Linda Castillo

Mörderische Angst

Roman
Taschenbuch
Aus dem Amerikanischen von Helga Augustin
Preis € (D) 9,99 | € (A) 10,30
ISBN: 978-3-596-03240-2
lieferbar
Bestellen Sie mit unserem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.
Buch empfehlen

Buchdetails

Roman
352 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
ISBN 978-3-596-03240-2
lieferbar
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Weitere Ausgaben

Cover »Mörderische Angst«
Mörderische Angst
Preis € (D) 9,99
ISBN: 978-3-10-403331-0

Inhalt

Wenn die Geister der Vergangenheit sprechen

1979: Ein amischer Vater und vier seiner Kinder sterben bei einem missglückten Raubüberfall. Seine Frau wird von den Tätern entführt und nie wieder gesehen. Allein der vierzehnjährige Sohn Billy Hochstetler überlebt diese grausame Nacht.

2014: Jeder in Painters Mill weiß, dass es auf der verlassenen Farm der Familie Hochstetler spukt. Aber nur einige wenige wissen, was damals in jener Nacht tatsächlich geschah. Und nun wird einer nach dem anderen auf grausame Weise ermordet. Wer ist ihrem Geheimnis auf die Spur gekommen?



Pressestimmen

»Der angenehm flüssige Schreibstil sowie facettenreiche Figuren sorgen dafür, dass das Buch eine kongeniale Fortsetzung der Serie darstellt.«
T-Online.de von dpa, 01.09.2015

»so überraschend und bestialisch wie nie.«
Westdeutsche Zeitung, 01.08.2015

»Unerwartete Wendungen und der Einblick in eine fremde Glaubensgemeinschaft machen den Lesereiz aus.«
Patrick Goesser, Norddeutscher Rundfunk, 11.12.2015

»Die Story, angesiedelt im Amisch-Milieu, ist ungemein spannend und tragisch zugleich.«
Südhessen Woche, 06.04.2016



Über Linda Castillo

Linda Castillo wurde in Dayton/Ohio geboren und arbeitete lange Jahre als Finanzmanagerin, bevor sie mit dem Schreiben anfing. Ihre Thriller, die in einer Amisch-Gemeinde in Ohio spielen, sind ein internationaler Mega-Erfolg, die alle auch wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste standen. Die Autorin lebt mit ihrem Mann auf einer Ranch in Texas.

Mehr über Linda Castillo

Linda Castillo
Foto: Pam Lary


Interview zum Buch

Interview mit Linda Castillo, 17.06.2011
Linda Castillo hat mit ihrem ersten Thriller „Die Zahlen der Toten“, der in der
Amisch-Gemeinde von Painters Mill, Ohio, spielt, einen beispiellosen Erfolg nicht nur in den USA, sondern in mehr als 30 Ländern gehabt. Die Romane mit Polizeichefin Kate Burkholder, die selbst bei den Amischen aufgewachsen ist, dann aber die Gemeinde verlassen hat, um bei den „Englischen“ Polizistin zu werden, handeln von der tiefen religiösen, kulturellen und gesellschaftlichen Kluft zwischen beiden Gruppen.
db-mobil: Linda, Ihre Thriller mit Kate Burkholder spielen in Amisch-Country, einer amerikanischen Subkultur, von der die meisten nur wenig wissen. Wie sind Sie auf die Idee gekommen, Ihre Thriller dort anzusiedeln?
Linda Castillo: Ich stamme ursprünglich aus West-Ohio, einer ländlichen Gegend, und in meiner Klasse gab es tatsächlich ein Amisch-Mädchen. Natürlich hat mich das damals als Kind gar nicht interessiert, aber als ich älter wurde, lernte ich mehr über die Kultur der Amischen und fand ihr Leben faszinierend. Und je mehr ich darüber las, umso spannender fand ich das ganze Thema. Deren Kultur ist wirklich sehr unterschiedlich von unserer. Und sie halten sich von allen zivilisatorischen Errungenschaften fern. Das kann zu Konflikten führen, da wir ja alle in ein und der- selben Welt leben.

Mehr zu diesem Buch

0 Artikel  0 €