Über Thomas Brussig

Thomas Brussig
Foto: (c) Jim Rakete

Vita

Thomas Brussig,1964 in Berlin geboren, hatte 1995 seinen Durchbruch mit dem Roman ›Helden wie wir‹. Es folgten u.a. ›Am kürzeren Ende der Sonnenallee‹ (1999), ›Wie es leuchtet‹ (2004) und das Musical ›Hinterm Horizont‹ (2011). Seine Werke wurden in 30 Sprachen übersetzt. Thomas Brussig ist der einzige lebende deutsche Schriftsteller, der sowohl mit seinem literarischen Werk als auch mit einem Kinofilm und einem Bühnenwerk ein Millionenpublikum erreichte. Zuletzt erschienen von ihm die Romane ›Das gibts in keinem Russenfilm‹ (2015) und ›Beste Absichten‹ (2017).

Literaturpreise:

u.a.:
1999 Drehbuchpreis der Bundesregierung für "Sonnenallee" (mit Leander Haußmann)
2000 Hans-Fallada-Preis der Stadt Neumünster
2005 Carl-Zuckmayer-Medaille

Weitere Informationen

Zur Autoren-Webseite

Bücher

Bibliografie

Am kürzeren Ende der Sonnenallee
Am kürzeren Ende der Sonnenallee
FISCHER Taschenbuch
Hardcover
Am kürzeren Ende der Sonnenallee
Am kürzeren Ende der Sonnenallee
FISCHER Taschenbuch
Taschenbuch
Beste Absichten
Beste Absichten
S. FISCHER
Hardcover
Das gibts in keinem Russenfilm
Das gibts in keinem Russenfilm
FISCHER Taschenbuch
Taschenbuch
Helden wie wir
Helden wie wir
FISCHER Taschenbuch
Taschenbuch
Leben bis Männer
Leben bis Männer
FISCHER Taschenbuch
Taschenbuch
Schiedsrichter Fertig
Schiedsrichter Fertig
FISCHER Taschenbuch
Taschenbuch
Wie es leuchtet
Wie es leuchtet
FISCHER Taschenbuch
Taschenbuch

E-Books

Bibliografie

Beste Absichten
Beste Absichten
FISCHER E-Books
E-Book
Helden wie wir
Helden wie wir
FISCHER E-Books
E-Book
Leben bis Männer
Leben bis Männer
FISCHER E-Books
E-Book
Schiedsrichter Fertig
Schiedsrichter Fertig
FISCHER E-Books
E-Book
Wie es leuchtet
Wie es leuchtet
FISCHER E-Books
E-Book
0 Artikel  0 €