Bekenntnis und Erziehung Bekenntnis und Erziehung
Bekenntnis und Erziehung
Jetzt bestellen

Bekenntnis und Erziehung

Text

»Sie alle sind ungeduldig, die goldenen Töne Mozarts aus dem Orchester aufsteigen zu hören, ungeduldig, daß dieser Vorhang sich öffne […] – und ich bin ungeduldig mit Ihnen.« Thomas Mann trug diese »ideelle[n] Ouvertüre« am 1. März 1922 anlässlich einer Festaufführung der ›Zauberflöte‹ in der Frankfurter Oper vor. Die Veranstaltung war Teil der Goethe-Woche, entsprechend hatte Mann bereits am Vorabend, in Anwesenheit des Reichspräsidenten Friedrich Ebert, seine Rede über ›Goethe und Tolstoi‹ gehalten, auf deren umfangreichen Notizen auch dieser Vortrag basiert. Folglich geht Mann hier weniger auf Mozart, sondern vor allem auf Goethe sowie Jean-Jacques Rousseau ein. Der Text wurde am darauffolgenden Tag in der Frankfurter Zeitung abgedruckt und in mehrere Werkausgaben aufgenommen.

Erscheinungstermin: 15.12.2009

Hier bestellen

  • Amazon
  • iTunes
  • Hugendubel
  • Thalia
  • Shopdaheim
  • Verlag: FISCHER E-Books
  • Erscheinungstermin: 15.12.2009
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 16 Seiten
  • ISBN: 978-3-10-400487-7
Book Cover
Bekenntnis und Erziehung

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher