Literarische Meisterwerke im Juli! Entdecken Sie neue Bücher von Clemens Meyer, Hubert Fichte, Byung-Chul Han und vielen mehr.
Außerdem: ›Stalky & Co.‹ von Rudyard Kipling jetzt neu in der FISCHER Klassik Reihe.


Entdecken Sie die Roman-Debüts von Daniel Speck, Alexandra Oliva, Deborah Install und viele weitere unterhaltende Neuerscheinungen im Juli!


Neue Sachbücher von der Benni-Mama, Philip E. Tetlock, Dan Gardner, Bas Kast und vielen mehr.
Außerdem: Der Ted-Beitrag von Siddhartha Mukherjee als E-Book-Special.


Unsere Juli-Highlights für Kinder bis zwölf Jahre: ›Batman – Der Dunkle Ritter erwacht‹
›Das große Reit- und Pferdebuch‹, neue Leseprofi-Abenteuer und vieles mehr!


Unsere Juli-Highlights für die Allerkleinsten: Neue Such- und Finde-Bücher von Duden und ein Ri-Ra-Riesengroßer Wimmelspaß!


Neue Jugendbuch-Highlights im Juli: Entdecke die turbulenteste Doppelgänger-Verwechslungs-Liebesgeschichte des Jahres. Außerdem: Der erste Band der ›Shadow Falls - After Dark‹-Serie jetzt im Taschenbuch.


Der Schweizer Schriftsteller Markus Werner ist am 3. Juli 2016 im Alter von 71 Jahren in Schaffhausen gestorben. Dies teilte die Familie von Markus Werner dem S. Fischer Verlag mit, in dem seine Werke erscheinen.

Markus Werner wurde am 27. Dezember 1944 in Eschlikon im Kanton Thurgau geboren. Er studierte in Zürich Germanistik, arbeitete bis 1990 als Lehrer und dann als freier Schriftsteller.


Lyndal Roper erhält für ihre Forschungen zu Martin Luther und dem Reformationszeitalter den Gerda Henkel Preis 2016!
Der Preis ist mit 100.000 € eine der am höchsten dotierten Auszeichnungen für Geisteswissenschaftler.


Der Stiftungsrat des Friedenspreises des Deutschen Buchhandels hat Carolin Emcke zur diesjährigen Trägerin des Friedenspreises gewählt. Heinrich Riethmüller, Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, gab die Entscheidung auf der Hauptversammlung des Verbandes in Leipzig bekannt. Die Auszeichnung wird zum Abschluss der Frankfurter Buchmesse am 23. Oktober 2016 in der Paulskirche in Frankfurt am Main verliehen. In der Begründung des Stiftungsrats heißt es: „Den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels verleiht der Börsenverein im Jahr 2016 an Carolin Emcke und ehrt damit die Journalistin und Publizistin, die mit ihren Büchern, Artikeln und Reden einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Dialog und zum Frieden leistet. Ihre Aufmerksamkeit gilt dabei besonders jenen Momenten, Situationen und Themen, in denen das Gespräch abzubrechen droht, ja nicht mehr möglich erscheint. Carolin Emcke setzt sich schwierigen Lebensbedingungen aus und beschreibt – vor allem in ihren Essays und ihren Berichten aus Kriegsgebieten – auf sehr persönliche und ungeschützte Weise, wie Gewalt, Hass und Sprachlosigkeit Menschen verändern können. Mit analytischer Empathie appelliert sie an das Vermögen aller Beteiligten, zu Verständigung und Austausch zurückzufinden. Das Werk von Carolin Emcke wird somit Vorbild für gesellschaftliches Handeln in einer Zeit, in der politische, religiöse und kulturelle Konflikte den Dialog oft nicht mehr zulassen. Sie beweist, dass er möglich ist, und ihr Werk mahnt, dass wir uns dieser Aufgabe stellen müssen.“


Ralf-Peter Märtin ist am 26. April 2016 im Alter von 64 Jahren nach schwerer Krankheit gestorben. Der 1951 in Eisenach geborene Journalist, Verlags-Manager und Autor veröffentlichte zahlreiche Bücher, die zu großen Verkaufserfolgen wurden. Wissenschaftliche Fundierung und sprachliche Brillanz seiner Arbeiten machten ihn zu einer Ausnahmeerscheinung unter den deutschsprachigen Sachbuchautoren. Seine akademische Ausbildung erhielt Märtin an der TU Berlin, wo er Geschichte und Germanistik studierte und 1982 seine Promotion abschloss. Ralf-Peter Märtin war Lektor, Verlagsleiter und Programmgeschäftsführer im Piper Verlag, dann verlegerischer Geschäftsführer der Verlagsgruppe Beltz, bevor er...


Hans Christof Sauerländer, langjähriger Inhaber und Verleger des Sauerländer Verlags, ist am 9. April 2016 im Alter von 73 Jahren verstorben. Der Fischer Kinder- und Jugendbuch Verlag, in dem die Tradition des berühmten Jugendbuchverlags mit dem Programm von „FISCHER Sauerländer“ fortgeführt wird, trauert um einen großen Verleger und Menschen. Bis ins Jahr 2001 war der 1807 gegründete Verlag in Familienbesitz, bevor Sauerländer über Patmos und das Bibliographische Institut Mannheim im Jahr 2013 zu Fischer kam. Dr. Almut Werner, die heutige Programmleiterin von FISCHER Sauerländer, erinnert an den Verstorbenen: „Dass Christof Sauerländer seinen Beruf als...


Auf der Frankfurter Buchmesse bieten die S. Fischer Verlage am Mittwoch, Donnerstag und Freitag Illustratoren-Sprechstunden an.


RSS Feed

Abonnieren Sie unsere aktuellen Beiträge als RSS-FEED:
Feed abonnieren


S. Fischer Newsletter

Erfahren Sie monatlich von den Buchhighlights bei S. Fischer – inklusive einzigartiger Hintergrundinformationen und literarischem Gewinnspiel.

0 Artikel  0 €