Jörg Schindler Stadt - Land - Überfluss

Warum wir weniger brauchen als wir haben

Stadt - Land - Überfluss
 

Jörg Schindler Stadt - Land - Überfluss

Warum wir weniger brauchen als wir haben

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

IMMER MEHR, IMMMER BESSER, IMMER SCHNELLER?
Es geht auch anders: Da ist der ehemalige Bankdirektor, der jetzt Suchtkranke betreut und plötzlich wieder Zeit hat. Die Designerin, die keine Lust mehr hat auf Dinge, die die Welt nicht braucht und jetzt nicht normgerechtes Gemüse vor dem Abfall rettet. Da ist der Fußballverein, der sich nicht ausverkauft und trotzdem erfolgreich ist.
Jörg Schindler erzählt von Menschen, denen es nicht um Profit geht, deren Ziel nicht Wachstum um jeden Preis ist. Was sie verbindet, ist keineswegs purer Verzicht oder weltabgewandtes Aussteigertum. Durch ein bewusstes Weniger ergibt sich ein Gewinn an Lebensqualität, mehr Zeit und Zufriedenheit. Schindlers spannende Geschichten aus unserem Land des Überflusses sind Anstiftungen zum Umdenken: die Gesellschaftsdebatte zum Konsum- und Wachstumswahn
*** Dieses Buch macht Lust auf weniger – und ist deshalb ein Gewinn! ***



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Sachbuch

Paperback Preis € (D) 14,99 | € (A) 15,50
ISBN: 978-3-596-19888-7
lieferbar

272 Seiten, Klappenbroschur
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Eine sinnstiftende Lektüre, die zurückruft, was wir verloren haben: das menschlich Verantwortbare!«
Literaturtipps.de, 18.02.2015

»Schindler gibt Anstöße für eine fällige Gesellschaftsdebatte.«
Clara. Magazin der Fraktion DIE LINKE, 12.12.2014

»[E]in lesenswertes, gut recherchiertes Buch […], das nachdenklich macht, Anregung gibt und dabei noch unterhaltsam ist.«
Roswitha Mitulla, WA-Aktuell, Jan./ Feb. 2015

»Ein Buch, das so erstaunlich viele Wege aus der Sackgasse zeigt, dass es jeder als Navi gut gebrauchen kann.«
Thomas Stillbauer, Frankfurter Rundschau, 12.12.2014

»Fotomontagen dieser Fußballtripps durch alle Kontinete hat er jetzt als außergewöhnlichen wie sehenswerten Bildband herausgebracht.«
Bayerischer Rundfunk, 14.10.2014

»überraschende Fakten zu den Folgen des Lebensstils auf Speed. Ein leicht geschriebenes Buch, das gutes Futter für Diskussionen mit Freunden liefert.«
Brigitte, 08.10.2014

»Besondere Empfehlung, denn Schindler versteht es auch, für ein breites Publikum Spannung zu erzeugen.«
Elke Günther, EKZ Bibliotheksservice, 29.09.2014

»Jörg Schindler ist ein Mann, der genau hinsieht und ein Mann, der über das schreibt, was er sieht.«
SR2, 20.08.2014



Buchtipps

Populäre Sachbücher

  • Kris Sanchez
»Verschwinden Kalorien, wenn man sie mit Käse überbackt?«
  • Bernd Gieseking
»Gefühlte Dreißig – Ein Hoffnungsbuch für Männer um die Fünfzig«
  • Matteo Civaschi

+
Matteo Pavesi
»Großes Kino in 5 Sekunden«
  • Daniel Hume
»Die Kunst, Feuer zu machen«
  • Maike van den Boom
»Acht Stunden mehr Glück«
  • Anja Rützel
»Lieber allein als gar keine Freunde«
  • Mark Lukach
»Abgedreht - Meine Frau, unsere Liebe und die Psychose«
  • Eckstein
»Eckstein Jumbo 7«
  • Paul Doherty

+
Cody Cassidy
»Vom Wal verschluckt«
  • Dana Eagle
»Depression für Einsteiger«
  • Martin Tietjen
»Selbstrufmord«
  • Maren Kruth
»Hochzeitszauber - Postkartenbuch«

Sachbuch

  • Barton Gellman
»Edward Snowden und die dunkle Geschichte der Überwachungsindustrie seit 9/11«
  • »Migration föderal«
  • Bruce Hoffman
»Terrorismus - Der unerklärte Krieg«
  • Erwin Thoma
»Die Rückkehr der Bäume in unser Leben«
  • Siddhartha Mukherjee
»Das Gen«
  • Andrew Solomon
»Saturns Schatten«
  • Kris Sanchez
»Verschwinden Kalorien, wenn man sie mit Käse überbackt?«
  • Bernd Gieseking
»Gefühlte Dreißig – Ein Hoffnungsbuch für Männer um die Fünfzig«
  • Frido Mann

+
Christine Mann
»Es werde Licht«
  • Ethel Matala de Mazza
»Der populäre Pakt«
  • Matteo Civaschi

+
Matteo Pavesi
»Großes Kino in 5 Sekunden«
  • Daniel Beer
»Das Totenhaus«

Über Jörg Schindler

Jörg Schindler, geboren 1968 in Darmstadt, studierte Germanistik, Anglistik und Soziologie in Frankfurt am Main und Edinburgh. Er war Nachrichtenredakteur und Reporter bei der »Frankfurter Rundschau«, seit 2012 arbeitet er beim Nachrichtenmagazin »Der Spiegel« und ist dort für die Themen Terrorismus und Innere Sicherheit zuständig. Jörg Schindler wurde 2009 zusammen mit seinem Kollegen Matthias Thieme mit dem Wächterpreis für ...

Mehr über Jörg Schindler

Jörg Schindler
Foto: Frankfurter Rundschau

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €