Bücher

Peter Pranges mitrei­ßender Bestseller

Peter Prange Die Rebellin

Lon­don, 1851. Emily ist die engste Mit­ar­bei­te­rin ihres Vaters Joseph Pax­ton. Gemein­sam bauen sie einen Traum aus Licht, Glas und Stahl: den gigan­ti­schen Kris­tall­pa­last für die Welt­aus­stel­lung. Emily ist erfüllt vom Glau­ben an den Fort­schritt. Doch dann trifft sie Vic­tor wie­der, den Freund aus Kin­der­ta­gen. Die bei­den ver­lie­ben sich – und Vic­tor zeigt ihr seine Welt. Erschüt­tert sieht sie Hun­ger, Armut, Krank­heit und Tod mit­ten in Lon­don. Emily muss sich ent­schei­den: für ihrem bewun­der­ten Vater oder für den Mann, den sie liebt.

Von alten Jugend­träumen und neuen Plänen

Judith Pinnow Versprich mir, dass es großartig wird

Franzi und Lena sind mit Anfang zwan­zig nach New York gegan­gen, den Traum vom gro­ßen Ruhm als Schau­spie­le­rin im Gepäck. Eine gro­ßar­tige Zeit bricht an, vol­ler hoch­flie­gen­der Pläne und neuer Aben­teuer. Hin­ter jeder Ecke war­tet ein neues Ver­spre­chen. Doch dann tren­nen sich ihre Wege. Unter­schied­li­che Lebens­ent­würfe und unter­schwel­li­ger Neid zer­stö­ren die Freund­schaft. Erst nach drei­zehn Jah­ren Funk­stille sehen sie sich wie­der. Es ist Zeit, ihre Geschichte noch mal umzu­schrei­ben.

Wahninnig spannend - die E-Book Premiere!

Wiebke Lorenz Einer wird sterben

Eines Mor­gens steht es plötz­lich da. Das schwarze Auto. Mit­ten in der ruhi­gen Blu­men­straße in einem geho­be­nen Wohn­vier­tel. Darin ein Mann und eine Frau, die reg­los dasit­zen. Stun­den­lang, tage­lang. Nach und nach macht diese stumme Pro­vo­ka­tion die Anwoh­ner ner­vös. Allen voran Stella Johann­sen, die sich immer und immer wie­der die eine Frage stellt: Was wis­sen sie? Über die schreck­li­che Nacht vor sechs Jah­ren, als Stella und ihr Mann Paul einen schwe­ren Unfall hat­ten. Einen Unfall, bei dem ein Mensch starb. Sind sie des­we­gen hier? Was wer­den sie tun? Und wie viel Zeit bleibt Stella noch?

Atembe­raubende Spannung und mitreißende Gefühle

Tracy Banghart Iron Flowers 2 – Die Kriegerinnen

Sie haben alles ver­lo­ren. Doch sie kämp­fen wei­ter. Denn das Schick­sal aller Frauen und Mäd­chen liegt allein in ihrer Hand. Die Schwes­tern Serina und Nomi sind Gefan­gene: Nomi in der Gewalt eines bru­ta­len Regen­ten, der alle Frauen unter­drückt. Serina auf einer Gefäng­nis­in­sel, auf die sie ver­schleppt wurde. Um in dem bru­ta­len Regime zu über­le­ben, bleibt den Schwes­tern nur eins: erbit­tert zu kämp­fen – gegen die Unter­drü­ckung und für ihre Liebe. Mit allen Mit­teln und jede auf ihre Weise.

9 Bilder­wör­ter­bücher in einer stabilen Box!

Kennst du das? Meine bunte Spiel-und-Lern-Box

Die beliebte Papp­bil­der­buch­reihe „Kennst du das?“ zeigt Kin­dern ab 12 Mona­ten, wie bunt die Welt ist und wie ein­fach das Spre­chen­ler­nen sein kann. In einer sta­bile Box mit 9 klei­nen, dicken Mini-Büchern steckt der erste Wort­schatz zu so vie­len The­men drin: Erste Wör­ter, Zah­len, Far­ben, Gegen­sätze, In der Natur, Zu Hause, Fahr­zeuge, Tiere und Bau­ern­hof. Auf kun­ter­bun­ten Fotos wer­den diese The­men in ein­fachs­ter Form dar­ge­stellt und beim Spie­len und Schauen ganz neben­her wahr­ge­nom­men und erlernt.

Komisch und böse, scharf und schonungslos

Yasmina Reza Eine Verzweiflung

Mit ihren Thea­ter­stü­cken »Kunst« und »Der Gott des Gemet­zels« wurde Yas­mina Reza welt­be­rühmt. In ihrem ers­ten Roman leiht die junge Auto­rin ihre Stimme einem alten Mann, der in einer zor­ni­gen Rede sei­nem erwach­se­nen Sohn die Levi­ten liest. Ein Schlapp­schwanz sei er, den gan­zen Tag am Strand zu lie­gen und ein durch­schnitt­li­ches Leben zu füh­ren. In all sei­ner gerech­ten und unge­rech­ten Empö­rung gerät der Mono­log des Alten zu einer tra­gi­ko­mi­schen Beschimp­fung, zu einem Auf­schrei gegen Ein­sam­keit, Alter und Tod.

Ein warmherziger Vater-Tochter-Roman

Gudrun Mebs Ferien nur mit Papa

»Mausi« – Maja kann es nicht lei­den, wenn ihr Vater sie so nennt. Und auch nicht, dass sie ihn »Daddy« rufen soll. Sie hätte viel lie­ber einen rich­ti­gen Papa. Einen, der ihre Klei­der­größe kennt und weiß, wel­che Bücher sie mag. Als die bei­den im Urlaub statt in einem tod­schi­cken Feri­en­haus unver­hofft in einer ver­fal­le­nen Wald­hütte lan­den, müs­sen sie sich zusam­men­rau­fen. Und das funk­tio­niert eigent­lich rich­tig gut. Ach ja, Maja sitzt in Max, ihrem Roll­stuhl. Und ist ein ganz nor­ma­les Mäd­chen.

Mehrfach preisge­krönte Fantasy-Novelle!

Seanan McGuire Der Atem einer anderen Welt

Kin­der und Jugend­li­che sind zu allen Zei­ten in Kanin­chen­lö­cher gefal­len, durch alte Klei­der­schränke ins Zau­ber­land vor­ge­sto­ßen oder auf einer Dampf­lok in magi­sche Wel­ten gereist. Aber … was geschieht eigent­lich mit denen, die zurück­kom­men? Mit Nancy, die die Hal­len der Toten besucht hat und den Rest ihres Lebens am liebs­ten still wie eine Sta­tue ver­brin­gen würde. Und mit Chris­to­pher, den Jun­gen mit der Kno­chen­flöte, der die Toten für sich tan­zen las­sen kann ...

Wahre Verbrechen. Wahre Geschichten.

Raquel Erdtmann Und ich würde es wieder tun

Raquel Erdtmann nimmt die Leser mit in den Gerichts­saal, der zur Bühne des Lebens wird. Ihre Schil­de­run­gen der Pro­zesse sind dabei so plas­tisch, dass man als Leser das Gefühl hat, den Sze­nen selbst bei­zu­woh­nen. Es sind Bli­cke hin­ter die Fas­sade und in mensch­li­che Abgründe. Eine Frau, die zum Mes­ser greift, um sich für jah­re­lange Demü­ti­gun­gen zu rächen. Ein Mann, der sei­nen Vater erschlägt. Einer, der tötet, ein­fach so. Kleine und grö­ßere Betrü­ge­reien wie ein Hei­rats­schwind­ler oder eine koschere Metz­ge­rei, die Würste im Schwei­ne­darm ver­kauft.

Die Wieder­geburt einer Kultfigur!

Dennis Ehrhardt Sinclair - Dead Zone

An einem abge­le­ge­nen Kai in Lon­don explo­diert die Bal­ti­more. Eines der Opfer an Bord: Detec­tive Inspec­tor John Sin­clair, der zum Zeit­punkt des Unglücks in einem Seri­en­kil­ler-Fall ermit­telte. Sin­clairs Tod wirft Fra­gen auf: Befand sich der Kil­ler eben­falls an Bord? Was hat Sin­clair auf der Bal­ti­more ent­deckt? Sin­clairs Part­ner Detec­tive Ser­geant Gan Zuko führt die Ermitt­lun­gen fort, zusam­men mit Sin­clairs Nach­fol­ge­rin Shāo Sadako. Bald häu­fen sich die Wider­sprü­che, und die Gren­zen der Rea­li­tät schei­nen zu ver­wi­schen …

Lesegenuß als E-Book Premiere!

Lisa Keil Bleib doch, wo ich bin

Kaya hat alles, was sie zu ihrem Glück braucht: eine kleine Buch­hand­lung in ihrem Hei­mat­ort, beste Freunde und ihr heiß gelieb­tes Shet­land­pony. Für einen Mann, der län­ger bleibt als eine Nacht, ist eigent­lich kein Platz in ihrem Leben.
Lasse ist über­zeug­ter Groß­städ­ter und nur aufs Land gezo­gen, weil er als Leh­rer die erst­beste Ver­tre­tungs­stelle anneh­men musste. Als Kaya ihn auf einer Scheu­nen­party trifft, ahnt sie nicht, dass der gut­aus­se­hende Typ der Klas­sen­leh­rer ihrer Nichte ist. Eine Begeg­nung mit auf­re­gen­den Fol­gen …

Auf den Bestsel­ler­listen!

Édouard Louis Wer hat meinen Vater umgebracht

Ein zor­ni­ger jun­ger Autor auf Erfolgs­kurs – ein emo­tio­na­les, per­sön­li­ches und hoch­po­li­ti­sches Buch»Lite­ra­tur muss kämp­fen - für all jene, die selbst nicht kämp­fen kön­nen.« Édouard Louis»An meine Kind­heit habe ich keine ein­zige glück­li­che Erin­ne­rung« lau­tet der erste Satz in Édouard Louis‘ Roman »Das Ende von Eddy«. In sei­nem neuen Buch »Wer hat mei­nen Vater umge­bracht« sieht Louis das anders, mitt­ler­weile ver­steht er die Gewalt­aus­brü­che sei­nes Vaters, der unter der sozia­len Unge­rech­tig­keit ...

Empfehlungen aus dem Lektorat

  • CrispyRob
»CrispyRobs Meine Top 50 Rezepte«
  • Jörg Maurer
»Im Schnee wird nur dem Tod nicht kalt«
  • Laetitia Colombani
»Der Zopf«
  • Thilo Bode
»Die Diktatur der Konzerne«
  • Patrick Leigh Fermor
»Die unterbrochene Reise«
  • Mats Strandberg
»Das Heim«
  • Vic James
»Dark Palace – Zehn Jahre musst du opfern«

Video

+
0 Artikel  0 €