›Fischer Klassik‹ Website

Schauen Sie vorbei!

Die neue Webseite zu
unserer Buchreihe
›Fischer Klassik‹ ist online.

Alice Munro

Liebes Leben

Das neue Buch der Nobelpreisträgerin Alice Munro!

Foto: Derek Shapton

Die 1970 in Berlin geborene Erzählerin Judith Hermann, deren erster Roman ›Aller Liebe Anfang‹ soeben erschienen ist, erhält den mit 15.000 Euro dotierten Erich Fried Preis 2014 – so hat es in diesem Jahr die alleinige Jurorin, die deutsche Autorin und Essayistin Monika Maron bestimmt.Die Preisverleihung mit der Laudatio von Monika Maron und einer Rede von Judith Hermann findet am Sonntag, 23. November 2014, 11 Uhr,  im Literaturhaus Wien statt.Monika Maron in ihrer Jurybegründung: Judith Hermann erzählt kühl und gleichermaßen zärtlich von Menschen, die tastend und sehnsüchtig ihren Platz in einer Gesellschaft suchen, die das Individuum in die Freiheit entlassen hat, eine...


Die Publizistin Carolin Emcke ist Preisträgerin des mit 13.000 Euro dotierten Lessing-Preises des Freistaates Sachsen 2015. Die beiden mit je 5.500 Euro dotierten Förderpreise gehen an Julius Fischer und Wolfram Höll. Mit dem Lessing-Preis zeichnet der Freistaat Sachsen Persönlichkeiten aus, deren Werk in der von Lessing geprägten geistigen Tradition steht und die für die deutschsprachige Literatur oder das deutschsprachige Theater Herausragendes geleistet haben. In ihren Büchern und Berichten findet Carolin Emcke mit „kritischem Geist Worte für das Unsagbare und wendet sich gegen den Topos des Unbeschreiblichen, der aus ihrer Sicht die Gefahr einer Skalierung von Unrecht und Gewalt birgt“,...


Judith Hermann – ›Aller Liebe Anfang‹
Franz Friedrich – ›Die Meisen von Uusimaa singen nicht mehr‹
Richard Powers – ›ORFEO‹
Yuri Herrera – ›Der König, die Sonne, der Tod‹
Ricarda Junge – ›Die letzten warmen Tage‹
Stefan Berg + Günter de Bruyn – ›Landgang‹
Gerhard Roth – ›Grundriss eines Rätsels‹
Ernst-Wilhelm Händler – ›Versuch über den Roman als Erkenntnisinstrument‹
Georges-Arthur Goldschmidt – ›Der Ausweg‹
Diese und weitere, neue Bücher stellen wir Ihnen hier vor.


Fredrik Backman - ›Ein Mann namens Ove‹
Orkun Ertener - ›Lebt‹
Kelly/Chibnall + Chris Chibnall – ›Broadchurch - Der Mörder unter uns‹
Josephine Chaos - ›Bis die Ärztin kommt‹
Emma Hart – ›Love Games - Spiel ohne Regeln‹
Peter James – ›Mörderische Obsession‹
Leila Rasheed – ›Schatten über Somerton Court‹
Louise Millar – ›Gefährlich nah‹
Patti Grayson – ›Hochzeit mit Elch‹
Eric-Emmanuel Schmitt – ›Die zehn Kinder, die Frau Ming nie hatte‹


Martin Seel – ›Aktive Passivität‹
Peter Hammerschmidt – ›Deckname Adler‹
J. Craig Venter – ›Leben aus dem Labor‹
Florian Illies – ›1913‹ als Taschenbuch
Anna Frebel – ›Auf der Suche nach den ältesten Sternen‹
Bernd Gieseking – ›Das kuriose Finnland-Buch‹
Liao Yiwu - ›Die Dongdong-Tänzerin und der Sichuan-Koch‹


Alle neuen Kinderbücher ab 6 Monaten bis 10 Jahren, unter anderem mit:
›Duden: Was passiert gleich? Die Fahrzeuge‹
Nina Dulleck – ›Die Schluckaufprinzessin‹
Julie Fogliano – ›Wenn du einen Wal sehen willst‹
Alexander Steffensmeier - ›Lieselotte sucht‹
›Batman 16: Robins großer Einsatz‹
Tanya Stewner – ›Liliane Susewind – Rückt dem Wolf nicht auf den Pelz!‹
Lauren Child – ›Ruby Redfort – Schneller als Feuer‹
Malcolm McNeill – ›Der Wald der träumenden Geschichten‹
Diese und weitere neue Bücher hier in der Kurzvorstellung.


Kendall Kulper – ›Salt & Storm. Für ewige Zeiten‹
Eve Silver – ›JUMP – Das Spiel 1‹
Robison Wells – ›Ihr seid nicht allein‹
Simon Mason – ›Zu schön, um tot zu sein‹
C. C. Hunter – ›Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht. Band 1‹ als Taschenbuch
Neal Shusterman - ›Vollendet‹


Die nominierten Titel für den Deutschen Buchpreis 2014 stehen fest: Die Jury hat 20 Romane für die Longlist ausgewählt. Darunter Franz Friedrich und Marlene Streeruwitz vom S. Fischer Verlag.

Jurysprecherin Wiebke Porombka, freie Kritikerin: „Welthaltigkeit hatten wir uns von den eingereichten Titeln erhofft. Und gestoßen sind wir auf die verschiedensten Welten und Weltentwürfe und immer wieder konnten wir neu und anders und überraschend erleben, wie durch Sprache Welten nicht schlicht abgebildet, sondern allererst erschaffen wurden; beschädigte und irrwitzige Innenwelten genauso wie produktiv irritierende, vermeintlich ferne Außenwelten, die aber mitunter mehr über die Gegenwart erzählen als das vordergründig Naheliegende.“


Den Bodensee-Literaturpreis der Stadt Überlingen, der seit 1954 in einem zweijährigen Rhythmus vergeben wird, erhält in diesem Jahr der Schriftsteller Arnold Stadler. Der Festakt der Preisverleihung ist als Matinee für den 9. November terminiert, in unmittelbarem Anschluss an die Lange Nacht der Bücher am 8. November.Arnold Stadler (geb. 1954 im „Geniewinkel“ Meßkirch, lebt in Berlin, im Wendland und im dörflichen Rast, dem Ort seiner Kindheit) erhält den Peis für sein bisheriges literarisches Gesamtwerk. Mit Arnold Stadler würdigt das Preisgericht für den Bodensee-Literaturpreis der Stadt Überlingen einen renommierten Autor – unter anderem Träger des Georg...


Marion Brasch – ›Wunderlich fährt nach Norden‹
Thomas von Steinaecker – ›Das Jahr, in dem ich aufhörte, mir Sorgen zu machen, und anfing zu träumen‹
Christoph Ransmayr – ›Atlas eines ängstlichen Mannes‹
Raymond Carver – ›Beginners‹
Eric-Emmanuel Schmitt – ›Vom Sumo, der nicht dick werden konnte‹
Zsuzsa Bánk – ›Heißester Sommer‹
Diese und weitere, neue Bücher stellen wir Ihnen in diesem Beitrag vor.


Amélie Breton – ›Die Liebenden von Cabourg‹
Sophia Cronberg – ›Die Lilieninsel‹
Jill Mansell – ›Herz über Nacht‹
Cecelia Ahern – ›Hundert Namen‹ im TaschenBibliothek-Format
Gillian Flynn – ›Gone Girl - Das perfekte Opfer‹
Koethi Zan – ›Danach‹
Louise Millar – ›Allein die Angst‹
Diese und weitere, neue Bücher hier in der Kurzvorstellung.


George Packer – ›Die Abwicklung‹
Neil Shubin – ›Das Universum in dir‹
›Denk mal! 2015‹
Byung-Chul Han – ›Psychopolitik‹
Jörg Blech – ›Die Heilkraft der Bewegung‹
›Die ganze Welt von 1 bis 10‹
Steffi von Wolff – ›Mundgeblasen‹


Duden: Zieh doch mal, was watschelt da? Allererste Kinderlieder
Duden: Tiergeschichten für die Allerkleinsten
Duden: Zi-Za-Zappelfinger Mein erstes Fingerspielbuch
Hörst du die Dschungeltiere?
Duden: Kennst du das? Das große Bildwörterbuch
Lesedetektive Leseanfang: Die geheimnisvolle Spur im Garten
Oakley Graham – ›Monster Kritzelei‹
Diese und weitere, neue Bücher hier in der Kurzvorstellung.


Lesedetektive Mal mit: Bubos Monsterparty, 1. Klasse
Lesedetektive: Das geheime Baumhaus, 2. Klasse
Christa Holtei – ›Piraten‹, ›Römer‹, ›Ritter‹
Andrea Schwendemann – ›Surfen, chatten, posten, bloggen‹
Hilary McKay – ›Charlies Katastrophensammlung‹
Ian Whybrow – ›Erwin und die wilden drei‹
Rosie Banks – ›Drei Freundinnen im Wunderland 11: Im Märchenwald‹
Diese und weitere, neue Bücher stellen wir Ihnen in diesem Beitrag vor.


