Und es schmilzt
 

Lize Spit

Und es schmilzt

Hardcover
Originalsprache: Niederländisch
Übersetzer: Helga van Beuningen
Preis € (D) 22,00 | € (A) 22,70
ISBN: 978-3-10-397282-5
lieferbar
Bestellen Sie mit unserem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.
Buch empfehlen

Buchdetails

512 Seiten, gebunden
S. FISCHER
ISBN 978-3-10-397282-5
lieferbar
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Weitere Ausgaben

Cover »Und es schmilzt«
Und es schmilzt
Preis € (D) 18,99
ISBN: 978-3-10-490395-8

Inhalt

Ein Buch, das alles gibt und alles verlangt.
Mit geschlossenen Augen hätte Eva damals den Weg zu Pims Bauernhof radeln können. Sie könnte es heute noch, obwohl sie viele Jahre nicht in Bovenmeer gewesen ist. Hier wurde sie zwischen Rapsfeldern und Pferdekoppeln erwachsen. Hier liegt auch die Wurzel all ihrer aufgestauten Traurigkeit.
Dreizehn Jahre nach dem Sommer, an den sie nie wieder zu denken wagte, kehrt Eva zurück in ihr Dorf – mit einem großen Eisblock im Kofferraum.

Die junge Bestsellerautorin Lize Spit wagt sich mit ihrem ersten Roman »Und es schmilzt« an die Grenzen des Sagbaren.

Preis des niederländischen Buchhandels für den besten Roman des Jahres

Das radikalste Update zu »Der Fänger im Roggen«!
Pressestimmen:
»Dieser Roman ist eine Granate, die erst nur einen dunklen Schatten wirft und dann mit kaltblütiger Präzision einschlägt.« De Standaard

»Geschrieben mit der Treffsicherheit eines Messerwerfers. Ein Todesstoß.« Bregje Hofstede

»Diese Geschichte packt Sie an der Kehle.« De Standaard

»Übertrifft alle Erwartungen!« De Morgen

»Aufregend, manchmal lustig, am Ende beängstigend und ergreifend.« Het Nieuwsblad

»›Und es schmilzt‹ besetzt eine besondere Stelle in Ihrem Kopf – irgendwo zwischen Behaglichkeit, Unruhe, Vertrautheit und Entsetzen.« Saskia de Coster

»Dieses Buch knistert vor Spannung. Vertraut, überraschend, einfallsreich, erbarmungslos.« De Standaard

Stimmen aus dem Buchhandel
»Wow! Was für ein Buch. Ich habe es zugeschlagen und hätte es am liebsten gleich noch einmal von vorn begonnen. Das ist großartig erzählt, hat einen unglaublichen Sog. … Tesje werde ich sicher nie mehr vergessen. «
Juliane Barth, Dussmann, Berlin

»Lize Spits Erzählkraft ist beispiellos und treibt dem Leser mitunter Schweißperlen auf die Stirn. ›Und es schmilzt‹ ist ganz großes beklemmendes Kopfkino!
Thomas Bleitner, Buchhandlung Lüders, Hamburg.

»Das Buch hat mich überrascht, beeindruckt, abgeschreckt, fasziniert, begeistert! ... Mutig und kompromisslos! Eine Sogwirkung, der man sich nicht entziehen kann … es haut einen einfach um!
Brigitte Drees, Buchhandlung Köhl, Erftstadt

»Ein Meisterwerk mit einer ganz eigenen Stimme und Stimmung, das man gelesen haben muss.«
Alex Schütz, Pieper Bücher, Saarlouis

»Man wird über dieses Buch reden, reden müssen, weil man sich nach der Lektüre austauschen will.«
Frank Menden, Stories! Die Buchhandlung, Hamburg



Pressestimmen

»Lize Spit beeindruckt in ihrem Debüt ›Und es schmilzt‹ […] mit gnadenloser Offenheit und grandiosen Situations-Beschreibungen.«
Barbara Meixner, BuchMarkt, 01.07.2017

»Die 28-Jährige seziert sprachlich bravourös das ganze Dorf und seine Bewohner und schafft Bilder, die einen nicht mehr verlassen.«
Meike Schnitzler, Brigitte, 30.08.2017

»Aufwühlend!«
Glamour, 05.09.2017

»Lize Spit, ein Name den man sich leicht merken kann – und merken sollte.«
Judith Liere, Stern, 24.08.2017

»Wir dürfen nicht abstumpfen, sondern brauchen Texte wie die von Lize Spit, die uns hinabführen in das Reich des Bösen.«
Anne Haeming, Spiegel Online, 02.09.2017

»[…] diese Collage aus Wahrheit und Fiktion ist ein sehr persönliches, ein ehrliches Buch – es reißt einen mit […]«
Ariane Wick, Hessischer Rundfunk, 25.08.2017

»Dass man diese Geschichte bei allem geschilderten Elend kaum mehr aus der Hand legen möchte, liegt an dem erstaunlichen Erzähltalent der Autorin.«
Petra Pluwatsch, Kölner Stadt-Anzeiger, 12.09.2017

»Die Debütantin Lize Spit beherrscht das Spannungshandwerk mit beklemmender Perfektion. […] Das alles liest sich so schmerzhaft neu, wie nie da gewesen.«
Sigrid Löffler, Salzburger Nachrichten, 02.09.2017



Über Lize Spit

Lize Spit wurde 1988 geboren, wuchs in einem kleinen Dorf in Flandern auf und lebt heute in Brüssel. Sie schreibt Romane, Drehbücher und Kurzgeschichten. Ihr erster Roman »Und es schmilzt« stand nach Erscheinen ein Jahr lang auf Platz 1 der belgischen Bestsellerliste und gewann zahlreiche Literaturpreise, darunter den Bronzen Uil Preis für den besten Debütroman und den Preis des niederländischen Buchhandels für den besten Roman des Jahres 2016.

Mehr über Lize Spit

Lize Spit
Foto: Keke Keukelaar / De Beeldunie


Interview

Lize Spit im Gespräch mit ihrer Lektorin Jasmin Düring, 29.08.2017
Jasmin Düring: Lize, dein Debütroman Und es schmilzt wurde ein Riesenerfolg in Belgien. Wie hast du die Zeit nach der Veröffentlichung erlebt?
Lize Spit: Schon gleich nach Erscheinen des Buchs gab es viel Trara darum. In der ersten Woche kam man mit dem Nachdrucken nicht nach, und diese Nichtverfügbarkeit hat das Tamtam nur noch verstärkt. Von Woche zu Woche dachte ich: Jetzt wird sich die Aufmerksamkeit seitens der Presse wohl legen, aber das Gegenteil war der Fall. Das hat mich in erster Linie beunruhigt, weil Schreiben für mich gerade bedeutet, Vorstellungen in Sprache zu fassen und so zu kontrollieren, und plötzlich war das Ganze nicht mehr zu überblicken. Und es schmilzt war ein dicker Schneeball, der den Berg hinunterrollte und dabei immer dicker wurde. Erst jetzt, eineinhalb Jahre später, kommt er zum Stillstand, und ich kann die Sache wieder überblicken. Erst jetzt empfinde ich Freude und Dankbarkeit, weil mir erst jetzt klar ist, wofür ich dankbar sein muss. Was mit meinem Buch passiert ist, kommt sehr selten vor, und ich hätte es mir nicht einmal in meinen kühnsten Träumen vorzustellen gewagt. Es gibt so viele Menschen, die Und es schmilzt gelesen haben, dass ich überall in Flandern darauf angesprochen werde. Dann denke ich: Eva bleibt nicht allein zurück.

Mehr zu diesem Buch


hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €