Tomas Tranströmer In meinem Schatten werde ich getragen

Gesammelte Gedichte

Originalsprache: Schwedisch
Übersetzt von: Hanns Grössel
In meinem Schatten werde ich getragen
 

Tomas Tranströmer In meinem Schatten werde ich getragen

Gesammelte Gedichte

Originalsprache: Schwedisch
Übersetzt von: Hanns Grössel
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Mit dem schwedischen Dichter Tomas Tranströmer wurde einem Leisen der Nobelpreis zuerkannt, dessen eindringliche Gedichte den Resonanzraum des letzten Jahrhunderts ausmessen. Seine aus lichter Melancholie und lakonischer Nüchternheit geformten Verse, in viele Sprachen übersetzt, waren bis dahin ein Geheimtipp. »In meinem Schatten werde ich getragen« enthält sämtliche, von Hanns Grössel meisterhaft übersetzten Bände, die späten Gedichte ›Das große Rätsel‹ sowie die biographische Kindheitsskizze ›Die Erinnerungen sehen mich‹.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Lyrik

Taschenbuch

Preis € (D) 12,99 | € (A) 13,40
ISBN: 978-3-596-19675-3
lieferbar

352 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Wundervolle, melancholische, knapp-wörtliche, präzise bildhafte Dichtung mit nachhaltiger Wirkung.«
Rebecca Link, WDR 5, 04.04.2015



Buchtipps

Wissenschaft

  • Giorgio Agamben
»Der Gebrauch der Körper«
  • Binyamin Appelbaum
»Die Stunde der Ökonomen«
  • »Grundrechte-Report 2020«
  • Sheera Frenkel

+
Cecilia Kang
»Inside Facebook«
  • Robert Pfaller
»Die blitzenden Waffen«
  • Robert Gernhardt
»Der kleine Gernhardt«
  • Jan Wagner
»Die Live Butterfly Show«
  • Delphine Perret
»Björn und die weite Welt«
  • Lars Amend

+
Sven Gottschling
»Schmerz Los Werden«
  • Simon Stone
»Stücke«
  • Wolfram Lotz

+
Roland Schimmelpfennig

+
Ferdinand Schmalz

+
Jen Silverman

+
Marlene Streeruwitz

+
Björn SC Deigner

+
Gracie Gardner

+
Caren Jeß
»Dramatische Rundschau«
  • Josef M. Gaßner

+
Jörn Müller
»Können wir die Welt verstehen?«

Über Tomas Tranströmer

Tomas Tranströmer wurde 1931 in Stockholm geboren und besuchte das gleiche Gymnasium wie Ingmar Bergman und Lars Gustafsson. Die Sommer verbrachte er mit seinem Großvater, einem Lotsen, auf der Schäreninsel Runmarö. 1954 erschien sein erster Gedichtband »17 Gedichte«, der ihn zur Hoffnung seiner Generation machte. Nach dem Studium arbeitete er als Psychologe in einer Haftanstalt und als Berufsberater. 1981 erhielt er den Petrarca-Preis, 2011 den ...

Mehr über Tomas Tranströmer

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €