Thomas Mann Herausgegeben von: Hermann Kurzke Über den »Gesang vom Kindchen«

Über den »Gesang vom Kindchen«
 

Thomas Mann Herausgegeben von: Hermann Kurzke Über den »Gesang vom Kindchen«

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Mit der in Hexametern verfassten Idylle orientierte sich Thomas Mann einmal mehr an dem Vorbild Goethes und dessen Epos ›Hermann und Dorothea‹. Texte wie den vorliegenden nutzte Mann gerne für eine sorgfältig betriebene Selbstrezeption, mittels derer er Einfluss auf die öffentliche Rezeption seiner Werke nahm – ganz allgemein ein zentrales Element seines Œuvres. Hier nimmt er die Gelegenheit für eine Verteidigung des Reimgefüges wahr: »Die in Kritiken viel erwähnte Holprigkeit der Verse ist meinem besseren Wissen zufolge nur scheinbar.« Der Erstabdruck des im März 1921 entstandenen Textes erfolgte im selben Jahr in einem Almanach der Rupprechtspresse, die zu jener Zeit noch unter dem Dach des Münchner Verlags Walther C. F. Hirth angesiedelt war. Im Jahr zuvor war der ›Gesang vom Kindchen‹ ebendort in einer limitierten Auflage erschienen.



Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 0,99
ISBN: 978-3-10-400468-6
lieferbar

8 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Biographie/ Briefe/ Tagebücher

  • Anne Frank
»Tagebuch Version a und b«
  • Wolfgang Hilbig
»Werke, Band 7: Essays, Reden, Interviews«
  • John Berger
»Der Augenblick der Fotografie«
  • Martha Gellhorn
»Ausgewählte Briefe«
  • Maxim Biller
»Sechs Koffer«
  • Florian Illies
»1913 – Was ich unbedingt noch erzählen wollte«
  • Yann Martel

+
Jörg Maurer

+
Thorsten Nagelschmidt

+
Lori Nelson Spielman

+
Peter Prange

+
Daniel Speck

+
Lize Spit

+
Ilija Trojanow

+
Klaus-Peter Wolf

+
Alain de Botton

+
Marion Brasch

+
Laetitia Colombani

+
Jennifer Egan

+
Orkun Ertener

+
Mark Forsyth

+
Hélène Gestern

+
Valentin Groebner
»Lob der guten Buchhandlung«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • »Leselust im Frühling«
  • Stefan Zweig
»Die Welt von Gestern«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«

Über Thomas Mann

Die Herausgeber Hermann Kurzke, geboren 1943, ist Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft in Mainz. 1999 erschien vonihm die Biographie ›Thomas Mann. Das Leben als Kunstwerk‹. Stephan Stachorski, geboren 1967 in Kaiserslautern, studierte Germanistik,Philosophie und Geschichte in Mainz. Er publizierte u.a. ›Fragile Republik. Thomas Mann und Nachkriegsdeutschland‹.Beide Herausgeber sind an der Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe ...

Mehr über Hermann Kurzke

Hermann Kurzke
Foto: Angelika Stehle

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €