Der Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels hat Carolin Emcke zur diesjährigen Trägerin des Friedenspreises gewählt. Heinrich Riethmüller, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, gab die Entscheidung auf der Hauptversammlung des Verbandes in Leipzig bekannt. Die Auszeichnung wird zum Abschluss der Frankfurter Buchmesse am 23. Oktober 2016 in der Paulskirche in Frankfurt am Main verliehen. In der Begründung des Stiftungsrats heißt es: „Den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels verleiht der Börsenverein im Jahr 2016 an Carolin Emcke und ehrt damit die Journalistin und Publizistin, die mit ihren Büchern, Artikeln und Reden einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Dialog und zum Frieden leistet. Ihre Aufmerksamkeit gilt dabei besonders jenen Momenten, Situationen und Themen, in denen das Gespräch abzubrechen droht, ja nicht mehr möglich erscheint. Carolin Emcke setzt sich schwierigen Lebensbedingungen aus und beschreibt – vor allem in ihren Essays und ihren Berichten aus Kriegsgebieten – auf sehr persönliche und ungeschützte Weise, wie Gewalt, Hass und Sprachlosigkeit Menschen verändern können. Mit analytischer Empathie appelliert sie an das Vermögen aller Beteiligten, zu Verständigung und Austausch zurückzufinden. Das Werk von Carolin Emcke wird somit Vorbild für gesellschaftliches Handeln in einer Zeit, in der politische, religiöse und kulturelle Konflikte den Dialog oft nicht mehr zulassen. Sie beweist, dass er möglich ist, und ihr Werk mahnt, dass wir uns dieser Aufgabe stellen müssen.“


Literarische Meisterwerke im Juni! Entdecken Sie ›Doitscha‹ und ›Die Jupitermonde‹ jetzt als Taschenbuch.
Außerdem: Drei überragende Werke der Weltliteratur jetzt neu in der Fischer Klassik Reihe.


Entdecken Sie die neuen Romane von Wendy Walker, Fredrik Backman und Chevy Stevens!
Außerdem: Nervenzerfetzende Spannung mit einem Kurzkrimi von Klaus-Peter Wolf als E-Book-Special und ›Breaking News‹ in limitierter Sonderausgabe!


Neue Sachbücher von Tom Michell, Klaus Zeyringer, Richard Swartz und vielen mehr.
Außerdem: Neue Ausgaben des ›UNICEF-Report‹, der ›Fischer Weltgeschichte‹ und der ›Neuen Rundschau‹!


Unsere Juni-Highlights für die Kleinen: Die bewährten Kinderbuchklassiker von Frieder und seiner Oma, neue Abenteuer für echte ›Leseprofis‹ und ein weiterer Band der zauberhaften ›Glücksbäckerei‹!


Großes Finale im Juni: Jetzt den letzten Band der ›Wolfs-Chroniken‹, der ›Zwischen den Welten‹-Trilogie und der Multikulti-Chaos-Geschichte ›Kismet‹ entdecken!


Die Autorin Güner Balci hat für ihren Dokumentarfilm „Jungfrauenwahn“ den Bayerischen Fernsehpreis erhalten.
Der Preis wird jährlich von der Bayerischen Staatsregierung verliehen und ist mit 10.000 € dotiert.


Das S. Fischer Buch ›Katharsis‹ von Luz wurde auf dem 17. Erlanger Comic-Salon mit dem Spezialpreis der Jury ausgezeichnet.
Aus der Begründung der Jury:
»In „Katharsis“ erzählt Luz in kurzen Comics, wie die Zeichnung wieder zu ihm zurückfand und ihm erlaubte, den Anschlag zu bewältigen ...


Im 17. Erlanger Comic-Salon wurde die Zeichnerin Barbara Yelin als Beste deutschsprachige Comic-Künstlerin ausgezeichnet. Aus der Begründung der Jury:
»Barbara Yelin nagelt nichts unverrückbar fest, ihr Strich ist in Bewegung, tastend, skizzenhaft. Ihre Bilder erinnern, ganz anders als die klaren Konturzeichnungen der Ligne Claire, an leicht verwischte Fotos...
Es sind Bilder, die so viel erzählen und in denen zugleich stets Ungewissheit vibriert. […] Barbara Yelin hat eine ganz eigene und unverwechselbare Zeichen- und Erzählkunst ausgeprägt,
die sie zu einer neuen, bedeutenden Stimme des Comics deutscher Provenienz macht.«


Literarische Meisterwerke im Mai! Entdecken Sie neue Erzählungen von Judith Hermann und viele weitere aktuelle und klassische Werke.
Außerdem: Thomas Brussig, Édouard Louis und Jan Wagner jetzt im Taschenbuch!


Entdecken Sie die neuen Romane von Viola Shipman, Brenda Bowen, Tilman Spreckelsen und Judith Pinnow!


Neue Sachbücher von Ilija Trojanow, Amy Morin, Mark Mazower und vielen mehr.
Außerdem: Der TED-Beitrag von Margaret Heffernan und Paul Valérys Hefte als E-Book-Special!


Nach ›Flügel aus Papier‹ präsentiert Marcin Szczygielski sein nächstes phantastisches Kinderbuch!
Außerdem viele neue Geschichten für Leseprofis, Weltensegler und kleine Meerjungfrauen.


Der dritte Band des Weltbestsellers ›Selection‹ jetzt endlich im Taschenbuch, ›Sternenwald‹, der Abschluss der phantastischen Trilogie von Julie Heiland und viele weitere neue Jugendbücher!


Reiner Stach, Autor der bei S. Fischer erschienenen dreibändigen Kafka-Biographie, erhält den Joseph-Breitbach-Preis 2016 für sein herausragendes Gesamtwerk auf dem Feld der literarischen Biographik. Wir zitieren aus der Mitteilung der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz: „Mit dem dreibändigen Opus magnum über Franz Kafkas Leben und Schreiben hat Stach neue Maßstäbe für das Genre gesetzt. Mit Takt, Lebensklugheit und Empathie nähert sich der Autor Kafkas komplexer Persönlichkeit; fern von jedem Voyeurismus und von jeglicher Mystifizierung leuchtet er die geheimsten Winkel von Kafkas Psyche aus, ohne dem Schriftsteller sein Geheimnis zu nehmen. Diese über 2000...


Ralf-Peter Märtin ist am 26. April 2016 im Alter von 64 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben. Der 1951 in Eisenach geborene Journalist, Verlags-Manager und Autor veröffentlichte zahlreiche Bücher, die zu großen Verkaufserfolgen wurden. Wissenschaftliche Fundierung und sprachliche Brillanz seiner Arbeiten machten ihn zu einer Ausnahmeerscheinung unter den deutschsprachigen Sachbuchautoren. Seine akademische Ausbildung erhielt Märtin an der TU Berlin, wo er Geschichte und Germanistik studierte und 1982 seine Promotion abschloss. Ralf-Peter Märtin war Lektor, Verlagsleiter und Programmgeschäftsführer im Piper Verlag, dann verlegerischer Geschäftsführer der Verlagsgruppe Beltz, bevor er...


Hans Christof Sauerländer, langjähriger Inhaber und Verleger des Sauerländer Verlags, ist am 9. April 2016 im Alter von 73 Jahren verstorben. Der Fischer Kinder- und Jugendbuch Verlag, in dem die Tradition des berühmten Jugendbuchverlags mit dem Programm von „FISCHER Sauerländer“ fortgeführt wird, trauert um einen großen Verleger und Menschen. Bis ins Jahr 2001 war der 1807 gegründete Verlag in Familienbesitz, bevor Sauerländer über Patmos und das Bibliographische Institut Mannheim im Jahr 2013 zu Fischer kam. Dr. Almut Werner, die heutige Programmleiterin von FISCHER Sauerländer, erinnert an den Verstorbenen: „Dass Christof Sauerländer seinen Beruf als...


Aus der Begründung der Jury: »Die Jugendbücher von Meg Rosoff sprechen Herz und Verstand gleichermaßen an. In einer funkensprühenden Prosa schreibt sie über die menschliche Sinn- und Identitätssuche in einer seltsamen und bizarr anmutenden Welt. Ihr Werk lässt ihre Leser niemals unberührt. Keines ihrer wagemutigen und zugleich humorvollen Bücher gleicht dem anderen.«


Auf der Frankfurter Buchmesse bieten die S. Fischer Verlage am Mittwoch, Donnerstag und Freitag Illustratoren-Sprechstunden an.


RSS Feed

Abonnieren Sie unsere aktuellen Beiträge als RSS-FEED:
Feed abonnieren


S. Fischer Newsletter

Erfahren Sie monatlich von den Buchhighlights bei S. Fischer – inklusive einzigartiger Hintergrundinformationen und literarischem Gewinnspiel.

0 Artikel  0 €