FISCHER Krüger


Der Verlag wurde 1934 von Wolfgang Krüger, einem Liebhaber der Romantik- und Abenteuerliteratur, in Berlin gegründet. Noch vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges versammelte er deutsche und internationale Autoren mit ihren Spitzenwerken (u.a. B. Traven und C. S. Forester). 1943 aus Berlin vertrieben, kamen Verlag und Verleger im Jahre 1945 nach Hamburg, wo das Unternehmen aus dem Nichts neu begonnen und in den 50er und 60er Jahren zu einem »Mittler wertvoller Unterhaltungsliteratur« (Börsenblatt 1961) aufgebaut wurde. Im Jahre 1970 übernahm der S. Fischer Verlag Produktion und Anteile des Verlages und gründete diesen nach dem Tod von Wolfgang Krüger als selbständigen Verlag mit eigenem Programm 1976 neu in Frankfurt am Main. Seit Beginn der 90er Jahre hat sich der Krüger Verlag zu einem der großen Publikumsverlage entwickelt – in Erinnerung geblieben sind z.B. die großen Erfolge der Avalon-Romane Marion Zimmer Bradleys und Marianne Fredrikssons (›Hannas Töchter‹ u.a.) und auch die Weltbestseller von Barbara Wood, die bis heute eine der wichtigsten Autorinnen des Hauses geblieben ist. In den letzten Jahren eroberte die junge Irin Cecelia Ahern (›P.S. Ich liebe dich‹ u.a.) die Bestsellerlisten – und für das erfolgreiche Programm der unterhaltsamen Sachbücher und Ratgeber steht der ungeheure Erfolg von Susanne Fröhlich (›Moppel-Ich‹), die auch ihre Romane im Krüger Verlag veröffentlicht.

Krüger bietet ein vielfältiges Programm für alle, die mitten im Leben stehen: Lebensgeschichten und Ratgeber, u. a. zu den Themen Familie und Erziehung, und Sachbücher zu ernsten Themen, aber eben auch Romane für Herz und Verstand: von der Liebesgeschichte bis zum historischen Roman.

FISCHER Krüger: die Bücher

0 Artikel  0 €