Michele Weber Hurwitz – ›Wie ich die Welt in 65 Tagen besser machte‹
Chantal-Fleur Sandjon – ›Happy Earth – 100 Ideen, wie du die Welt verbessern kannst‹
Liz Kessler – ›Ein Jahr ohne Juli‹
Leslie Margolis – ›Schmetterlinge, die kribbeln, können ganz schön nerven‹
Tobias Elsäßer – ›Für niemand‹
Emil Ostrovski – ›Wo ein bisschen Zeit ist ...‹


Der mit 15.000 Euro dotierte Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung zur Förderung junger Künstler geht in diesem Jahr an Franz Friedrich. Der Autor wird für seinen Debütroman ›Die Meisen von Uusimaa singen nicht mehr‹ ausgezeichnet.

Friedrich erzählt in seinem Debütroman die Geschichte dreier ganz unterschiedlicher Menschen und einer Insel, auf der eine Meisenpopulation aus rätselhaften Gründen verstummt. Der Leser befindet sich mit der Dokumentarfilmerin Susanne Sendler auf der evakuierten finnischen Insel, begegnet mit der amerikanischen Studentin Monika in einem politisch unruhigen Berlin einer seltsamen Chorgruppe und begibt sich im Jahr 2017 mit einem jungen Familienvater auf den Weg nach Uusimaa. Die Handlung von ›Die Meisen von Uusimaa singen nicht mehr‹ umfasst dabei mehrere Jahrzehnte und ganz Europa wird zum Schauplatz der Geschichte.


Der Japan Foundation Übersetzerpreis des Japanischen Kulturinstituts in Köln geht in diesem Jahr an die Übersetzerin des 2012 erschienen Erzählbandes ›Die Zeit, die uns bleibt‹ von Toshiki Okada, Frau Dr. Heike Patzschke. Die Preisverleihungsfeier findet am 29. Oktober 2014 im Japanischen Kulturinstitut statt. Seit 1999 verleiht The Japan Foundation einen Übersetzerpreis in Höhe von 5.000 Euro für das beste, in den letzten drei Jahren aus der japanischen in die deutsche Sprache übersetzte und im deutschsprachigen Raum in Buchform erschienene literarische Werk. Der Japan Foundation Übersetzerpreis wird für Übersetzungen japanischer Literatur verliehen. Bewertet wurden Ü...


Marlene Streeruwitz – ›Nachkommen.‹
Christian Kracht und Eckhart Nickel – ›Ferien für immer‹
Anne Carson – ›Decreation‹
›Neue Rundschau 2014/2‹
Taiye Selasi – ›Diese Dinge geschehen nicht einfach so‹
Diese und weitere, neue Bücher stellen wir Ihnen hier vor.


Kerstin Gier – ›Silber – Das zweite Buch der Träume‹
Linda Castillo – ›Teuflisches Spiel‹
Sabine Weigand – ›Das Buch der Königin‹
Paige Toon – ›Diesmal für immer‹
Diese und weitere, neue Bücher hier in der Kurzvorstellung.


Alexander V. Pantsov und Steven I. Levine – ›Mao‹
Bernd Stiegler – ›Spuren, Elfen und andere Erscheinungen‹
Eva Horn – ›Zukunft als Katastrophe‹
›UNICEF-Report 2014‹
Daron Acemoglu und James A. Robinson – ›Warum Nationen scheitern‹
Götz Aly – ›Die Belasteten‹
Jesper Juul – ›Aggression‹
Sebastian Jutzi – ›Nur für Linkshänder‹


Kerstin Gier – ›Silber – Das zweite Buch der Träume‹
Marie-Aude Murail – ›Blutsverdacht‹
John D. Fitzgerald – ›Mein genialer Bruder und ich‹
Thomas Christos - ›Orbis Abenteuer – Ein kleiner Roboter büxt aus‹
Christian Tielmann – ›Lesedetektive Leseanfang: Die tollste Schultüte der Welt‹


Wir freuen uns sehr über den renommierten Merck-Preis für unsere Autorin Carolin Emcke. Dieser wird zusammen mit dem Georg-Büchner-Preis am 25. Oktober 2014 verliehen werden. Anbei die Begründung der Jury:»Carolin Emckes Reportagen und Essays reflektieren extreme Erfahrungen von Gewalt und Ausgrenzung hierzulande und in Kriegsgebieten und Konfliktzonen in aller Welt. Sie tun das mit Mut und Sensibilität, frei von Sensationslust und getragen von dem Bemühen, den Sprachlosen Gehör zu verschaffen. Ihre Bücher verbinden genaueste Beobachtung und analytische Präzision mit erzählerischer Kraft. In ihnen wird literarische Meisterschaft zu einer Schule der Empathie.« Zu den Bü...


Claus Probst – ›Nummer Zwei‹
Cecelia Ahern – ›Der Ghostwriter‹
Mary Kay Andrews – ›Sommer im Herzen‹
Max Landorff – ›Die schweigenden Frauen‹
Catherine Merridale – ›Der Kreml‹
Felicitas von Lovenberg – ›Und plötzlich war ich zu sechst‹
Alice Munro – ›Das Bettlermädchen‹
Welter und Gantenberg – ›Lang sind die Schatten‹
Robison Wells – ›Du kannst keinem trauen‹
Tanya Stewner – ›Liliane Susewind – Mit Freunden ist man nie allein‹
Jochen Hellbeck – ›Die Stalingrad-Protokolle‹
J. M. Coetzee und Paul Auster - ›Von hier nach da‹


Aktuell, zuverlässig, unentbehrlich: Zusammengestellt von der Redaktion des renommierten Nachschlagewerks ›Der neue Fischer Weltalmanach‹ informiert die iPad-App über alle relevanten politischen Ereignisse und wirtschaftlichen Entwicklungen in allen Staaten der Erde im Zeitraum 2012/2013.Über 300.000 geografische, demografische und politische Daten sowie rund 900 Grafiken, Karten, Tabellen und Bilder bilden eine zuverlässige Quelle bei der Suche nach detaillierten Informationen. In Sekundenschnelle lassen sich Ländervergleiche zu allen statistischen Daten erstellen und zu Weltranglisten aus den Bereichen Landesstruktur, Staat und Wirtschaft zusammenfassen. Umfangreiche Informationen zu internationalen...


Die Schriftstellerin Ilse Gräfin von Bredow ist am 20. April 2014 im Alter von 91 Jahren in Hamburg gestorben. Die Autorin arbeitete freiberuflich für Zeitungen und Magazine , schrieb  Reportagen und Kurzgeschichten, wurde aber vor allem als Buchautorin bekannt. Schon ihr erstes Buch  ›Kartoffeln mit Stippe‹ (1979) war ein sensationeller Erfolg. Am 5. Juli 1922 in Teichenau (Schlesien) geboren und in der Mark Brandenburg aufgewachsen, floh Ilse Gräfin von Bredow mit ihrer Familie kurz vor Kriegsende nach Niedersachsen. Ihre zahlreichen Romane und Erzählbände erreichten eine Gesamtauflage von über einer Million Exemplaren. Die Bücher von Ilse Gräfin von Bredow erscheinen im...


Gabriel García Márquez ist im Alter von 87 Jahren am Gründonnerstag verstorben. Wir verneigen uns vor dem Literaturnobelpreisträger und seinem Werk. Michi Strausfeld berichtet in Ihrer Hommage an Gabo über viele unvergessliche Begegnungen. Lesen Sie hier den Anfang ihres Beitrags: ›Gabo – Eine Erinnerung‹ Michi Strausfeld ist heute vielleicht die weltweit anerkannteste Kennerin lateinamerikanischer Literatur und scoutet für S. Fischer. Sie arbeitet mit zwei Nobelpreisträgern – Ocatavio Paz und Mario Vargas Llosa –, aber begonnen hat ihre Liebe zur Literatur des Kontinents mit dem dritten: Gabriel García Márquez. Gründonnerstag, 12.08 Uhr...


Das Highlight in diesem Monat: Romain Puértolas mit ›Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Ikea-Schrank feststeckte‹.

Des Weiteren:
Chimamanda Ngozi Adichie – ›Americanah‹
Javier Cercas – ›Outlaws‹
Andrew Sean Greer – ›Ein unmögliches Leben‹
Klaus Zeyringer – ›Fußball. Eine Kulturgeschichte‹

Diese und weitere, neue Bücher hier in der Kurzvorstellung.


Karen Perry – ›Bittere Lügen‹
Romain Puértolas – ›Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Ikea-Schrank feststeckte‹
Claus Vaske – ›Die Monroe in mir‹
Der Tod – ›Mein Leben als Tod‹
Sadie Matthews – ›Season of Desire - Band 1‹
Tommy Jaud – ›Überman‹

Diese und weitere, neue Bücher stellen wir Ihnen in diesem Beitrag vor.


›Mein allererstes Bildermärchen. Dornröschen‹ & ›Der gestiefelte Kater‹
Andy Stanton – ›Mr Gum und das geheime Geheimversteck‹
Janet Foxley – ›Munkel Trogg: Der kleinste Riese der Welt und der große Drachenflug‹
Annette Roeder – ›Zwei in einem Zelt‹
Herausgeber: Alexandra Rak – ›Mitten im Leben sind wir vom Tod umfangen‹
John Boyne – ›Der Junge mit dem Herz aus Holz‹

Diese und weitere neue Bücher hier in der Kurzvorstellung.


RSS Feed

Abonnieren Sie unsere aktuellen Beiträge als RSS-FEED:
Feed abonnieren


S. Fischer Newsletter

Erfahren Sie monatlich von den Buchhighlights bei S. Fischer – inklusive einzigartiger Hintergrundinformationen und literarischem Gewinnspiel.

0 Artikel  0 €