Marisha Pessl | Aktion

Mysteriöse Fiktion wird zu dunkler Realität

Entdecken Sie die Welt hinter Marisha Pessls neuem Roman ›Die amerikanische Nacht‹ - Die Blackboards warten auf Sie...


Zur Aktion

›Fischer Klassik‹ Website

Schauen Sie vorbei!

Die neue Webseite zu
unserer Buchreihe
›Fischer Klassik‹ ist online.

Arno Strobel | Das Rachespiel

Arno Strobels »Spiel«
um Leben und Tod.

Und Sie sind Kandidat!

Alice Munro

Liebes Leben

Das neue Buch der Nobelpreisträgerin Alice Munro!

Foto: Derek Shapton

Soeben ist die DVD von ›Finsterworld‹, dem ersten Spielfilm von Frauke Finsterwalder und Christian Kracht, erschienen. Unser literarisches Online-Magazin Hundertvierzehn verlost eine von zehn DVDs und eins von zehn Büchern zum Film.


Der Ulla-Hahn-Autorenpreis zeichnet ein deutschsprachiges Erstlingswerk einer Autorin oder eines Autors unter 35 Jahren aus. Der mit 6000 Euro dotierte Preis wird alle zwei Jahre verliehen.


Am 17. April 2014 ist Kinostart des Jugendbuch-Klassikers von Lisa Tetzner, verfilmt von Oscar-Preisträger Xavier Koller (Reise der Hoffnung, Gripsholm).

Mitte des 19. Jahrhunderts verkaufen arme Tessiner Bauern ihre Kinder als Kaminfeger nach Mailand. Dort müssen die Jungen in finstere Kamine klettern und mit bloßen Händen den Ruß abkratzen. Eine gefährliche Arbeit, die nicht viele überleben. Als sie erkennen, dass sie als Einzelne hilflos ausgeliefert sind, schließen sie sich zu dem Geheimbund der Schwarzen Brüder zusammen und wehren sich gegen ihre Unterdrücker.

In den Hauptrollen sind Moritz Bleibtreu (Soul Kitchen), Richy Müller (Poll) und Waldemar Kobus (Wickie auf großer Fahrt) zu sehen. Pünktlich zum Filmstart gibt es die abenteuerliche Geschichte über Freundschaft und Mut als Sonderausgabe mit den Originalillustrationen und vielen Filmfotos.


Das Online-Magazin „Eutopia“ (www.eutopiamagazine.eu) wurde am 9. April 2014 um 15 Uhr freigeschaltet. „Eutopia“, das mehrsprachige Magazin für gesamteuropäische Fragen, ist eine Kooperation von vier renommierten Verlagen: Editori Laterza (Italien), Éditions du Seuil (Frankreich), Editorial Debate (Spanien) und der S. Fischer Verlag (Deutschland) geben das Magazin heraus. Weitere Kooperationspartner sind das European Institute der London School of Economics und das Telekommunikationsunternehmen Telecom Italia.

In „Eutopia“ werden führende Intellektuelle, Publizisten und Wissenschaftler zu den drängenden Fragen der europäischen Wirklichkeit Stellung nehmen – unabhängig und provokativ. „Eutopia“ will ein gesamteuropäisches Forum für Debatten sein, diese anstoßen und in die Öffentlichkeit tragen, jenseits der Grenzen nationaler Diskurse. Die Beiträge erscheinen in der Originalsprache und in englischer Übersetzung.


Carlos Ruiz Zafón bedankt sich mit einem Buch bei seinem deutschen Publikum. Anlässlich des Welttags des Buches im April ist die Erzählung ›Der Fürst des Parnass‹ jetzt im Handel erhältlich. Der Autor hat bei diesem Buch auf sein Autorenhonorar verzichtet und sein Verlagshaus S. Fischer gebeten, den entsprechenden Betrag an das Sozialwerk des Deutschen Buchhandels zu spenden. „Die genaue Höhe der Spende berechnet sich nach den Verkaufszahlen, aber ich bin sicher, dass sie fünfstellig sein wird“, so Fischer-Vertriebsgeschäftsführer Uwe Rosenfeld. Für das parallel erscheinende Hörbuch im Argon Verlag gilt gleiches – auch dieses Autorenhonorar wird...


Morgen, am 27. März 2014, startet der Dokumentarfilm ›Deutschboden‹ deutschlandweit in den Kinos. Hierbei handelt es sich um eine Verfilmung des gleichnamigen Buches von Moritz von Uslar. Zum Kinostart verlosen wir hier exklusiv 5 x 2 Freikarten zum Film!
Beantworten Sie dafür folgende Frage:

Welchen Preis erhielt Moritz von Uslar 2012 für seinen Roman ›Deutschboden. Eine teilnehmende Beobachtung‹?

Sie wissen die Antwort? Dann schreiben Sie uns eine Mail mit Ihrer Postadresse an Gewinnspiel@fischerverlage.de bis Sonntag, den 30. März 2014, 23:59 Uhr und gewinnen Sie mit etwas Glück die Freikarten!


»eines der besten Bücher über Deutschland nach der Wiedervereinigung!« Süddeutsche Zeitung



Lori Nelson Spielman – ›Morgen kommt ein neuer Himmel‹
Carlos Ruiz Zafón – ›Der Fürst des Parnass‹
Jörg Maurer – ›Felsenfest‹
Jörg Maurer – ›Unterholz‹
Malcolm MacKay – ›Der unvermeidliche Tod des Lewis Winter‹
Gillian Flynn – ›Dark Places - Gefährliche Erinnerung‹
M.G. Burgheim – ›Besitz wird überbewertet‹
Diese und weitere neue Bücher hier in der Kurzvorstellung.


Roger Willemsen – ›Das hohe Haus‹
Marie Jalowicz Simon – ›Untergetaucht‹
Ruth Ozeki – ›Geschichte für einen Augenblick‹
Carlos Ruiz Zafón – ›Der Fürst des Parnass‹
Herta Müller – ›Vater telefoniert mit den Fliegen‹
›Neue Rundschau 2014/1‹
Diese und weitere neue Bücher hier in der Kurzvorstellung.


Katrin Bauerfeind – ›Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag‹
Jörg Blech – ›Die Psychofalle‹
Andreas Bernard – ›Kinder machen‹
Barbara Salesch – ›Ich liebe die Anfänge!‹
Svante Pääbo – ›Die Neandertaler und wir‹
Diese und weitere neue Sachbücher hier in der Kurzvorstellung.


David Levithan – ›Letztendlich sind wir dem Universum egal‹
Marie Lucas – ›Was wir auch tun‹
Marie Lucas – ›Zwischen Ewig und Jetzt‹
Ivo Pala – ›Elbenthal-Saga: Die Eisige Göttin‹
Deniz Selek – ›Heartbreak-Family – Als ein anderer mir den Kopf verdrehte‹
Meg Rosoff – ›Damals, das Meer‹
Gordon Reece – ›Mucksmäuschentot‹
Alle neuen All-Age-Bücher finden Sie hier.


Guy Bass – ›Stichkopf und der Scheusalfinder‹
Andreas Schlüter + Irene Margil – ›Fußball-Haie 01: Spieler gesucht!‹
Liz Kessler – ›Emilys Reise‹
John Boyne – ›So fern wie nah‹
Alexander Steffensmeier – ›Was passiert da, Lieselotte?‹
Diese und weitere neue Kinderbücher hier in der Kurzvorstellung.


Der Schweizer Schriftsteller Peter Stamm erhält den Friedrich-Hölderlin-Preis 2014 der Stadt Bad Homburg. Die Jury begründet ihre Entscheidung unter anderem mit Stamms genauem Blick, mit dem er das Leben seiner Personen durchleuchte, und einer Sprache, die „auf nüchterne Weise empathisch bleibt“. Mit Peter Stamm zeichnet die Jury einen der renommiertesten und meist gelesenen deutschsprachigen Autoren der Gegenwart aus. Stamm veröffentlichte von 1991 an zunächst Hörspiele, Texte für den ›Nebelspalter‹ und Theaterstücke, bevor mit ›Agnes‹ im Jahr 1998 sein erster Roman erschien. Dieses Werk machte Stamm sofort bei einem großen Publikum bekannt. ...


Drama um eine DDR-Aussiedlerin in den 1970er Jahren und ihre enttäuschten Erwartungen im "Goldenen Westen". Am Donnerstag, dem 27.03.2014 startet der Film ›Westen‹ nach Julia Francks Roman ›Lagerfeuer‹ bundesweit in den Kinos. Es ist ein Drama um eine junge Witwe aus der DDR, die mit ihrem Sohn in der BRD ein neues Leben aufbauen will. Regie führte Christian Schwochow (›Novemberkind‹, ›Die Unsichtbare‹), die Hauptrolle spielt Jördis Triebel. Auch Julia Franck über nahm in der Verfilmung ihres Werkes eine kleine Gastrolle als französische Geheimdienst-Mitarbeiterin. Mehr zum InhaltNelly Senff (Jördis Triebel) wartet mit ihrem kleinen Sohn (Tristan...


Der österreichische Autor Christoph Ransmayr wird für sein umfangreiches Gesamtwerk mit dem Donauland Sachbuchpreis ausgezeichnet. Das Bewusstsein für das anspruchsvolle und besonders verständliche Sachbuch zu fördern, ist das Anliegen der Donauland Stiftung, die alljährlich einen Sachbuchpreisträger bestimmt. Der mit 10.000 Euro dotierte Donauland Sachbuchpreis wird am dem Autor am 26. Mai 2014 im Jüdischen Museum in Wien verliehen. Die erstmalige Preisverleihung fand 1975 statt. Bisherige Preisträger und Preisträgerinnen waren unter anderem Konrad Lorenz, Viktor Frankl, Paul Watzlawick, Gertrud Fussenegger, Claudio Magris, Hilde Spiel, Bruno Kreisky, PaulLendvai, Erich Hackl, Ruth...


Mit gleich vier Titeln startet das Kinderbuchprogramm FISCHER KJB eine neue Buchreihe: Am 6. März 2014 kommen die von Andreas Schlüter und Irene Margil geschriebenen „Fußball-Haie“ in den Handel, Michael Vogt hat die Bücher illustriert. An alle Fußball-Fans ab 8 Jahren richtet sich die Reihe um Pedro und seine Mannschaft, die sich zusammenraufen und nach oben kämpfen. Mehrere Veranstaltungen für Kinder begleiten den Start – eine Zusammenarbeit zwischen Verlag, der S. Fischer Stiftung und einer besonderen Intitiative: „Fußball trifft Kultur“ (FTK). Das Projekt wurde 2007 von der LitCam (Frankfurt Book Fair Literacy Campaign) ins Leben gerufen und vielfach...


Fernsehpflichttermin für alle Cecelia-Ahern-Fans! Diesen Sonntag ist es wieder soweit: Exklusiv für das ZDF-Herzkino hat die Bestsellerautorin Cecelia Ahern (›P.S. Ich liebe Dich‹) zwei Novellen verfasst, die als Drehbücher adaptiert wurden. Einige Motive daraus sind wiederum in den im Herbst 2013 bei uns erschienenen Roman ›Die Liebe deines Lebens‹ eingeflossen. Der erste Film ›Zwischen Himmel und hier‹ war am 9.2. bereits im ZDF zu sehen. Diesen Sonntag, am 2.03. wird um 20:15 Uhr im ZDF der zweite Film ausgestrahlt: ›Mein ganzes halbes Leben‹. In den Hauptrollen: Yvonne Catterfeld, Julia Richter und Sebastian Stöble.Hier gleich den Trailer anschauen!Worum...


Das Highlight diesen Monat: Uwe Kolbe mit seinem lang erwarteten großen Roman ›Die Lüge‹.
Des Weiteren:
Anna Funder – ›Alles, was ich bin‹
Wolfgang Herles – ›Susanna im Bade‹
Stephan Wackwitz – ›Die vergessene Mitte der Welt‹
Günter de Bruyn – ›Kossenblatt‹
Diese und weitere, neue Bücher hier in der Kurzvorstellung.


Endlich! Der zweite Band von ›Selection‹ von Kiera Cass ist da: ›Selection – Die Elite‹.
Auch neu:
Moira Young – ›Dustlands – Der Herzstein‹
Gareth Russell – ›It-Girls‹
Stefan Casta – ›Am Anfang war das Ende‹
Kathrin Schrocke – ›Verdammt gute Nächte‹


Diesen Monat möchten wir Ihnen folgende, neue Bücher vorstellen:
Klaus-Peter Wolf – ›Ostfriesenfeuer‹
Jonathan Freedland – ›Intervention‹
Moritz Matthies – ›Dumm gelaufen‹

Und aus dem Sachbuch-Bereich:
Steven Pinker – ›Der Stoff, aus dem das Denken ist‹
Harald Welzer – ›Selbst denken‹
Thomas Seeley – ›Bienendemokratie‹


Die schönsten Kinderbücher hier in der Kurzvorstellung:
Rufus Butler Seder – ›Star Wars‹
Lara Schützsack – ›Und auch so bitterkalt‹
Alexander Steffensmeier – ›Das große Lieselotte Mitmachbuch‹
Michael Rosen – ›Paule platzt‹
Luis Sepulveda – ›Wie der Kater und die Maus trotzdem Freunde wurden‹
Dietmar Jacobs + Horst Klein + Andreas Schnermann – ›Kuno Knallfrosch‹


Der deutsche Essayist und Zeitdiagnostiker Florian lllies erhält den Ludwig-Börne-Preis 2014. Der Preisrichter Martin Meyer begründete seine Wahl damit, dass lllies "die Kunst der Beobachtung mit wachem analytischen Blick verbindet und daraus überraschende Perspektiven auf unsere Welt im Wandel gewinnt. Florian lllies besitzt zugleich einen ausgeprägten Sinn auch für historische und ästhetische Konstellationen und Zusammenhänge und spürt dabei die unterirdische Tektonik von Veränderungen auf, wie dies bereits Ludwig Börne zur Meisterschaft entwickelte." Der Börne-Preis erinnert an den Frankfurter Juden Ludwig Börne, der sich in seinen Essays und Reportagen für die Ideale der Revolution von...


Christian Krachts Premiere als Drehbuchautor ist eine Erfolgsstory: Zusammen mit der Regisseurin Frauke Finsterwalder hat Christian Kracht das Drehbuch zum Film »Finsterworld« geschrieben, der im Oktober 2013 in die Kinos kam. Nun gewannen Frauke Finsterwalder und Christian Kracht im Rahmen der diesjährigen Berlinale den Deutschen Kritikerpreis für das beste Drehbuch 2013!


Fernsehpflichttermin für alle Cecelia-Ahern-Fans!
Diesen Sonntag ist es soweit: Exklusiv für das ZDF-Herzkino hat die Bestsellerautorin Cecelia Ahern (›P.S. Ich liebe Dich‹) zwei Novellen verfasst, die als Drehbücher adaptiert wurden. Einige Motive daraus sind wiederum in den im Herbst 2013 bei uns erschienenen Roman ›Die Liebe deines Lebens‹ eingeflossen.
Der erste Film ›Zwischen Himmel und hier‹ ist diesen Sonntag (9.2.), um 20:15 Uhr im ZDF zu sehen. In den Hauptrollen: Yvonne Catterfeld, Julia Richter und Sebastian Stöble.


Unsere neuen Bücher in der Kurzvorstellung:
Arno Strobel – ›Das Rachespiel‹
Gillian Flynn – ›Cry Baby‹
Pete Dexter – ›Deadwood‹
Ally Condie – ›Cassia & Ky – Die Flucht‹ Band 2
Marie-Aude Murail – ›So oder so ist das Leben‹


Marlene Streeruwitz – ›Der Abend nach dem Begräbnis der besten Freundin‹
Rainer Merkel – ›Lichtjahre entfernt‹
Ismail Kadare – ›Der Schandkasten‹
Andrea Camilleri – ›Eine Sache der Ehre‹
Joseph Roth – ›Hiob‹
Diese und weitere, neue Bücher hier in der Kurzvorstellung.


Ralf Husmann – ›Arbeit macht Arbeit, darum heißt sie ja so. Stromberg – Die goldenen Job-Regeln. Das ultimative Büro-Buch!‹
Christian Guht – ›Wer länger lebt, wird auch nicht jünger‹
Ortwin Renn Herausgeber: Klaus Wiegandt – ›Das Risikoparadox‹
Tony Judt – ›Dem Land geht es schlecht‹
Jeremy Rifkin – ›Die dritte industrielle Revolution‹
Dietrich Grönemeyer – ›Wir Besser-Esser‹


Der Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2014 wird dem indischen Publizisten und Historiker Pankaj Mishra verliehen, so das Urteil der international besetzten Jury. Mishra erhält den Preis für sein grundlegendes Werk ›Aus den Ruinen des Empires. Die Revolte gegen den Westen und der Wiederaufstieg Asiens‹, erschienen 2013 im S. Fischer Verlag in der Übersetzung von Michael Bischoff. Faktenreich und farbig erzählt Mishra die Geschichte von Asiens Auflehnung gegen den westlichen Imperialismus und beschreibt die unterschiedlichen Reaktionen Asiens auf die Herausforderungen der westlichen Moderne. Aus nicht-westlicher Perspektive analysiert er die Suche asiatischer Intellektueller nach...


Da wo Till Reiners ist, ist es nicht trendy. Schon sein Name ist nicht hip, und dann wohnt er auch noch am Rande des Ruhrgebiets und trägt einen Seitenscheitel. Er hat einen Job in der Bank, eine Frau und ein Kind und ein Leben wie eine ›Tatort‹-Folge: ziemlich deutsch, mäßig spannend, mit wenig Sex, und man ahnt nach der Hälfte, wie es ausgehen wird. Bis Nappo auftaucht, ein Kerl mit einer Tätowierung, einer Sporttasche und einer echten Waffe ...
Der Bestseller, jetzt auch als Roadmovie!


Alice Munro – ›Liebes Leben‹
Clemens Meyer – ›Im Stein‹
Khaled Hosseini – ›Traumsammler‹
Taiye Selasi – ›Diese Dinge geschehen nicht einfach so‹
J. M. Coetzee – ›Die Kindheit Jesu‹
Peter Stamm – ›Nacht ist der Tag‹
Monika Maron – ›Zwischenspiel‹
J. R. Moehringer – ›Knapp am Herz vorbei‹


Harald Welzer – ›Selbst denken‹
Daron Acemoglu + James A. Robinson – ›Warum Nationen scheitern‹
Torsten Körner – ›Die Familie Willy Brandt‹
Volker Ullrich – ›Adolf Hitler‹
David Abulafia – ›Das Mittelmeer‹
John Dickie – ›Omertà – Die ganze Geschichte der Mafia‹
Nils Minkmar – ›Der Zirkus‹
Götz Aly – ›Die Belasteten‹
Gerhard Hirschfeld + Gerd Krumeich – ›Deutschland im Ersten Weltkrieg‹


Mary Kay Andrews – ›Weihnachtsglitzern‹
Rachel Joyce – ›Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte‹
Cecelia Ahern – ›Die Liebe deines Lebens‹
Susanne Fröhlich – ›Aufgebügelt‹
Carolina De Robertis – ›Perla‹
Seré Prince Halverson – ›Die andere Seite des Glücks‹
Catharina Ingelman-Sundberg – ›Wir fangen gerade erst an‹
Shelle Sumners – ›Wie Tyler Wilkie mein Leben auf den Kopf stellt und was ich dagegen tun werde‹


Gillian Flynn – ›Gone Girl – Das perfekte Opfer‹
Marisha Pessl – ›Die amerikanische Nacht‹
Yrsa Sigurdardottir – ›Seelen im Eis‹
Koethi Zan – ›Danach‹
Jörg Maurer – ›Unterholz‹
Klaus-Peter Wolf – ›Ostfriesenmoor‹
Linda Castillo – ›Tödliche Wut‹
Tana French – ›Schattenstill‹
Wiley Cash – ›Fürchtet euch‹


Benni-Mama – ›Große Ärsche auf kleinen Stühlen‹
Paul Brandenburg – ›Kliniken und Nebenwirkungen‹
Josephine Chaos – ›Dann press doch selber, Frau Dokta!‹
Daniel Meyer + Lars Amend – ›Dieses bescheuerte Herz‹
›Das Zitate-Quiz von Willy bis Brandt‹
Sandra Winkler – ›Er nannte mich Fräulein Gaga‹
Miriam Elia + Ezra Elia – ›Das Tagebuch von Edward dem Hamster 1990-1990‹


Kathryn Littlewood – ›Die Glücksbäckerei – Das magische Rezeptbuch‹
Lauren Child – ›Ruby Redfort: Gefährlicher als Gold‹
Ann Bonwill – ›Ich bin doch keine Erbse!‹
Janet Foxley – ›Munkel Trogg: Der kleinste Riese der Welt‹
Tanya Stewner – ›Liliane Susewind – Ein Pinguin will hoch hinaus‹
Tobias Elsäßer – ›Linus Lindbergh und der Riss in der Zeit‹
Kerstin Gier – ›Silber – Das erste Buch der Träume‹
C.C. Hunter – ›Shadow Falls Camp 5 – Erwählt in tiefster Nacht‹
Gabrielle Zevin – ›Bitterzart‹
Kiera Cass – ›Selection‹
P. C. Cast + Kristin Cast – ›Entfesselt‹ House of Night 11
Jana Oliver – ›Engelsfeuer. Riley Blackthorne – Die Dämonenfängerin 4‹
Helen Douglas – ›Eden und Orion. Lichtjahre zu dir‹


Alice Munro – ›Liebes Leben‹
Graeme Simsion – ›Das Rosie-Projekt‹
Hg. John Brockman – ›Wie funktioniert die Welt‹
Diese und weitere neue Bücher hier in der Kurzvorstellung.


Adam Thirlwell – ›Der multiple Roman‹
Frido Mann – ›Mein Nidden‹
Jennifer Egan – ›Der grössere Teil der Welt‹
Andrew Miller – ›Die eiskalte Jahreszeit der Liebe‹
Diese und weitere, neue Bücher hier in der Kurzvorstellung.


Viele Schmöker-Highlights im November!
Rachel Joyce – ›Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte‹
Cecelia Ahern – ›Hundert Namen‹
Jorge Molist – ›Am Horizont die Freiheit‹
Elke Vesper – ›Der Wille zur Liebe‹
Max Landorff – ›Die Stunde des Reglers‹
Jeanette Øbro + Ole Tornbjerg – ›Schrei in Flammen‹


Iris Berben + Christoph Amend – ›Ein Jahr – ein Leben‹
Elisabeth Bronfen – ›Hollywoods Kriege‹
Giorgio Agamben – ›Opus Dei‹
Ulf von Rauchhaupt – ›In den Sternen‹
Arnold Retzer – ›Miese Stimmung‹


Endlich ist er da! Entfesselt‹, Band 11 der ›House of Night‹-Serie von P.C. und Kristin Cast.

Weitere Highlights:
Lev Grossmann – ›Fillory - Der König der Zauberer‹
C.C. Hunter – ›Shadow Falls Camp - Erwählt in tiefster Nacht‹ Band 4


Kathryn Littlewood – ›Die Glücksbäckerei – Die magische Prüfung‹
Tobias Elsäßer – ›Linus Lindbergh und die Invasion der Roboter‹
Sheridann Winn – ›Vier zauberhafte Schwestern und die große Versöhnung‹


Clemens Meyer erhält den mit 20.000 Euro dotierten Bremer Literaturpreis 2014 für seinen Roman ›Im Stein‹. Die Jury begründet die Vergabe folgendermaßen: »Der Bremer Literaturpreis geht an Clemens Meyer für seinen Roman ›Im Stein‹, der in einem kunstvollen Chor von Stimmen zwischen Wendezeit und Gegenwart die Rückseite der bürgerlichen Gesellschaft hervortreten lässt: die Welt, in der das Leben verkauft wird und die Körper zu Waren werden. Mit expressiver Sprachkraft lässt dieser ungestüme Roman im scheinbar Dokumentarischen der Lebensläufe seiner Figuren die Mythologie der Unterwelt aufscheinen.« Der Bremer Literaturpreis ist einer der...


Der in Brühl bei Köln lebende Schriftsteller Dieter Kühn erhält die Carl-Zuckmayer-Medaille 2014. Ministerpräsidentin Malu Dreyer wird ihm die bundesweit beachtete Auszeichnung bei einem Festakt am 18. Januar 2014, dem Todestag des großen rheinhessischen Dichters, im Staatstheater Mainz verleihen. „Dieter Kühn ist einer der gescheitesten und stilistisch beeindruckendsten Romanciers, Biografen und Essayisten deutscher Sprache. Er spielt in der Liga von Grass, Lenz und Walser“, begründete Ministerpräsidentin Dreyer ihre Entscheidung, die sie auf der Grundlage von Empfehlungen einer unabhängigen Fachjury getroffen hat.



Wir freuen uns sehr, dass Christoph Ransmayr mit dem diesjährigen Brüder-Grimm-Preis der Stadt Hanau ausgezeichnet wird. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben. Die Preisverleihung findet am Samstag, den 16. November, im Comoedienhaus Wilhelmsbad statt.




RSS Feed

Abonnieren Sie unsere aktuellen Beiträge als RSS-FEED:
Feed abonnieren


S. Fischer Newsletter

Erfahren Sie monatlich von den Buchhighlights bei S. Fischer – inklusive einzigartiger Hintergrundinformationen und literarischem Gewinnspiel.

0 Artikel  0 €