Der Zwang
 

Stefan Zweig

Der Zwang

Erzählung/en
E-Book
Preis € (D) 1,99
ISBN: 978-3-10-402342-7
lieferbar
Bestellen Sie mit unserem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.
Buch empfehlen

Buchdetails

Erzählung/en
FISCHER E-Books
ISBN 978-3-10-402342-7
lieferbar
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Weitere Ausgaben

Cover »Buchmendel«
Buchmendel
Preis € (D) 24,00
ISBN: 978-3-10-097079-4
Cover »Die Wunder des Lebens«
Die Wunder des Lebens
Preis € (D) 1,99
ISBN: 978-3-10-402338-0
Cover »Buchmendel«
Buchmendel
Preis € (D) 0,99
ISBN: 978-3-10-402343-4
Cover »Im Schnee«
Im Schnee
Preis € (D) 0,99
ISBN: 978-3-10-402339-7
Cover »Die unsichtbare Sammlung«
Die unsichtbare Sammlung
Preis € (D) 0,99
ISBN: 978-3-10-402344-1
Cover »Die Hochzeit von Lyon«
Die Hochzeit von Lyon
Preis € (D) 0,99
ISBN: 978-3-10-402340-3
Cover »Buchmendel«
Buchmendel
Preis € (D) 3,99
ISBN: 978-3-10-400184-5
Cover »Wondrak«
Wondrak
Preis € (D) 0,99
ISBN: 978-3-10-402341-0
Cover »Die Wanderung«
Die Wanderung
Preis € (D) 0,99
ISBN: 978-3-10-402337-3

Inhalt

Mit dem Autorenporträt aus dem Metzler Lexikon Weltliteratur.
Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

Ein Brief, amtlich. Der Einberufungsbescheid ruft einen Maler aus der Schweiz zurück, der vor der »großen Menschenmordmaschine« des Ersten Weltkriegs dorthin geflohen ist. Doch auch wenn er die »Stickluft der patriotischen Phrasen« hasst, übt der amtliche Schrieb einen Zwang auf ihn aus, der seine Ehe, seine Freiheit, sein Leben bedroht. Ein Kampf gegen die eigene Feigheit und die Macht militärischer Autorität beginnt.



Über Stefan Zweig

Stefan Zweig wurde am 28. November 1881 in Wien geboren und lebte ab 1919 in Salzburg, bevor er 1938 nach England, später in die USA und schließlich 1941 nach Brasilien emigrierte. Mit seinen Erzählungen und historischen Darstellungen erreichte er weltweit in Millionenpublikum. Zuletzt vollendete er seine Autobiographie ›Die Welt von Gestern‹ und die ›Schachnovelle‹. Am 23. Februar 1942 schied er zusammen mit seiner Frau »aus freiem Willen und mit klaren Sinnen« aus dem Leben.

Mehr über Stefan Zweig

Stefan Zweig
© Archiv S. Fischer Verlag

0 Artikel  0 €