Susanne Fröhlich Lackschaden

Lackschaden
 

Susanne Fröhlich Lackschaden

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Da geht noch was!

Wie fühlt man sich, wenn die eigenen Kinder kaum noch mit einem reden, der Ehemann offensichtlich viel lieber auf dem Golfplatz als zu Hause ist, der Schwiegervater hingegen den ganzen Tag lang Ansprache erwartet und das Klimakterium einem schweißig im Nacken sitzt? Soll es das etwa gewesen sein? Ein Leben als Putzfrau, Köchin, Chauffeurin, Aufräumerin und Trösterin mit Nebenjob in einer Werbeagentur? Nein! beschließt Andrea Schnidt und merkt schon bald: Ja, da geht noch was!
Abgrundtief ehrlich und schonungslos witzig erzählt Susanne Fröhlich vom Leben im Angesicht der Wechseljahre und dabei wird eines ganz klar: Der Spaß ist noch lange nicht vorbei!
Andrea Schnidt in Höchstform!
„Ich mutiere immer mehr zu einer frustrierten und missmutigen Frau. Wo um alles in der Welt ist mein lustiges Leben geblieben?“
Andrea Schnidt merkt, wie die Wechseljahre unausweichlich auf sie zukriechen und sich an ihrem Körper zu schaffen machen. Auch der ewig Golf spielende Gatte und die pubertierenden Kinder, die keine Lust auf Schule haben, tragen nicht gerade zur guten Laune bei. Schwiegervater Rudi, der nach dem Tod seiner Frau bei ihnen eingezogen ist, hebt natürlich auch nicht die Stimmung.
Soll es das etwas gewesen sein?
Ein Leben als Putzfrau, Köchin, Chauffeurin, Aufräumerin und Trösterin mit Nebenjob in einer Werbeagentur? Nein! beschließt Andrea Schnidt und merkt schon bald: Ja, da geht noch was!



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Roman

E-Book Preis € (D) 8,99
ISBN: 978-3-10-402011-2
lieferbar

FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Frauenromane

  • Cecelia Ahern
»Teil 2 von P.S. ich liebe dich, Buch 18«
  • Debra Johnson
»Nur wer den Kopf hebt, sieht die Sonne«
  • Alexandra Holenstein
»Das Heinrich-Problem«
  • Marie Force
»Ein Traum für uns«
  • Mary Kay Andrews
»Zweimal Herzschlag, einmal Liebe«
  • Sue Moorcroft
»Mistelzweigzauber«
  • Patricia Koelle
»Der Himmel zu unseren Füßen«
  • Judith Pinnow
»Die Prophezeiung der Giraffe«
  • Jamal Kanj

+
Michelle Cohen Corasanti
»Das Mädchen, das die Hoffnung fand«
  • Barbara Wood
»Das goldene Tal«
  • Elke Vesper
»Die Frauen der Wolkenraths«
  • Elke Vesper
»Verlust und Aufbruch«

Über Susanne Fröhlich

Susanne Fröhlich ist erfolgreiche Moderatorin, Journalistin und Bestsellerautorin. Sie lebt in der Nähe von Frankfurt am Main. Sowohl ihre Sachbücher als auch ihre Romane – »Familienpackung«, »Treuepunkte«, »Lieblingsstücke«, »Lackschaden«, »Aufgebügelt«, »Wundertüte«, »Feuerprobe« und zuletzt »Verzogen« – wurden alle zu riesigen Erfolgen.

Mehr über Susanne FröhlichZur Autoren-Webseite

Susanne Fröhlich
Foto: Gaby Gerster


Interview

Interview zu ›Lackschaden‹, 14.02.2012
Frage: In deinem neuen Roman »Lackschaden« treffen wir wieder auf Andrea Schnidt. Sie scheint reifer und nachdenklicher geworden zu sein. Wie viel Zeit ist seit dem letzten Roman »Lieblingsstücke« vergangen und was hat sie denn alles erlebt?
Susanne Fröhlich: Andrea ist eben älter geworden, damit natürlich auch ein wenig reifer. Sie hat gemerkt, dass ihr Job lange nicht so glamourös ist wie gedacht, dass die Pubertät der eigenen Kinder richtig nerven kann und dass Männer mit den Jahren auch nicht immer besser werden. In ihr Leben hat sich eine gewisse Ernüchterung eingeschlichen. Sie ist auf der Suche und fragt sich: Wie soll das alles weitergehen?

Video

+
Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €