Édouard Louis

Im Herzen der Gewalt

Hardcover
Originalsprache: Französisch
Übersetzer: Hinrich Schmidt-Henkel
Preis € (D) 20,00 | € (A) 20,60
ISBN: 978-3-10-397242-9
lieferbar
Bestellen Sie mit unserem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.
Buch empfehlen

Buchdetails

224 Seiten, gebunden
S. FISCHER
ISBN 978-3-10-397242-9
lieferbar
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Weitere Ausgaben

Cover »Im Herzen der Gewalt«
Im Herzen der Gewalt
Preis € (D) 16,99
ISBN: 978-3-10-490265-4

Inhalt

In seinem autobiographischen Roman ›Im Herzen der Gewalt‹ rekonstruiert der französische Bestsellerautor Édouard Louis die Geschehnisse einer dramatischen Nacht, die sein Leben für immer verändert.

Auf der Pariser Place de la République begegnet Édouard in einer Dezembernacht einem jungen Mann. Eigentlich will er nach Hause, aber sie kommen ins Gespräch. Es ist schnell klar, es ist eine spontane Begegnung, Édouard nimmt ihn, Reda, einen Immigrantensohn mit Wurzeln in Algerien, mit in seine kleine Wohnung. Sie reden, sie lachen, aber was als zarter Flirt beginnt, schlägt um in eine Nacht, an deren Ende Reda Édouard mit einer Waffe bedrohen wird.
Indem er von Kindheit, Begehren, Migration und Rassismus erzählt, macht Louis unsichtbare Formen der Gewalt sichtbar. Ein Roman, der wie schon ›Das Ende von Eddy‹ mitten ins Herz unserer Gegenwart zielt – politisch, mitreißend, hellwach.



Pressestimmen

»[…] ein unerhört kluger Autor, der weit über individuelle Empfindlichkeiten ins Gesellschaftliche hinausdenkt «
Stefan Hochgesand, taz, 19.08.2017

»Die Virtuosität mit der Louis die Deutungen gegeneinanderstellt, ist eindrucksvoll; die Selbstironie […] hat einen sardonischen Vergnügungswert.«
Elke Schmitter, Literatur Spiegel, 26.08.2017

»[…] ein großes Buch über die Macht der Sprache, das Unsichtbare zu zeigen. […] Édouard Louis hat im Kertész’schen Sinne zwei sehr wahre Bücher geschrieben.«
Alex Rühle, Süddeutsche Zeitung, 01.09.2017

»[…] die Kraft des Romans entfaltet sich genau […] durch Édouards ungeschönten Umgang – mit sich selbst.«
Enrico Ippolito, Spiegel Online, 28.08.2017

»ein atemlos geschriebenes, beklemmendes, sehr persönliches und zugleich politisches Buch, reflektiert und von großer Sprachkraft. [...] Louis erweist sich damit als einer der großen zeitgenössischen Autoren Frankreichs.«
Deutsche Presse Agentur, 22.08.2017

»In seinem verstörenden, durch die geschickte Brechung der Chronologie immer spannenden Roman ›Im Herzen der Gewalt‹ macht Édouard Louis menschliche Abgründe sichtbar.«
Christoph Vormweg, Deutschlandfunk, 28.09.2017

»Ein Text, der viel wagt - und gewinnt. Denn hier wird eine Selbstentblößung durch die richtige Wahl der Form und deren Beherrschung zur […] glaubhaften Kunst.«
Österreichischer Rundfunk, 10.09.2017

»Louis‘ Worte haben Gewicht, ohne schwer zu sein, sie kommen aufrecht daher, ohne den Zeigefinger zu heben. Sie verkörpern eine Haltung.«
Matthias Hennig, Neue Zürcher Zeitung, 20.09.2017



Über Édouard Louis

Édouard Louis ist 24 Jahre alt. Sein autobiographischer Debütroman ›Das Ende von Eddy‹, in dem er von seiner Kindheit und Flucht aus prekärsten Verhältnissen in einem französischen Dorf erzählte, sorgte 2015 für großes Aufsehen. Das Buch wurde zu einem internationalen Bestseller und machte Louis zum literarischen Shootingstar. Sein zweiter Roman ›Im Herzen der Gewalt‹ erscheint in über 20 Sprachen und wird verfilmt. Édouard Louis lebt in Paris.

Mehr über Édouard Louis

Édouard Louis
Foto: Jerome Bonnet / modds

Mehr zu diesem Buch


hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €