Bücher


Aktualisiert: »Kommunis­tischen Manifest«

Frank Partnoy + Rupert Younger Das Aktivisten-Manifest

Wenn Karl Marx und Fried­rich Engels ihr »Kom­mu­nis­ti­sches Mani­fest« neu ver­fas­sen wür­den – was wür­den sie wohl ändern? Nicht viel, mei­nen Frank Part­noy und Rupert Youn­ger. Es ging vor 170 Jah­ren um die Besit­zen­den, die Habe­nichtse und die Kluft dazwi­schen, und dar­über wür­den sie auch heute schrei­ben. Genauso wie über jene, die welt­weit gegen soziale Ungleich­heit und für viel­fäl­tige poli­ti­sche Ziele kämp­fen: die »Akti­vis­ten«. Also haben Part­noy und Youn­ger den his­to­ri­schen Text ein wenig abge­än­dert, mal ein­zelne Begriffe, mal ganze Sätze aus­ge­tauscht und aktua­li­siert, als hät­ten sie ein altes Haus umsich­tig reno­viert.

Wie Menschen es schaffen zusammen­zuleben

Mark W. Moffett Was uns zusammenhält

In sei­nem bahn­bre­chen­den Buch ver­bin­det der Bio­loge Mark W. Mof­fett Erkennt­nisse aus Psy­cho­lo­gie, Sozio­lo­gie und Anthro­po­lo­gie zu einer gro­ßen Erklä­rung, was Gesell­schaf­ten zusam­men­hält. Dafür unter­sucht er das Zusam­men­le­ben von Pri­ma­ten und Amei­sen, aber auch von mensch­li­chen Gesell­schaf­ten von den Jägern und Samm­lern bis heute. Zen­tral erweist sich dabei die Frage nach der Grup­pen­iden­ti­tät: Sie ist der Schlüs­sel, um zu ver­ste­hen, wie Gesell­schaf­ten ent­ste­hen, fort­dau­ern oder am Ende sogar schei­tern und unter­ge­hen. Eine fas­zi­nie­rende Ant­wort auf die zen­trale Frage der Gegen­wart.

Jetzt in der Fischer Taschen­bi­bliothek!

Jörg Maurer Im Grab schaust du nach oben

Böl­ler­schüsse und Blas­ka­pelle am Fried­hof des idyl­lisch gele­ge­nen Kur­orts: Eine schöne Beer­di­gung, sagen alle, die danach ins Wirts­haus gehen. Nur schade, dass Kom­mis­sar Jen­ner­wein gleich wie­der weg musste, aber wegen die­ses G7-Gip­fels im Kur­ort sind alle Ord­nungs­kräfte im Son­der­ein­satz. Dabei ver­liert gerade ein Mör­der zwi­schen Poli­zei­ab­sper­run­gen und Anti-Gip­fel-Demons­tran­ten sein Opfer aus den Augen, ein schick­sal­haf­ter Schuss fällt, und das Bestat­ter­ehe­paar a.D. Gra­seg­ger fin­det Ver­däch­ti­ges auf dem Fried­hof. Bei sei­nen Ermitt­lun­gen ent­deckt Kom­mis­sar Jen­ner­wein, dass nichts von Dauer ist – nicht ein­mal die Toten­ruhe…

Ein unglaublich lustiger Science-Fiction Roman!

Catherynne M. Valente Space Opera

Der Euro­vi­sion Song Con­test im Welt­all: Vor knapp hun­dert Jah­ren hat sich die Gala­xis ent­zweit – ein Krieg löschte bei­nahe sämt­li­ches Leben aus. In der Folge erfand man eine gemein­schafts­bil­dende Tra­di­tion: etwas Schö­nes und Unter­halt­sa­mes, um den Frie­den, die Liebe und das Leben zu fei­ern. Und so wurde der metagalak­ti­sche Grand Prix gebo­ren, in dem alle emp­fin­dungs­fä­hi­gen Zivi­li­sa­tio­nen fried­lich gegen­ein­an­der antre­ten. Seit­dem muss jede neue Spe­zies, die Mit­glied der kos­mi­schen Gemein­schaft wer­den will, an der Show teil­neh­men. Das Ganze ist ein Rie­sen­spaß, das Pro­blem ist nur: Auf dem letz­ten Platz war­tet die völ­lige Ver­nich­tung – und die Ali­ens haben ganz eigene Vor­stel­lun­gen davon, wer für die Erde antre­ten soll …

Atemlos span­nend und beängs­tigend realistisch!

Christina Stein Wonderland

Thai­land. Sonne, Pal­men, die ganz große Frei­heit! Doch als Lizzy am Mor­gen nach einer Strand­party auf­wacht, ist sie gefan­gen. Mit­ten im Dschun­gel, mit ihren bes­ten Freun­den – und mit Jacob. Jacob, den kei­ner von ihnen rich­tig kennt, und der sie auf diese ver­dammte Party ein­ge­la­den hat. Nur wegen ihm sind sie in einem Rea­lity Game gelan­det, in dem es ums blanke Über­le­ben geht. Wer sind die Player in die­sem Spiel? Was haben sie vor? Und wel­che Rolle spielt eigent­lich Jacob? Lizzy weiß nur eines: Die Gruppe muss bis mor­gen ent­schei­den, wer von ihnen das nächste Opfer sein soll …

Unbeschwerter Lesegenuss von Viola Shipman

Viola Shipman Ein Cottage für deinen Sommer

Ein wun­der­bar herz­er­wär­men­der Roman über einen neuen Anfang, zweite Chan­cen und über den Mut, den es braucht, das Leben zu leben, das man sich erträumt hat: Adie Lou ver­brachte die Som­mer­fe­rien als Kind im Cot­tage ihrer Eltern am Michi­gan­see. Damals waren Schwimm­rei­fen und Angeln genug für das Glück end­los schei­nen­der Tage am Was­ser. Auf der Suche nach die­sem Gefühl gibt sie nach ihrer Schei­dung ihre Stelle in Chi­cago auf und zieht an den See.

Ein Stimmungsbild unserer Zeit

Monika Maron Munin oder Chaos im Kopf

Mina Wolf, Jour­na­lis­tin und Gele­gen­heits­tex­te­rin, opfert den Som­mer, um einen Auf­satz über den Drei­ßig­jäh­ri­gen Krieg für die Fest­schrift einer Klein­stadt zu schrei­ben. Eine irre Nach­ba­rin, die Tag für Tag von mor­gens bis abends auf ihrem Bal­kon laut­hals singt, zwingt sie, nur noch nachts zu arbei­ten. Die kleine, enge Straße gerät in Auf­ruhr und in Minas Kopf ver­mi­schen sich der Drei­ßig­jäh­rige Krieg, die täg­li­chen Nach­rich­ten über Krieg und Ter­ror mit der anschwel­len­den Aggres­sion in der Nach­bar­schaft. Als auch noch eine Krähe in ihre nächt­li­che Ein­sam­keit gerät, die sie Munin nennt und mit der sie ein Gespräch über Gott und die Welt beginnt, ist das Chaos in Minas Kopf kom­plett.

Stefan Kein im Gespräch mit Wissen­schaftlern

Stefan Klein Wir werden uns in Roboter verlieben

Er dis­ku­tiert mit dem Astro­no­men des Paps­tes Guy Con­sol­ma­gno über Gott und den Ursprung des Uni­ver­sums, spricht u.a. mit der Kogni­ti­ons­psy­cho­lo­gin Mar­g­ret Boden über schöp­fe­ri­sche künst­li­che Intel­li­genz, mit dem Bota­ni­ker Ste­fano Man­cuso über die Intel­li­genz der Pflan­zen – und selbst Sig­mund Freud kommt noch ein­mal zu Wort.
Glän­zend geführte Unter­hal­tun­gen, die uns teil­ha­ben las­sen an den per­sön­li­chen Erfah­run­gen, Ein­sich­ten und aktu­ells­ten For­schun­gen der der­zeit klügs­ten Köpfe.

Unheimlich, geheim­nisvoll, gefährlich!

Phoebe Locke Rachemädchen- Eine ist verschwunden. Eine ist angeklagt. Wer ist das Opfer?

2000 Die junge Mut­ter Sadie Ban­ner ver­schwin­det kurz nach der Geburt ihrer Toch­ter Amber spur­los.
2018 Ein Film­team will die Wahr­heit über Amber Ban­ner auf­de­cken. Die rät­sel­hafte junge Frau wurde gerade des Mor­des ange­klagt und frei­ge­spro­chen. Aber wel­cher düs­tere Schat­ten liegt über ihr? Und ist sie tat­säch­lich unschul­dig?

Das Fischer Science-Fiction-E-Book-Bundle!

Joel Shepherd + Becky Chambers + Daryl Gregory Starke Frauen - Das Fischer Tor Science-Fiction-Bundle

Das Bundle ent­hält drei erst­klas­sige Sci­ence-Fic­tion-Romane!Becky Cham­bers: Der lange Weg zu einem klei­nen, zor­ni­gen Pla­ne­ten, Die junge Rose­mary Har­per ver­lässt ihren Hei­mat­pla­ne­ten, um im Welt­all ein neues Leben zu begin­nen – und fin­det in der Crew der Way­fa­rer eine Ersatz­fa­mi­lie. Daryl Gre­gory: After­party, Gott ist eine Droge – und wir sind auf Ent­zug. Joel She­pherd: Die Andro­idin – Auf der Flucht, Sie ist schön, selbst­be­wusst – und äußerst gefähr­lich.

Einfühlsam zurück ins Leben geführt

Jorge Bucay Das Buch der Trauer

Jorge Bucay zeigt, wie Trau­er­ar­beit gelin­gen kann. In »Das Buch der Trauer« fächert er die ganze Viel­falt der Ver­luste auf, mit denen wir uns im Leben kon­fron­tiert sehen. Und er gibt anhand sei­ner pro­fun­den psy­cho­lo­gi­schen Erfah­run­gen eine Hilfe zur Selbst­hilfe. Anschau­lich macht er uns bewusst, was es heißt, den Schmerz anzu­neh­men, sich der Trauer zu stel­len. Denn nur so – und davon ist er über­zeugt – wer­den wir uns von unse­rem Kum­mer befreien kön­nen und die Erfah­rung machen, dass auch nach den grö­ß­ten Ver­lus­ten das Leben wie­der auf uns war­tet.

Der zweite Band der opulenten Fantasy-Trilogie

J. D. Rinehart Crown of Three – Das Lied der Schlange (Bd. 2)

Sie wur­den in einer schick­sal­haf­ten Nacht gebo­ren und dazu aus­er­ko­ren, ein gan­zes Land zu ret­ten: Die Dril­linge Gulph, Tar­lan und Elo­die töte­ten ihren eige­nen Vater, den grau­sa­men König Bru­tan, um das König­reich Toro­nia zu befreien. Doch obwohl die Geschwis­ter mit magi­schen Fähig­kei­ten aus­ge­stat­tet sind, ist ihr Kampf nicht nur bru­tal, son­dern auch schwie­ri­ger, als sie es sich je hät­ten aus­ma­len kön­nen.

Empfehlungen aus dem Lektorat

  • Laetitia Colombani
»Der Zopf«
  • Thilo Bode
»Die Diktatur der Konzerne«
  • Greta Thunberg

+
Svante Thunberg

+
Malena Ernman

+
Beata Ernman
»Szenen aus dem Herzen«
  • Nikos Milonás
»Kretische Feindschaft«
  • Tommy Jaud
»Der Löwe büllt«
  • Sarah Kuttner
»Kurt«
  • Harald Welzer
»Alles könnte anders sein«

Video

+
0 Artikel  0 €