Wissenschaft

Versammlung neuster Theatertexte

Wolfram Lotz + Roland Schimmelpfennig + Ferdinand Schmalz + Jen Silverman + Marlene Streeruwitz + Björn SC Deigner + Gracie Gardner + Caren Jeß Dramatische Rundschau

In Band 1 der Dra­ma­ti­schen Rund­schau sind abge­druckt: Björn SC Deig­ner: In Stan­ni­ol­pa­pier / Gra­cie Gard­ner: Pussy Sludge / Caren Jeß: Book­pink / Wolf­ram Lotz: In Ewig­keit Amei­sen und Das Ende von Iflin­gen / Roland Schim­mel­pfen­nig: Der Riss durch die Welt / Fer­di­nand Schmalz: der tem­pel­herr / Jen Sil­ver­man: Collec­tive Rage / Mar­lene Stree­ru­witz: Mar-a-Lago.
Zum Buch
(D) 15,00 €

Stefan Kein im Gespräch mit Wissen­schaftlern

Stefan Klein Wir werden uns in Roboter verlieben

Er dis­ku­tiert mit dem Astro­no­men des Paps­tes Guy Con­sol­ma­gno über Gott und den Ursprung des Uni­ver­sums, spricht u.a. mit der Kogni­ti­ons­psy­cho­lo­gin Mar­g­ret Boden über schöp­fe­ri­sche künst­li­che Intel­li­genz, mit dem Bota­ni­ker Ste­fano Man­cuso über die Intel­li­genz der Pflan­zen – und selbst Sig­mund Freud kommt noch ein­mal zu Wort.
Glän­zend geführte Unter­hal­tun­gen, die uns teil­ha­ben las­sen an den per­sön­li­chen Erfah­run­gen, Ein­sich­ten und aktu­ells­ten For­schun­gen der der­zeit klügs­ten Köpfe.
Zum Buch
(D) 12,00 €

Schönheitssinn und Wahrheit

Olaf L. Müller Zu schön, um falsch zu sein

Sind Wahr­heit und Schön­heit ver­bun­den? Hilft es Natur­wis­sen­schaft­lern, wenn sie ästhe­tisch den­ken? Lehrt uns Schön­heit etwas über die Natur?
Wenn einem wis­sen­schaft­li­chen Gedan­ken Schön­heit zukommt, steigt seine Glaub­wür­dig­keit: Zu die­sem Satz haben sich füh­rende Phy­si­ker seit Kep­ler und New­ton bekannt, ohne rot zu wer­den. Umge­kehrt ist manch ein wis­sen­schaft­li­cher Gedanke zu häss­lich, um wahr zu sein, und muss daher ster­ben. Doch warum ori­en­tie­ren sich Phy­si­ker so erfolg­reich an ihrem Sinn für Ästhe­tik?
Zum Buch
(D) 34,00 €

Das Standardwerk über die Volkskrankheit Depression!

Andrew Solomon Saturns Schatten

Durch sei­nen ebenso per­sön­li­chen wie auch theo­re­ti­schen Zugang ist And­rew Solo­mon eine facet­ten­rei­che Dar­stel­lung zur Depres­sion gelun­gen. »Saturns Schat­ten« bie­tet kon­krete Hilfe und Infor­ma­tion für Betrof­fene und Ange­hö­rige, dar­über hin­aus gewährt es Ein­bli­cke in eine fremde Welt, die lei­der für immer mehr Men­schen zur Rea­li­tät wird. Solo­mon geht über eigene Erfah­run­gen hin­aus, lässt andere Betrof­fene zu Wort kom­men, erläu­tert ver­schie­dene The­ra­pie­for­men und die neu­es­ten wis­sen­schaft­li­chen Erkennt­nisse.
Zum Buch
(D) 10,00 €

Die große Kultur­ge­schichte der Winter­spiele!

Klaus Zeyringer Olympische Spiele. Eine Kulturgeschichte von 1896 bis heute

Zur Win­ter­olym­piade 2018 in Pyeong­chang – die große Kul­tur­ge­schichte der Win­ter­spiele

Rund ein Vier­tel­jahr­hun­dert hat es gedau­ert, bis sich neben den olym­pi­schen Som­mer- auch Win­ter­spiele eta­blie­ren konn­ten. Von dem anfäng­li­chen Wider­stand der Skan­di­na­vier, von Sport­ar­ten wie »Spe­zi­al­fi­gu­ren« aufs Eis zu zeich­nen, von den poli­ti­schen Ersatz­kämp­fen im Kal­ten Krieg und der zuneh­men­den Rolle der Medien erzählt Klaus Zey­rin­ger so kurz­wei­lig wie anek­do­ten­reich. Die Welt des Win­ter­sports mit ihren ...
Zum Buch
(D) 25,00 €

Der Streifzug in die entwickelte Geheim­sprache

Daniel Heller-Roazen Dunkle Zungen

Spra­che dient der Ver­stän­di­gung. Doch immer wie­der hat es Men­schen gege­ben, die nicht woll­ten, dass alle sie ver­ste­hen. Des­halb haben sie Geheim­spra­chen ent­wi­ckelt. Daniel Hel­ler-Roa­zen unter­nimmt in sei­nem Buch einen Streif­zug durch die Geschichte der künst­li­chen und gehei­men Spra­chen. Von den Spra­chen der Gau­ner, den hei­li­gen Spra­chen bis zur Beschäf­ti­gung des gro­ßen Sprach­for­schers Fer­di­nand de Saus­sure mit Ana­gram­men, von der arka­nen Sprach­kunst der Drui­den und Bibel­ko­pis­ten bis zu Tris­tan ...
Zum Buch
(D) 22,00 €

An diesem Buch kommen Sie nicht vorbei!

Andreas Bernard Das Diktat des Hashtags

Öffent­li­che Debat­ten wer­den heut­zu­tage per Hash­tag geführt. Mit sei­ner Hilfe wer­den die Bei­träge gebün­delt und zuge­ord­net: Alles muss sich auf ein gemein­sa­mes Schlag­wort kon­zen­trie­ren. Die­ses Prin­zip sorgt für eine stär­kere Sicht­bar­keit und Ori­en­tie­rung kol­lek­ti­ver Argu­mente, hat aber auch eine ris­kante und manch­mal frag­wür­dige Kon­se­quenz. Denn der Hash­tag ver­stärkt for­mal genau das, was inhalt­lich kri­ti­siert wird: Dif­fe­ren­zen ver­schwim­men und Unter­schied­li­ches wird zu Glei­chem.
Zum Buch
(D) 10,00 €

Mit Schwerpunkt Presse­freiheit

Der neue Fischer Weltalmanach 2018

Der neue Fischer Welt­al­ma­nach 2018 – Schwer­punkt Pres­se­frei­heit­Fak­ten, keine Alter­na­ti­ven: Das ist seit mehr als 50 Jah­ren das Motto des Fischer Welt­al­ma­nachs. Auch die­ses Jahr berei­tet das Hand­buch das Zeit­ge­sche­hen infor­ma­tiv und kom­pakt auf und bie­tet aktu­el­les und fun­dier­tes Wis­sen zu allen 196 Staa­ten der Welt. Mehr als 250.000 Daten und über 900 Fotos, Kar­ten, Gra­fi­ken und Tabel­len illus­trie­ren die wich­tigs­ten Ereig­nisse: Ter­ro­ris­mus, Kriege und Kon­flikte, soziale, wirt­schaft­li­che und ...
Zum Buch
(D) 22,00 €

Lesetipps

  • Ethel Matala de Mazza
»Der populäre Pakt«
  • Julia Voss
»Darwins Jim Knopf«
  • Peter Trawny
»Heidegger-Fragmente«
  • Giorgio Agamben
»Was ist Philosophie?«
  • Werner Hamacher
»Sprachgerechtigkeit«
  • Richard A. Muller
»Jetzt«
Wissenschaft

Video

+
0 Artikel  0 €