Thomas Mann [An die Leser der »New Yorker Staatszeitung und Herold«]

[An die Leser der »New Yorker Staatszeitung und Herold«]
 

Thomas Mann [An die Leser der »New Yorker Staatszeitung und Herold«]

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

»Ich bleibe deutscher Schriftsteller, fürchte mich aber vor den deutschen Trümmern, sagt Thomas Mann«. Unter dieser Überschrift druckte die New Yorker Staatszeitung am 18. Oktober 1945 den vorliegenden Text sowie einen Antwortbrief an den Schriftsteller Walter von Molo, in welchem Mann darlegte, warum er nicht so bald (oder nie) nach Deutschland zurückkehren werde. Zuerst war jener ›Brief nach Deutschland‹ am 28. September im liberaleren Aufbau erschienen, wo man wiederum die in der Staatszeitung verwendete Überschrift und Präsentation des Textes in einem Beitrag vom 30. Oktober als »tückisch« und »irreführend« verurteilte. Die Meinungsverschiedenheit erklärt sich auch im Kontext der zu jener Zeit scharf geführten Debatte um den Stellenwert innerer und äußerer Emigration. Mann positionierte sich dabei klar gegen jene, die die Kriegszeit in der inneren Emigration verlebt hatten, äußert sich hier jedoch primär in vermittelnder Absicht.



Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 0,99
ISBN: 978-3-10-401475-3
lieferbar

1 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Biographie/ Briefe/ Tagebücher

  • Anne Frank
»Tagebuch Version a und b«
  • Wolfgang Hilbig
»Werke, Band 7: Essays, Reden, Interviews«
  • Martha Gellhorn
»Ausgewählte Briefe«
  • John Berger
»Der Augenblick der Fotografie«
  • Maxim Biller
»Sechs Koffer«
  • Florian Illies
»1913 – Was ich unbedingt noch erzählen wollte«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • Stefan Zweig
»Die Welt von Gestern«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • Naoko Abe
»Hanami«
  • »Leselust im Frühling«

Über Thomas Mann

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €