Alle Bücher von Alice Munro

Entdecken Sie hier alle lieferbaren Bücher von Alice Munro - der diesjährigen Gewinnerin des Literaturnobelpreises.


Alice Munro – ›Liebes Leben‹

Das neue Buch der Nobelpreisträgerin Alice Munro – bereits ab dem 5.12.2013 erhältlich!

Niemand erzählt eindringlicher davon, wie es wäre, ein neues Leben zu beginnen, als die große kanadische Autorin Alice Munro.

»Dir diesen Brief schreiben ist wie einen Zettel in eine Flasche stecken und hoffen, er wird Japan erreichen.« schreibt Greta in der ersten Erzählung und schickt diese Zeilen an Harris, den Zeitungsreporter, der sie auf einer Party fast geküsst hätte. Aber eben nur fast.

Auf wenigen Seiten kondensiert Alice Munro die geheimen Träume ihrer Figuren. Vierzehn neue brillante Erzählungen, die mit einem furiosen Finale enden: vier Geschichten, in denen sie so persönlich wie nie (»die ersten und die letzten Dinge, die ich über mein eigenes Leben zu sagen habe«) von sich selbst erzählt.

Zur Hardcover-Ausgabe

Liebes Leben_E-Book Zur E-Book-Ausgabe


Alice Munro – ›Zu viel Glück‹

Zu viel oder zu wenig: für das Glück gibt es kein Maß, nie trifft man es richtig. Alice Munros Heldinnen und Helden geht es nicht anders, aber sie haben das Zuviel und Zuwenig erlebt: Sie kennen die Namen der Bäume, die Last ungeschriebener Briefe. Sie wissen, wie es sich anfühlt, wenn man den Mann, der die gemeinsamen Kinder getötet hat, in der Anstalt besucht.
Alice Munro ist die Meisterin des Nachhalls, der einem Leben seinen besonderen Klang gibt die Spannung und Vibration, die unserer Existenz ihre Farbe verleiht. Wie wir sie nehmen und verstehen entscheidet, ob wir zuviel oder zuwenig Glück messen: Alice Munro macht ihre Leser zu Komplizen dieser schwierigen Mission. Und plötzlich verstehen wir unser Leben neu.

Zur Taschenbuch-Ausgabe

Glück_HC Zur Hardcover-Ausgabe

Glück_ATB Zur TaschenBibliothek-Ausgabe

Glück_E-Book Zur E-Book-Ausgabe


Alice Munro – ›Tanz der seligen Geister‹

Alice Munros großartiges Debüt

Alice Munro: Jonathan Franzen zählt sie zu den größten Erzählern der Welt und stellt sie über Tschechow, und Dorries Dörrie »schärft sie die Sinne«. Doch wie hat Alice Munro ihre Kunst entdeckt? ›Tanz der seligen Geister‹ gibt die Antwort: Das Debüt der großen Meisterin der kleinen Form, 15 Erzählungen davon, erwachsen zu werden und die eigene Stimme zu finden. Im Original 1968 erschienen, zeigt sich Alice Munro bereits hier als präzise, unsentimentale und abgründige Chronistin zeitgenössischen Alltagslebens.

Zur Taschenbuch-Ausgabe

Tanz_ATB Zur TaschenBibliothek-Ausgabe


Alice Munro – ›Wozu wollen Sie das wissen?‹

In »Wozu wollen Sie das wissen?» erzählt Alice Munro die Geschichte ihrer eigenen Familie - von William Laidlaw im Schottland des frühen 17. Jahrhundert, als es noch Feen und Geister gab, bis nach Kanada. Wir begegnen starrköpfigen Farmern und eigenwilligen Tanten – ein Reigen wunderlicher Käuzen mit seltsamen Lebensgeschichten. Viele von ihnen zeigen eine auffällige Liebe zum schriftlichen Wort. Ob sie nun Wetternotizen machen, Erinnerungen aufschreiben oder sich richtige Geschichten ausdenken - die Tradition des Schreibens ist tief in Munros Familie verwurzelt. Es ist das persönlichste Buch von Alice Munro.

Zur Taschenbuch-Ausgabe

Zum E-Book

Wissen_ATB Zur TaschenBibliothek-Ausgabe


Alice Munro – ›Tricks‹

Tricks, acht meisterliche Erzählungen von Alice Munro: Geschichten von Frauen und Mädchen, von Bedrohungen, geheimen Sehnsüchten und Leid, von rätselhaften Mustern in vermeintlich unscheinbaren Leben - Geschichten von bestürzender Intensität und Dramatik.
Imponierend bekräftigt 'Tricks' Alice Munros geradezu legendären Ruf als Meisterin der subtilen Erkundung weiblicher Seelenregungen. Dabei erweist sich das besondere Gespür der Autorin für den geheimen, unerschließbaren Wesenskern ihrer Figuren, jenen rätselhaft-dunklen Bereich, wo Selbstbetrug und Lebenslügen, gefährliche Illusionen und Tricksereien ihren Ausgang nehmen und wo all jenes seinen Grund in uns hat, das stärker ist als der eigene Wille.

Zur Taschenbuch-Ausgabe

Zum E-Book

Tricks_ATB Zur TaschenBibliothek-Ausgabe


Alice Munro – ›Die Liebe einer Frau‹

Alice Munro ist eine der größten Autorinnen der kanadischen Literatur und in einem Atemzug mit Margaret Atwood zu nennen. Kaum jemand vermag es, so viel Realität, so viel Verstrickung auf so wenigen Seiten unterzubringen; kaum jemand weiß die Charaktere seiner Figuren auf so knappem Raum so präzise auszuloten, den Leser so geschickt über das scheinbar Alltägliche, Harmlose, Banale hinzuführen - mitten ins Dunkle, Geheimnisvolle der menschlichen Psyche.
Munros Storys sind so komplex wie Romane, Kammerspiele des Gefühls, spektakulär im scheinbar Unspektakulären - sprachliche Meisterstücke. So wenig sich die Figuren ihrer Geschichten auf sicherem Boden befinden, so wenig erlöst uns Alice Munro aus unseren Unsicherheiten, sie hält alles bewusst in der Schwebe - und webt uns ein in ihr erzählerisches Netz.

Zur Taschenbuch-Ausgabe

Zum E-Book

Frau_ATB Zur TaschenBibliothek-Ausgabe


Alice Munro – ›Himmel und Hölle‹

In neun Geschichten, die vordergründig alltäglich-harmlos wirken wie ein Kinderspiel, lässt Alice Munro rätselvolle Beziehungen und verdrängte Schuld aufblitzen, die heimlich weiterwirken. Sie erzählt von bestürzend kühnen Momenten des Ausbrechens aus dem eigenen Leben: das ist der Stoff, aus dem ihre Erzählungen sind.
Die Geschichten entführen den Leser an jenen besonderen Ort, der als Alice Munros ureigenes Territorium gilt - den Ort, wo eine unerwartete Wendung des Geschehens den Bogen eines ganzen Lebens zum Aufleuchten bringen kann.

Zur Taschenbuch-Ausgabe

Zum E-Book

Himmel_ATB Zur TaschenBibliothek-Ausgabe


Alice Munro – ›Der Traum meiner Mutter‹

Alice Munro ist die Meisterin der Ambivalenz. Komik und Tragik, scheinbar Alltägliches und Schicksalhaftes oszilliert in ihren Geschichten in immer neuer Intensität, die den Leser nie unberührt lässt. Wie alle Geschichten der Autorin haben auch die vier Erzählungen dieses Bandes eine unheimliche Unterströmung und locken den Leser mit Andeutungen und Aussparungen in das Reich dunkler Ahnungen.
Ein ›literarisches Wunder‹ nannte die New York Times die Erzählungen der kanadischen Autorin - Geschichten, so komplex wie Romane, Kammerspiele des Gefühls, Geschichten, die wie Idyllen beginnen und sich auf den Abgrund zu bewegen.

Zur Taschenbuch-Ausgabe

Traum_E-Book Zum E-Book


Veranstaltungshinweis: ›Ein Abend für Alice Munro‹

Am Dienstag, den 10. Dezember lesen die Schriftstellerinnen Judith Hermann, Eva Menasse und Monika Maron aus Alice Munros Erzählungen und berichten aus dem Leben der Autorin. Moderiert wird der Abend von Manuela Reichart. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit radioeins in Berlin im Babylon statt und startet um 20 Uhr. Karten erhalten Sie beispielsweise hier.

0 Artikel  0 €