Thomas Mann Herausgegeben von: Hermann Kurzke Heim, ins Reich!

Heim, ins Reich!
 

Thomas Mann Herausgegeben von: Hermann Kurzke Heim, ins Reich!

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

»Heim ins Reich« kam Österreich letztendlich erst im Jahre 1938 – vorübergehend nur, und auf Druck von Seiten des nationalsozialistischen Regimes. Der Ausdruck für einen möglichen Beitritt der Alpenrepublik zu Deutschland, die sogenannte großdeutsche Lösung, erhielt erst damit seine völkisch-faschistische Konnotation. Denn die Idee hatte seit dem Zusammenbruch des Österreichischen Kaiserreichs existiert und zog nicht nur Publikum vom rechten Rand des politischen Spektrums an. Die Alliierten hatten 1918 einen Zusammenschluss untersagt, obwohl es in Österreich, ebenso wie in Deutschland, viel Zustimmung gab. Dies belegt Manns Stellungnahme, die inhaltlich in einer Linie mit derjenigen Friedrich Eberts und anderer steht. Entstanden war der Text im Herbst des Jahres 1920 in Folge einer entsprechenden Rundfrage der Zeitschrift Heimgarten, wo er im Dezember veröffentlicht wurde. Die tendenziell rechtsgerichtete, latent antisemitische Haltung des Blatts verhinderte jedoch eine größere Wirkung der Aktion.



Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 0,99
ISBN: 978-3-10-400462-4
lieferbar

7 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Biographie/ Briefe/ Tagebücher

  • Anne Frank
»Tagebuch Version a und b«
  • Wolfgang Hilbig
»Werke, Band 7: Essays, Reden, Interviews«
  • John Berger
»Der Augenblick der Fotografie«
  • Martha Gellhorn
»Ausgewählte Briefe«
  • Maxim Biller
»Sechs Koffer«
  • Florian Illies
»1913 – Was ich unbedingt noch erzählen wollte«
  • »Leselust im Frühling«
  • Stefan Zweig
»Die Welt von Gestern«
  • Naoko Abe
»Hanami«
  • Yann Martel

+
Jörg Maurer

+
Thorsten Nagelschmidt

+
Lori Nelson Spielman

+
Peter Prange

+
Daniel Speck

+
Lize Spit

+
Ilija Trojanow

+
Klaus-Peter Wolf

+
Alain de Botton

+
Marion Brasch

+
Laetitia Colombani

+
Jennifer Egan

+
Orkun Ertener

+
Mark Forsyth

+
Hélène Gestern

+
Valentin Groebner
»Lob der guten Buchhandlung«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«

Über Thomas Mann

Die Herausgeber Hermann Kurzke, geboren 1943, ist Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft in Mainz. 1999 erschien vonihm die Biographie ›Thomas Mann. Das Leben als Kunstwerk‹. Stephan Stachorski, geboren 1967 in Kaiserslautern, studierte Germanistik,Philosophie und Geschichte in Mainz. Er publizierte u.a. ›Fragile Republik. Thomas Mann und Nachkriegsdeutschland‹.Beide Herausgeber sind an der Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe ...

Mehr über Hermann Kurzke

Hermann Kurzke
Foto: Angelika Stehle

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €