Betrachtungen eines Unpolitischen
 

Thomas Mann Herausgegeben von: Hermann Kurzke

Betrachtungen eines Unpolitischen

Text und Kommentar in einer Kassette

Essay/s
Hardcover
Preis € (D) 80,00 | € (A) 82,30
ISBN: 978-3-10-048348-5
lieferbar
Bestellen Sie mit unserem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.
Buch empfehlen

Buchdetails

Essay/s
1432 Seiten, gebunden
S. FISCHER
ISBN 978-3-10-048348-5
lieferbar
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Weitere Ausgaben

Cover »Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull«
Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull
Preis € (D) 80,00
ISBN: 978-3-10-048345-4
Cover »Fiorenza, Gedichte, Filmentwürfe«
Fiorenza, Gedichte, Filmentwürfe
Preis € (D) 54,00
ISBN: 978-3-10-048318-8
Joseph und seine Brüder I
Preis € (D) 85,00
ISBN: 978-3-10-048330-0
Cover »Essays VI 1945-1950«
Essays VI 1945-1950
Preis € (D) 85,00
ISBN: 978-3-10-048366-9
Cover »Joseph und seine Brüder II«
Joseph und seine Brüder II
Preis € (D) 96,00
ISBN: 978-3-10-048333-1

Inhalt

»Man kann dieses Buch, wenn man die Scheuklappen der politischen Korrektheit ablegt, auch heute noch mit Gewinn lesen.« Hermann Kurzke
Wie ein Monolith steht dieser gewaltige Essay im Werk Thomas Manns. ›Die Betrachtungen eines Unpolitischen‹ werden gerne als konservatives Pamphlet, als Beleg für Thomas Manns reaktionäre Gesinnung während des Ersten Weltkriegs aufgefasst. Hermann Kurzke gelingt in seiner Neuedition eine andere und aufregende Lesart, die den Text in den liberalen Diskurs zurückholt. Zahlreiche Zeugnisse und Quellen, die Kurzke während seiner jahrelangen Beschäftigung mit den ›Betrachtungen‹ nachweisen konnte, legen nahe, den Essay als mal leidenschaftliches, mal ironisch gebrochenes Zeugnis eines permanenten Selbstwiderspruchs zu lesen. Eines der zentralen Werke Thomas Manns wird mit dieser Edition endlich neu erschlossen.



Pressestimmen

»Der vielleicht beste Kenner, Interpret und Vermittler von Thomas Manns Werk legt […] ein zweites Opus Magnum vor, dem uneingeschränkte Anerkennung gebührt.«
Jochen Strobel, literaturkritik.de, 2/2015

»Er liest sich Seite für Seite ebenso spannend wie erhellend.«
Darmstädter Echo, 21.12.2014

»Eine gute Gelegenheit, eine fast vergessene Arbeit von Thomas Mann zu lesen.«
Arnaldo Benini, NZZ am Sonntag, 07.12.2014



Über Thomas Mann

Thomas Mann, 1875 – 1955, zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Mit ihm erreichte der moderne deutsche Roman den Anschluss an die Weltliteratur. Manns vielschichtiges Werk hat eine weltweit kaum zu übertreffende positive Resonanz gefunden. Ab 1933 lebte er im Exil, zuerst in der Schweiz, dann in den USA. Erst 1952 kehrte Mann nach Europa zurück, wo er 1955 in Zürich verstarb.

Mehr über Thomas Mann

Thomas Mann
© S.Fischer Verlag

Die Herausgeber Hermann Kurzke, geboren 1943, ist Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft in Mainz. 1999 erschien von
ihm die Biographie ›Thomas Mann. Das Leben als Kunstwerk‹. Stephan Stachorski, geboren 1967 in Kaiserslautern, studierte Germanistik,
Philosophie und Geschichte in Mainz. Er publizierte u.a. ›Fragile Republik. Thomas Mann und Nachkriegsdeutschland‹.
Beide Herausgeber sind an der Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe der Werke, Briefe und Tagebücher Thomas
Manns beteiligt.

Mehr über Hermann Kurzke

Hermann Kurzke
Foto: Angelika Stehle

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €