Liv Marit Weberg

Zum Glück bemerkt mich niemand ... dachte ich

Roman
Hardcover
Aus dem Norwegischen von Hinrich Schmidt-Henkel
Preis € (D) 12,99 | € (A) 13,40
ISBN: 978-3-7373-5170-6
lieferbar
Bestellen Sie mit unserem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.
Buch empfehlen

Buchdetails

Roman
224 Seiten, gebunden
FISCHER Sauerländer
ISBN 978-3-7373-5170-6
lieferbar
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Weitere Ausgaben

Cover »Zum Glück bemerkt mich niemand ... dachte ich«
Zum Glück bemerkt mich niemand ... dachte ich
Preis € (D) 10,99
ISBN: 978-3-7336-0117-1

Inhalt

EIN FEEL-GOOD ROMAN ZUM LESEN UND LIEBEN!

Anne Lise ist superschüchtern, völlig planlos – und Hals über Kopf verliebt!

Was macht man, wenn man zum ersten Mal alleine wohnt, aber viel zu schüchtern ist, um mit der neuen Freiheit etwas anzufangen? Anne Lise versteckt sich erfolgreich in ihrem Schneckenhaus und lässt nicht einmal ihren Freund Tore so richtig an sich heran. Bis Tore genug davon hat und sie völlig entnervt verlässt. Bis sie ihren Studienplatz verliert. Und bis ihre Eltern ihr den Unterhalt streichen. Aber so ohne weiteres gibt Anne Lise nicht auf! Kurzerhand nimmt sie ihr Leben selbst in die Hand und sucht sich einen Job. Und dabei wird Anne Lise bemerkt und gegen ihren Willen kennengelernt. Zum Glück!

So schlau wie ›Juno‹ und so cool wie Lena Dunham!



Pressestimmen

»Unglaublich ironisch und humorvoll beschreibt Liv Marit Weberg, wie ihre Protagonistin versucht, für ihre Umwelt unsichtbar zu bleiben.«
Buchkultur 159/ April/Mai 2015

»Das ist ja mal was ganz Skurriles an Lesestoff!«
Boing beim Bambolino, April /Mai 2015

»Liv Marit Webergs Debüt alles andere als Mainstream - eine ungeschliffene Perle, die man erst einmal bemerken muss.«
Favolas Lesestoff, 09.03.2015

»Eine sensible und neue Stimme in der Jugendliteratur, auf deren nächste Werke man gespannt sein darf.«
Simone Leinkauf, ›Test the best‹, Buchmarkt März 2015

»Ein großartiger Debütroman -höchst preisverdächtig!«
Astrid van Nahl, Alliteratus, 21.02.2015

»Selbstironie, kurze Kapitel-wenn ihr das mögt, dann lest den trocken-bissigen Debütroman der Norwegerin Liv Marit Weberg.«
Unicum-Abi, Januar/Februar 2015

»Der Sprachstil ist klasse und genau passend für dieses Buch. Es beschäftigt mich immer noch. Unbedingt ausprobieren!«
Damaris, Damaris liest, 19.02.2015

»Webergs spröde, manchmal abgehackte Sprache, passt perfekt zur Figur und zur Handlung und hat mich dann schon beeindruckt.«
Steffis –Bücherkiste, 11.02.2015



Über Liv Marit Weberg

Liv Marit Weberg wurde 1988 als schüchternes kleines Mädchen geboren und lebt heute in Oslo, Norwegen. Sie hat am Norwegischen Kinderbuchinstitut literarisches Schreiben studiert und ihren Master in Nordischer Literatur an der Universität Oslo gemacht. In ihrem Debütroman ›Zum Glück bemerkt mich niemand … dachte ich‹ verarbeitet sie auch ihre eigenen Erfahrungen – auf die Spitze getrieben!

Mehr über Liv Marit Weberg

Liv Marit Weberg
Foto: Studio Vest A/S

Mehr zu diesem Buch

0 Artikel  0 €