Preise und Nominierungen

Lisa Krusche auf der Shortlist für den Aspekte-Preis

»Ihr endloser Einfallsreichtum zeigt mir (...) wie steinalt und roboterhaft wir inzwischen geworden sind«, schrieb Clemens J. Setz. Jetzt steht Lisa Krusches Debüt-Roman, »Unsere anarchistischen Herzen«, auf der Shortlist für den Aspekte-Preis. Das Buch erzählt von den Zumutungen und den schillernden Aufregungen des gegenwärtigen Lebens. Wie soll man eigentlich rebellieren, wenn sich alles schon verloren anfühlt? Was einem bleibt, ist die Freundschaft. Und die entwickelt – wie dieser Roman – eine explosive Kraft.
 
Wir freuen uns sehr mit Lisa Krusche und drücken ihr fest die Daumen!

Lisa Krusche, geboren 1990 in Hildesheim, lebt in Braunschweig. Studium der Kunstwissenschaften an der Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig (HBK). Veröffentlichte in Zeitschriften und Anthologien, u.a. in »Mindstate Malibu. Kritik ist auch nur eine Form des Eskapismus«. 2019 erhielt sie den Edit Radio Essaypreis. 2020 den Hans-im-Glück-Preis und den ...

Zur Autorin