Alles könnte anders sein – Eine Gesellschaftsutopie für freie Menschen

Alles könnte anders sein

Heute glaubt niemand mehr, dass es unseren Kindern mal besser gehen wird. Muss das so sein? Muss es nicht! Der Soziologe und erprobte Zukunftsarchitekt Harald Welzer entwirft uns eine gute, eine mögliche Zukunft. Anstatt nur zu kritisieren oder zu lamentieren, macht er sich Gedanken, wie eine gute Zukunft aussehen könnte: In realistischen Szenarien skizziert er konkrete Zukunftsbilder u.a. in den Bereichen Arbeit, Mobilität, Digitalisierung, Leben in der Stadt, Wirtschaften, Umgang mit Migration usw. 
Erfrischend und Mut machend zeigt Welzer: Die vielbeschworene »Alternativlosigkeit« ist in Wahrheit nur Phantasielosigkeit. Wir haben auch schon viel erreicht, auf das man aufbauen kann. Es ist nur vergessen worden beziehungsweise von andere Prioritäten verdrängt. Es kann tatsächlich alles anders sein. Man braucht nur eine Vorstellung davon, wie es sein sollte. Und man muss es machen. Die Belohnung: eine lebenswerte Zukunft, auf die wir uns freuen können.

Jetzt überall wo es Bücher gibt oder direkt Online bestellen.

Leseprobe

I.

Wiedergutmachen

Vor einigen Jahren hatte ich das große Vergnügen, eine traumhafte Flussfahrt zu machen, geführt von einem Fischer in seinem kleinen Boot, auf das gerade mal acht Passagiere passten. Das Licht war großartig an diesem frühen Tag, und wir sahen Scharen von Seeschwalben und Bekassinen auf dem Wasser, Milane und Fischadler hoch am Himmel, Biber am Ufer und sonst noch alles Mögliche. Zwischendurch picknickten wir, und der Fischer holte Räucherfisch, Hechtsalat und Bier aus seinen Kühltaschen. Ich dachte: Das Leben kann schon sehr gelungen sein!

Inhaltsverzeichnis

IWiedergutmachen 11
Es war nicht alles schlecht im Kapitalismus 21
Gelebte Illusionen 24
Gesellschaften für freie Menschen sind widersprüchlich 30
Die Moderne, wie wir sie kannten 32
Die Zukunft 41
Produktivkräfte des guten Lebens (und von Zukünftigkeit) 49
Mythen 52
Quellen eines Realismus des guten Lebens 59
Zeit für Wirklichkeit 70

Zwischenspiel I: Realismustraining 73

...

Online bestellen

Preis € (D) 22,00 | € (A) 22,70
320 Seiten, Gebunden mit Schutzumschlag
S. Fischer, ISBN 978-3-10-397401-0

Kostenfreier Versand innerhalb Deutschlands

Mit einem Klick in den Warenkorb oder erhältlich bei Ihrer Buchhandlung vor Ort.

Bestellen bei Amazon
Bestellen bei Hugendubel
Bestellen bei Thalia
Bestellen bei Osiander
Bestellen bei Geniallokal

Sie werden zu Ihrem gewünschten Online-Buchhändler weitergeleitet und können Ihre Bestellung dort prüfen.

Über Harald Welzer

Harald Welzer, geboren 1958, ist Direktor von Futurzwei – Stiftung Zukunftsfähigkeit und Professor für Transformationsdesign an der Universität Flensburg. Daneben lehrt er an der Universität St. Gallen. In den Fischer Verlagen sind von ihm erschienen: ›»Opa war kein Nazi«. Nationalsozialismus und Holocaust im Familiengedächtnis‹ (zus. mit S. Moller und K. Tschuggnall, 2002), ›Täter. Wie aus ganz normalen Menschen Massenmörder werden‹ (2005), ›Soldaten. Protokolle vom Kämpfen, Töten und Sterben‹ (zus. mit Sönke Neitzel, 2011), der ›FUTURZWEI-Zukunftsalmanach 2017/18‹ (2016), ›Selbst denken‹ (2013), ›Autonomie. Eine Verteidigung‹ (zus. mit Michael Pauen, 2015), ›Die smarte Diktatur. Ein Angriff auf unsere Freiheit‹ (2016) und zuletzt ›Wir sind die Mehrheit. Für eine offene Gesellschaft‹ (2017). Seine Bücher sind in 21 Ländern erschienen.

Foto: ©Jens Steingässer

Buchtrailer zu ›Alles könnte anders sein‹ von Harald Welzer

Alle Titel von Harald Welzer

  • Harald Welzer »Welzer wundert sich«
  • Harald Welzer »Die smarte Diktatur«
  • Harald Welzer »Wir sind die Mehrheit«
  •  »Welzers Welt«
  •  »Die nachhaltige Republik«
  • Harald Welzer »Selbst denken«