Thomas Mann [Botschaft für eine Protestversammlung in Glendale, California]

[Botschaft für eine Protestversammlung in Glendale, California]
 

Thomas Mann [Botschaft für eine Protestversammlung in Glendale, California]

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Am 14. November 1947 war es in Glendale zu einem beunruhigenden Vorfall gekommen: 17 Männer, die sich als der »American Legion« zugehörig erkennbar zeigten, hatten – so beschrieb es die Los Angeles Times – eine Versammlung von Angehörigen der Demokraten Partei in privatem Rahmen gestört. Sie nahmen an, es handele sich bei den Teilnehmern um Mitglieder der links-liberalen »Progressive Citizens of America«. Der Vorstoß wurde landesweit kritisiert, traf er doch in seiner Missachtung der Versammlungsfreiheit einen zentralen, seit 1791 bestehenden Paragraphen der Bill of Rights. Als »disgraceful assault« verurteilte ihn auch Thomas Mann in seiner Botschaft, die er dem Tagebuch zufolge gemeinsam mit seiner Tochter Erika am 22. November 1947 verfasste und der anschließend als telefonisches Telegramm versandt wurde. Erstmals abgedruckt wurde der Text 1986 im Rahmen der ›Tagebücher 1946-1948‹.



Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 0,99
ISBN: 978-3-10-401528-6
lieferbar

1 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Biographie/ Briefe/ Tagebücher

  • Anne Frank
»Tagebuch Version a und b«
  • Wolfgang Hilbig
»Werke, Band 7: Essays, Reden, Interviews«
  • Martha Gellhorn
»Ausgewählte Briefe«
  • John Berger
»Der Augenblick der Fotografie«
  • Maxim Biller
»Sechs Koffer«
  • Florian Illies
»1913 – Was ich unbedingt noch erzählen wollte«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • Stefan Zweig
»Die Welt von Gestern«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • Naoko Abe
»Hanami«
  • Mark Forsyth
»Lob der guten Buchhandlung«

Über Thomas Mann

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €