Thomas Mann Herausgegeben von: Heinrich Detering Heinrich Heine, der »Gute«

Heinrich Heine, der »Gute«
 

Thomas Mann Herausgegeben von: Heinrich Detering Heinrich Heine, der »Gute«

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Im Frühjahr und Sommer 1893 gab der fast volljährige Gymnasiast Thomas Mann am Lübecker Katharineum unter dem leicht durchschaubaren Pseudonym »Paul Thomas« die Zeitschrift ›Der Frühlingssturm‹ heraus, in der er »als philosophisch-wühlerischer Leitartikler« seine frühest erhaltenen literarischen Arbeiten publizierte, von denen die Polemik ›Heinrich Heine, der »Gute«‹ als wichtigster Text gilt, da hier bereits Grundlinien eines eigenständigen Literaturverständnisses erkennbar sind. Das geschieht in Auseinandersetzung mit einem Artikel des bürgerlich-liberalen Pastors Konrad Scipio, der Heine als loyalen Protestant und Patriot darstellte, um ihn gegen Anfeindungen durch die antisemitische Rechte zu verteidigen. Thomas Mann stellt dagegen Heines Judentum und Kosmopolitismus, den Spötter gegen den Frommen heraus, um schließlich den Gegensatz von gut und böse, wahr und unwahr, schön und hässlich mit der Etablierung der »Größe« als außermoralischen und wertambivalenten Begriff aufzulösen: »Nein, Heinrich Heine war kein ›guter‹ Mensch. Er war ein großer Mensch.«



Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 0,99
ISBN: 978-3-10-400316-0
lieferbar

9 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Biographie/ Briefe/ Tagebücher

  • Anne Frank
»Tagebuch Version a und b«
  • Wolfgang Hilbig
»Werke, Band 7: Essays, Reden, Interviews«
  • Martha Gellhorn
»Ausgewählte Briefe«
  • John Berger
»Der Augenblick der Fotografie«
  • Florian Illies
»1913 – Was ich unbedingt noch erzählen wollte«
  • Maxim Biller
»Sechs Koffer«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • Yann Martel

+
Jörg Maurer

+
Thorsten Nagelschmidt

+
Lori Nelson Spielman

+
Peter Prange

+
Daniel Speck

+
Lize Spit

+
Ilija Trojanow

+
Klaus-Peter Wolf

+
Alain de Botton

+
Marion Brasch

+
Laetitia Colombani

+
Jennifer Egan

+
Orkun Ertener

+
Mark Forsyth

+
Hélène Gestern

+
Valentin Groebner
»Lob der guten Buchhandlung«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • Elias Canetti
»Ich erwarte von Ihnen viel«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • Naoko Abe
»Hanami«

Über Thomas Mann

Heinrich Detering ist Professor für deutsche und vergleichende Literatur an der Universität Göttingen und Präsident der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Über Thomas Mann liegen zahlreiche Veröffentlichungen von ihm vor, u.a. sein Buch ›Juden, Frauen und Litteraten‹ über das Frühwerk. Er ist Mitherausgeber der ›Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe‹ der Werke Thomas Manns.

Mehr über Heinrich Detering

Heinrich Detering
Foto: privat

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €