William Makepeace Thackeray Jahrmarkt der Eitelkeit

Ein Roman ohne Helden

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Heinrich Conrad
Jahrmarkt der Eitelkeit
 

William Makepeace Thackeray Jahrmarkt der Eitelkeit

Ein Roman ohne Helden

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Heinrich Conrad
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Sie will sich damit nicht abfinden. Die Gouvernante Rebekka Sharp verlässt das Internat und strebt den Aufstieg in die höhere Gesellschaft an. Selbstsicher, intelligent, auch skrupellos bewegt sie sich, im Gegensatz zu ihrer naiven Freundin Amelia, auf Empfängen und Diners. Schmeicheleien und Intrigen, wirtschaftlicher Bankrott ebenso wie das historische Großereignis der Schlacht von Waterloo bestimmen das Leben der beiden Frauen, ihren Aufstieg und Fall in der englischen Gesellschaft.
Gemeinsam mit den Romanen von Charles Dickens und den Brontë-Schwestern zählt Thackerays satirisches Gesellschaftspanorama heute zu den wichtigsten und vergnüglichsten Werken des Viktorianismus.

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.

Mit Daten zu Leben und Werk.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Roman

Taschenbuch

Preis € (D) 14,99 | € (A) 15,50
ISBN: 978-3-596-90530-0
lieferbar

992 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Über William Makepeace Thackeray

William Makepeace Thackeray wurde 1811 in Kalkutta geboren und starb 1863 in London. Neben Charles Dickens gilt er als der bedeutendste englische Autor des Viktorianismus. Sein berühmter Roman »Jahrmarkt der Eitelkeit« erschien 1847-1848 als Fortsetzungsgeschichte im Londoner Satire-Magazin »Punch«.

Mehr über William Makepeace Thackeray

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €