Leon Leyson + Marilyn J. Harran + Elizabeth B. Leyson

Der Junge auf der Holzkiste. Wie Schindlers Liste mein Leben rettete

Autobiographie/Memoir
Taschenbuch
Aus dem Amerikanischen von Mirjam Pressler
Preis € (D) 8,99 | € (A) 9,30
ISBN: 978-3-7335-0048-1
lieferbar
Bestellen Sie mit unserem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.
Buch empfehlen

Buchdetails

Autobiographie/Memoir
224 Seiten,
FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch
ISBN 978-3-7335-0048-1
lieferbar
Ab 12 Jahren
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Inhalt

Ein ergreifender Zeitzeugenbericht eines Holocaust-Überlebenden und ein Vermächtnis für alle Leser von heute.

Leon Leyson war Nummer 289 auf Schindlers Liste, die über tausend Juden während des Holocaust das Leben rettete. Er war dreizehn, als er als Arbeiter in Oskar Schindlers Emailwarenfabrik anfing, und weil er so klein für sein Alter war, musste er immer auf eine Holzkiste steigen, um die Maschinen bedienen zu können. In einer klaren und einfachen Sprache erzählt Leon Leyson vom grausamen Lageralltag, der ständigen Todesgefahr, aber auch von seinem persönlichen Helden Oskar Schindler.



Pressestimmen

»Mit seinen vielen traurigen, doch bereichernden Momenten gehört es ebnso zu den besonderen Büchern wie ›Das Tagebuch der Anne Frank‹.«
KiLiFü-Magazin, Almanach für Kinderliteratur, Juni 2015

»Das Buch überzeugt durch Authentizität und Glaubwürdigkeit, die in jeder Zeile spürbar sind.«
Heike Byn, Eselsohr, Juli 2015

»Ein unglaublich wertvolles Buch, das noch lange nachhallt.«
Mona, fabelhafte-bücher, 06.04.2015

»›Der Junge auf der Holzkiste‹ eignet sich damit auch als spannende Schullektüre.«
Anna Maissen, Neue Zürcher Zeitung, 04.03.2015

»Leon Leysons hat ein für die Menschheit wichtiges Buch geschrieben und ich kann es ausnahmelos jedem empfehlen.«
Lizzynet, 17.02.2015

»Sein Bericht ist so lebendig und mitreißend erzählt, dass man von dem Buch nicht mehr lassen kann.«
Ulrike Schimming, Letteraturen, 28.01.2015

»Ich könnte ich mir ›Der Junge auf der Holzkiste‹ sehr gut als Schullektüre vorstellen, da es intensiviert und hoffentlich zum Nachdenken anregt. Unbedingte Leseempfehlung!«
Mel E. amazon, 20.01.2015

»Der Lebensbericht von Leon Leyson, der die Veröffentlichung dieses Buches nicht mehr erlebte, ist eines der wichtigsten Zeitdokumente eines Holocaust-Überlebenden.«
Mr. Rail, AstroLibrium, 25.01.2015



Über Leon Leyson + Marilyn J. Harran + Elizabeth B. Leyson

Leon Leyson wurde 1929 unter dem Namen Leib Lejzon in Polen geboren und gehörte zu den jüngsten durch Oskar Schindler geretteten Juden. Nach dem 2. Weltkrieg wanderte er mit seiner Familie in die USA aus, wo er später für viele Jahre als Lehrer arbeitete. Leon Leyson starb 2013, kurz nachdem er das Manuskript für dieses Buch fertiggestellt hatte.

Mehr über Leon Leyson

Leon Leyson
Foto: Lis Leyson

Mehr zu diesem Buch


Blubberfisch - Das Kinderbuchportal der S. FISCHER Verlage
Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €