Theater & Medien Verlag


1904 erweiterte Samuel Fischer seinen Verlag um eine Theaterabteilung. Ziel war es, damals wie heute, die vertretenen Theaterstücke an potentielle Bühnen zu vermitteln und die Aufführungsrechte der Dramatiker zu wahren. Heute befinden sich rund 300 Autoren und ca. 1100 Theaterstücke im Programm.

Zwei wichtige Schwerpunkte entwickelten sich seit Bestehen dieser Abteilung:

1) Amerikanische Dramatik

Durch das Amerikaexil des Ehepaars Berman Fischer während des Dritten Reiches und den daraus entstandenen Kontakten, entwickelte sich die Theaterabteilung mit der Aufnahme wichtiger amerikanischer Dramatiker zu einem der führendsten Theaterverlage Deutschlands. Dramatiker wie Arthur Miller, Eugene O´Neill, Thornton Wilder und Tennessee Williams
bildeten hierfür den Grundstock. Edward Albee, Woody Allen, Ariel Dorfman, Christopher Durang, Athol Fugard, Terrence McNally, Arthur Kopit, Tony Kushner, Sam Shepard, Neil Simon, Nicky Silver und viele mehr gehören mittlerweile zum Programm.


2) Deutsche zeitgenössische Dramatik

Neben der amerikanischen Dramatik richtete sich der Fokus seit Beginn der 90er Jahre immer mehr auch auf neue deutschsprachige Dramatik. Dramatiker wie Herbert Achternbusch, Igor Bauersima, Gesine Danckwart, Thomas Hürlimann, Helmut Krausser, Falk Richter, Roland Schimmelpfennig und Marlene Streeruwitz kamen in den Verlag. Nach wie vor liegt im
Entdecken deutschsprachiger Autoren ein Schwerpunkt des S. Fischer Theaterverlages.

Literaturverfilmungen und Hörspiele wurden seit Anbeginn im Verlag dramaturgisch betreut und rechtlich vertreten.
Seit 1996 werden gezielt Originalhörspiele und Hörspielbearbeitungen, seit 2002 auch Originaldrehbücher ins Verlagsprogramm aufgenommen.

Das Portal des Verlags Theater & Medien
0 Artikel  0 €