Dr. Seuss Illustrator: Dr. Seuss

Grünes Ei mit Speck

Das Allerbeste von Dr. Seuss

Sammelband
Hardcover
Aus dem Amerikanischen von Felicitas Hoppe
Preis € (D) 14,95 | € (A) 15,40 | SFR 21,90
ISBN: 978-3-596-85441-7
lieferbar
Bestellen Sie mit unserem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.
Buch empfehlen

Buchdetails

Sammelband
176 Seiten, gebunden
FISCHER KJB
ISBN 978-3-596-85441-7
lieferbar
Ab 6 Jahren
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Inhalt

DIE BÜCHER MIT DEM BLAUEN BAND

Unbedingt probieren!

Wie lange muss man ein Pelztier bedrängen, damit es endlich grüne Eier mit Speck probiert? Wer steckt wirklich hinter dem Vorhang im Kinderzimmer? Und warum sollten Fische eigentlich nicht Auto fahren? Höchste Zeit, den Dingen neue Namen zu geben! Drei phantastische Klassiker des anarchischen amerikanischen Kinderbuchautors Dr. Seuss erscheinen hier zum ersten Mal auf Deutsch.

In unschlagbaren Reimen und mit überraschenden Illustrationen versehen, erzählt der Zeichner und Autor darin von grandiosen und warmherzigen Phantasiegestalten, die schönstes Chaos verbreiten und dabei keinen Stein auf dem anderen lassen.

Ein Riesenspaß zum Vorlesen für die ganze Familie – ideal auch für Leseanfänger.

Über Dr. Seuss

Dr. Seuss (1904–1991) hieß eigentlich Theodor Seuss Geisel und ist wahrscheinlich der berühmteste Kinderbuchautor des 20. Jahrhunderts. Er schrieb und illustrierte nahezu 50 Bücher voller schrulliger Verse für Kinder, mit denen Millionen Amerikaner bis heute lesen lernen. Seine Werke sind für ihre lustigen Reime und skurrilen Charaktere weltberühmt. Unter seinen bekanntesten Titel sind ›Der Kater mit Hut‹ (1957),›Wie der Grinch Weihnachten gestohlen hat‹ (1957) und ›Horton hört ein Hu‹ (1954), die beiden letztgenannten wurden erfolgreich verfilmt. 1984 wurde Dr. Seuss mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet.

Mehr über Dr. Seuss



Interview zum Buch

Interview Hoppe, 03.02.2012
DAS BESTE, WAS BISLANG ÜBER HOPPE GESCHRIEBEN WURDE!
Fünf Fragen von Felicitas Hoppe (fh) an die Autorin von Hoppe (Hoppe)
fh: Ist es nicht ein bisschen eitel, mit 50 seine Autobiographie zu schreiben?
Hoppe: Moment mal: Hoppe ist keine Autobiographie, sondern eine Biographie über Felicitas Hoppe. Und die war, unter uns gesagt, längst überfällig. Es ist ja jede Menge Unsinn über Hoppe in Umlauf. Ihre erste Autobiographie schrieb sie (in Hoppe nachzulesen/fh) übrigens bereits mit zehn. Da war Wayne Gretzky, Hoppes erste große Liebe, schon ein Eishockeystar und Glenn Gould, Hoppes Jugendliebe, gab längst Konzerte. Da musste sie natürlich nachziehen. Schon damals wusste sie genau: Training ist alles.
Grünes Ei mit Speck
 

Mehr zu diesem Buch


Blubberfisch - Das Kinderbuchportal der S. FISCHER Verlage

Lesetipps

0 Artikel  0 €