Thomas Mann [Botschaft nach Prag]

[Botschaft nach Prag]
 

Thomas Mann [Botschaft nach Prag]

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Tatsächlich ging diese Botschaft zunächst nach Oslo, wo der jüdische Verlagslektor und Schriftsteller Dr. Max Tau seit 1938 im Exil lebte. Thomas Manns Titel bezieht sich auf das Vorhaben Taus, eine Vereinigung kleiner Verlage aus verschiedenen Ländern zu gründen, die unter dem Namen »Die Brücke« von Prag aus zur internationalen Verständigung beitragen sollte. Tau hatte Mann die Ehrenmitgliedschaft angetragen, die jener freudig annahm, sah er in dem Projekt doch »eine Brücke des Geistes, der Freiheit und der kulturellen Solidarität […] über den Abgrund hinweg, welchen die Machtpolitik aufgerissen hat zwischen Ost und West […]«. Als jedoch im Februar 1948 die Kommunisten in Prag die Macht übernahmen, musste der Plan aufgegeben werden. Tau veröffentlichte die Botschaft deshalb erst 1968 im Rahmen seiner autobiographischen Schrift ›Auf dem Wege zur Versöhnung‹.



Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 0,99
ISBN: 978-3-10-401535-4
lieferbar

1 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Biographie/ Briefe/ Tagebücher

  • Anne Frank
»Tagebuch Version a und b«
  • Wolfgang Hilbig
»Werke, Band 7: Essays, Reden, Interviews«
  • Martha Gellhorn
»Ausgewählte Briefe«
  • John Berger
»Der Augenblick der Fotografie«
  • Maxim Biller
»Sechs Koffer«
  • Florian Illies
»1913 – Was ich unbedingt noch erzählen wollte«
  • »Leselust im Frühling«
  • Stefan Zweig
»Die Welt von Gestern«
  • Mark Forsyth
»Lob der guten Buchhandlung«
  • Elias Canetti
»Ich erwarte von Ihnen viel«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«

Über Thomas Mann

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €