Inés Garland

In den Augen der Nacht

Roman
Hardcover
Aus dem Argentinischen Spanischen von Ilse Layer
Preis € (D) 14,99 | € (A) 15,50
ISBN: 978-3-7373-4011-3
lieferbar
Bestellen Sie mit unserem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.
Buch empfehlen

Buchdetails

Roman
192 Seiten, gebunden
FISCHER KJB
ISBN 978-3-7373-4011-3
lieferbar
Ab 14 Jahren
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Weitere Ausgaben

Cover »In den Augen der Nacht«
In den Augen der Nacht
Preis € (D) 12,99
ISBN: 978-3-7336-0199-7

Inhalt

Der neue Roman der Deutschen-Jugendliteratur-Preisträgerin Inés Garland

Eigentlich will Dalila nur Pablo vergessen, als sie sich ihrer Schwester und deren Freundinnen anschließt, um an einem See in der argentinischen Pampa zu zelten. Sie ist fasziniert von der scheinbar endlosen Weite der Landschaft, der Stille und der allgegenwärtigen Natur. Bei einem Spaziergang im Wald begegnet sie Tharo. Er ist anders als die Jungen, die sie aus Buenos Aires kennt: schweigsam, ernst, zurückkaltend, fast abweisend. Von Anfang an fühlt sie sich zu ihm hingezogen. Wenig später entlarven die Tagebücher von Tharos Mutter die ländliche Idylle, aber da ist es schon beinahe zu spät.

Meisterhaft gelingt es Inés Garland,vertraute Gefühle wie Angst, Hass, Zweifel, Trauer und Liebe, die uns oft sprachlos lassen, in Worte zu fassen.



Pressestimmen

»Eine tolle Kurzgeschichte, über erste große Entscheidungen, der großen Liebe, echter Freundschaft und einem turbulenten Geheimnis welche die Idylle in schwarzes Licht tauchen wird.«
Mara, Buchgemauschel, 22.10.2015

»Inés Garland schafft es mit einer beeindruckenden Leichtigkeit, die Sprachlosigkeit angesichts großer Gefühle einzufangen.«
Neue Presse, 19.10.2015

»›In den Augen der Nacht‹ ist ein ausgesprochen literarisches Buch; sprachlich sehr bewusst und gewandt geschrieben,«
Ulf Cronenberg, Jugendbuchtipps, 08.11.2015

»Wie gesagt, unbedingt lesen, Mädels! Und den jungen Männern empfehle ich es gleich mit. [...] ›In den Augen der Nacht‹ ist ein kleiner Schatz.««
Sylvia Mucke, Eselsohr, 01.12.2015

»Einmal mehr weiß Inés Garland zärtlich und eindringlich von emotionalen Ausnahmesituationen zu erzählen.«
STUBE-Studien-und Beratungsstelle für Kinder-und Jugendliteratur, Jahresausgabe 2015

»Ein Wald, ein Haus, ein See - Inés Garland benötigt nur diese Schauplätze, um das Mädchen Dalila auf den Weg zu sich selbst zu schicken und nebenbei einen Krimi zu erzählen.«
Judith Scholter, Die Zeit, 07.12.2015

»Obwohl Garland nicht zu liebestrunkenen Sätzen greift, schafft sie es den Leser tief im Herz zu rühren.«
Angela Sommersberg, Kölner Stadt-Anzeiger, 04.12.2015

»Auch in diesem Werk erweist sich Inés Garland als eine Poetin des Zwielichts zwischen Kindheit und Adoleszenz.«
Steffen Gnam, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.03.2016



Über Inés Garland

Inés Garland arbeitet als Journalistin, Übersetzerin, Autorin von Büchern und Drehbüchern und leitet Schreibwerkstätten. Viele Jahre schlummerten ihre Texte in der Schublade, bis sie sich entschloss, sie einer größeren Öffentlichkeit zu präsentieren. Ihre Texte gewannen auf Anhieb mehrere Auszeichnungen. Für ihren Roman ›Wie ein unsichtbares Band‹ erhielt sie 2014 als erste spanischsprachige Autorin den Deutschen Jugendliteraturpeis.

Literaturpreise:

›Wie ein unsichtbares Band‹
Deutscher Jugendliteraturpreis 2014 (Kritikerjury)
Empfehlungsliste des Katholischen Kinder- und Jugendbuch Preises 2014
Buch des Monats der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, Volkach
Ausgezeichnet mit dem Luchs von der Zeit und Radio Bremen
Ausgewählt für Die besten 7 Bücher für junge Leser im April 2013

Mehr über Inés Garland

Inés Garland
Foto: Alejandra López

Mehr zu diesem Buch

0 Artikel  0 €