanntem Archivmaterial zeichnet er die Schicksale und politischen Verwicklungen nach. Weder zuvor noch danach gab es ein so gewaltiges Reich, in dem sich Glanz und Grausamkeit auf unheilvolle Weise verbündeten.
Mit zahlreichen Abbildungen, prächtige Ausstattung.

»Eine außergewöhnliche und packende Geschichte, voll von schmutzigen Machtkämpfen, Gewalt und Brutalität, großartigen Monstern, bedauernswerten Opfern und grotesken Heiligen … entsetzlich, urkomisch und bewegend, aber auch unendlich tragisch.« Adam Zamoyski, Autor der Bestseller ›1812‹ und ›1815‹



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Taschenbuch
Übersetzt von: Gabriele Gockel, Sonja Schuhmacher, Barbara Steckhan, Naemi Schuhmacher

Preis € (D) 22,00 | € (A) 22,70
ISBN: 978-3-596-17632-8
lieferbar

1040 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»die intimste Charakterstudie dieser Dynastie, die auf Deutsch zu haben ist.«
Sonja Zekri, Süddeutsche Zeitung, 18.10.2016

»Montefiores Reise durch die 300 Jahre der Romanows gleicht einer Studie über Brutalität, Sex und Macht, absolut fesselnd […]«
John Kampfner, The Guardian, 25.01.2016

»Ein beindruckendes Buch, das gründliche Recherche mit exzellenter Prosa vereint.«
Gerard DeGroot, The Times, 23.01.2016

»Sebag Montefiores Tausende-Seiten-Wälzer [erscheint] zur rechten Zeit - er hilft dem Leser, sich seelisch auf die Trump-Putin-Assad-Ära vorzubereiten.«
Hannes Stein, Die Welt/Literarische Welt, 14.01.2017

»Simon Sebag Montefiore gelingt mit ›Die Romanows‹ ein ebenso umfangreiches wie unterhaltsames Werk.«
Moritz Holler, Südwestrundfunk, SWR 2, 17.01.2017

»Ein gigantischer Stoff […] - wie geschaffen für Simon Sebag Montefiore, der einmal mehr sein grandioses Talent als historischer Erzähler unter Beweis stellt.«
NZZ Geschichte, 01.10.2016

»Die Biografie dieser Dynastie liest sich wie ein weitschweifiger russischer Roman.«
Erika Achermann, St. Galler Tagblatt, 25.03.2017

»ein ebenso umfangreiches wie unterhaltsames Werk.«
Moritz Holler, Südwestrundfunk SWR 2, 17.01.2017



Buchtipps

Biographie/ Briefe/ Tagebücher

  • Volker Ullrich
»Adolf Hitler«
  • Jessie Hartland
»Steve Jobs – Das wahnsinnig geniale Leben des iPhone-Erfinders. Eine Comic-Biographie«
  • Michael Opitz
»Wolfgang Hilbig«
  • Reiner Stach
»Die Kafka-Biographie in drei Bänden«
  • Ari Folman

+
Anne Frank

+
David Polonsky
»Das Tagebuch der Anne Frank«
  • Gareth Stedman Jones
»Karl Marx«
  • Peter Stephan Jungk
»Die Dunkelkammern der Edith Tudor-Hart«
  • Simon Sebag Montefiore
»Die Romanows«
  • Reiner Stach
»Kafka«
  • Klaus Harpprecht
»Schräges Licht«
  • Ralf-Peter Märtin
»Dracula«
  • Dieter Kühn
»Das Magische Auge«

Geschichte/ Zeitgeschichte

  • Daniel Beer
»Das Totenhaus«
  • Mary Beard
»SPQR«
  • Lyndal Roper
»Der Mensch Martin Luther«
  • Henk Schulte Nordholt
»Neue Fischer Weltgeschichte. Band 12«
  • »Alfred Rosenberg«
  • Ernst Klee
»Auschwitz – Täter, Gehilfen, Opfer und was aus ihnen wurde«
  • Dirk van Laak
»Alles im Fluss«
  • David Gugerli
»Wie die Welt in den Computer kam«
  • Slavko Goldstein
»1941 – Das Jahr, das nicht vergeht«
  • Svenja Goltermann
»Opfer – Die Wahrnehmung von Krieg und Gewalt in der Moderne«
  • Angelika Franz
»Tutanchamun«
  • Léon Werth
»Als die Zeit stillstand«

Sachbuch

  • »Migration föderal«
  • Bruce Hoffman
»Terrorismus - Der unerklärte Krieg«
  • Erwin Thoma
»Die Rückkehr der Bäume in unser Leben«
  • Siddhartha Mukherjee
»Das Gen«
  • Andrew Solomon
»Saturns Schatten«
  • Kris Sanchez
»Verschwinden Kalorien, wenn man sie mit Käse überbackt?«
  • Matteo Civaschi

+
Matteo Pavesi
»Großes Kino in 5 Sekunden«
  • CrispyRob
»CrispyRobs Meine Top 50 Rezepte«
  • Ethel Matala de Mazza
»Der populäre Pakt«
  • Frido Mann

+
Christine Mann
»Es werde Licht«
  • Bernd Gieseking
»Gefühlte Dreißig – Ein Hoffnungsbuch für Männer um die Fünfzig«
  • Britt Collins
»Tabor, die kleine Straßenkatze«

Über Simon Sebag Montefiore

Simon Sebag Montefiores preisgekrönte Bestseller sind mittlerweile in 45 Sprachen übersetzt. ›Stalin – Am Hof des Roten Zaren‹ wurde mit dem History Book of the Year Prize der British Book Awards ausgezeichnet, ›Der junge Stalin‹ mit dem Costa Biography Award, dem LA Times Book Prize for Biography, dem Grand Prix de la Biographie Politique sowie dem Bruno-Kreisky-Preis für politische Literatur. ›Jerusalem. Die Biographie‹ war ein weltweiter ...

Mehr über Simon Sebag MontefioreZur Autoren-Webseite

Simon Sebag Montefiore
Foto: Ian Jones
0 Artikel  0 €