Thomas Mann Herausgegeben von: Stephan Stachorski Fragile Republik

Thomas Mann und Nachkriegsdeutschland

Fragile Republik
 

Thomas Mann Herausgegeben von: Stephan Stachorski Fragile Republik

Thomas Mann und Nachkriegsdeutschland

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Thomas Mann hat Deutschland immer als seine geistige Heimat verstanden. Trotzdem hat er es abgelehnt, nach dem Zeiten Weltkrieg aus dem Exil nach Deutschland zurückzukehren. Zuerst von den USA, später von der Schweiz aus wollte er sich für einen geistig-moralisch erneuerten Staat einsetzen. Zur jungen Bundesrepublik nimmt der Autor eine reservierte Haltung ein. Er insistiert auf der Einheit Deutschlands und sorgt für vielfältige Kritik, als er zu den Goethe- und Schillergedenkfeiern 1949 und 1955 in beide Teile Deutschlands reist, um seine Idee der Aussöhnung nachdrücklich zu bekunden.



Buch empfehlen

Bibliografie

Taschenbuch

Preis € (D) 12,95 | € (A) 13,40
ISBN: 978-3-596-16844-6
lieferbar

256 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Klassiker

  • Heinrich Mann
»Eugénie oder die Bürgerzeit«
  • Philip K. Dick
»Zeit aus den Fugen«
  • Norman Maclean
»Aus der Mitte entspringt ein Fluss«
  • Heinrich Mann
»Mutter Marie«
  • Arthur Conan Doyle
»Sherlock Holmes - Seine Abschiedsvorstellung«
  • Quentin Bell
»Erinnerungen an Bloomsbury«
  • »Lebensfreude«
  • »Loreley und Schlangenfrau«
  • Robert Gernhardt
»Die Blusen des Böhmen«
  • Robert Gernhardt
»Wörtersee«
  • Thomas Mann
»Joseph und seine Brüder I«
  • Thomas Mann
»Joseph und seine Brüder II«

Über Thomas Mann

Stephan Stachorski, geboren 1967 in Kaiserslautern, studierte Germanistik, Philosophie und Geschichte in Mainz. Zusammen mit Hermann Kurzke hat er eine sechsbändige Ausgabe der Essays Thomas Manns herausgegeben. Er publizierte u.a. ›Fragile Republik. Thomas Mann und Nachkriegsdeutschland‹ und ist Mitherausgeber der ›Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe‹ der Werke Thomas Manns.

Mehr über Stephan Stachorski

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €