Forum bei Thomas Mann
Autor
Thema: Pollux
 
Madison
Pollux bei T. Mann
Erstellt am 02.06.2020 10:08
Hallo!
Gibt es in T. Manns Texten irgendwo einen Bezug zu Pollux oder hat er eine seiner Figuren so benannt? Wenn ja: Wo/wen?

Besten Dank!
 
Wulf Rehder
Kastor und Pollyx bei T.M.
Erstellt am 04.06.2020 10:37
Im Zauberberg vergleicht Hofrat Behrens die Vettern Hans Castorp und Joachim Ziemßen mit Kastor und Pollux, sogenannte Dioskuren (Söhne des Zeus) aus der griechischen Mythologie. Ihre gemeinsame Mutter war Leda, Kastors Vater aber möglicherweise nicht Zeus, sondern ein gewisser Tyndareos. Aber da sie in derselben Nacht gezeugt wurden, gelten sie gemeinhin als Zwillinge oder Halbbrüder, nicht als Vettern. Als Sohn des Zeus ist Pollux unsterblich, Kastor aber nicht. Goethe und Schiller auf dem Denkmal vor dem Nationaltheater in Weimar werden auch manchmal als Kastor und Pollux bezeichnet.

Der Zauberberg steht in dem Roman auch für den Hades, die Unterwelt, in der Behrens den Rhadamanth (Totenrichter und Teufelsknecht) spielt. Im Mythos wird Kastor erschlagen (er ist sterblich), während Pollux seinen Vater Zeus bittet, zwischen Olymp und Hades wandern zu dürfen, um seinen Bruder Kastor sehen zu können. Das wird ihm erlaubt, zu dem Preis, dass auch er schließlich sterben muss. Auch Hans und Joachim gelten als Grenzgänger zwischen Leben und Tod. Im berühmten Schneekapitel wird das Hadesmotiv mit der Hauptaussage des Romans zusammengebracht: „Der Mensch soll um der Güte und Liebe willen dem Tod keine Herrschaft einräumen über seine Gedanken.“

Wulf Rehder