László Végel

Exterritorium

Szenen vom Ende des Jahrtausends

Erzählung/en
Taschenbuch
Originalsprache: Ungarisch
Übersetzer: Akos Doma
Preis € (D) 9,99 | € (A) 10,30
ISBN: 978-3-596-19463-6
lieferbar
Bestellen Sie mit unserem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.
Buch empfehlen

Buchdetails

Erzählung/en
256 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
ISBN 978-3-596-19463-6
lieferbar
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Inhalt

Der Balkankrieg geschieht vor den Augen der Welt - mitten in Europa. Am 10. Juni 1999 feiern die Serben mit Maschinengewehrsalven, sie haben die NATO besiegt, das ist die serbische Version. Die Welt sieht das natürlich anders, auch László Végel sieht das anders. László Végel, Mitglied der ungarischen Minderheit Serbiens, erlebt hautnah, wie seine serbischen Nachbarn zusehends einem nationalistischen Wahn verfallen. ›Exterritorium‹ ist ein schonungsloses Kriegstagebuch, keine Abrechnung, sondern ein Dokument, das unglaubliche Einsichten in den Irrsinn des Bürgerkrieges erlaubt.



Über László Végel

László Végel, geboren 1941, lebt als Angehöriger der ungarischen Minderheit im serbischen Novi Sad. Mit Danilo Kis, Aleksandar Tisma oder Ottó Tolnai ist er einer der großen Autoren der Vojvodina. Sein erster Roman, die ›Bekenntnisse eines Zuhälters‹, sind, so Péter Esterházy, »ein Meilenstein für die moderne ungarische Literatur«.

Mehr über László Végel

Mehr zu diesem Buch


hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €