J.M. Coetzee

Tagebuch eines schlimmen Jahres

Roman
Taschenbuch
Aus dem Englischen von Reinhild Böhnke
Preis € (D) 10,95 | € (A) 11,30 | SFR 16,50
ISBN: 978-3-596-18046-2
lieferbar
Bestellen Sie mit unserem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.
Buch empfehlen

Buchdetails

Roman
240 Seiten, Broschur
FISCHER Taschenbuch
ISBN 978-3-596-18046-2
lieferbar
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Inhalt

Der neue Roman von Literaturnobelpreisträger John Coetzee, ist ein Spiel in drei Stimmen: J.C., Autor aus Südafrika, jetzt in Sydney lebend, Anya, einer Hausgenossin, die für J.C. die Texte abtippt, und deren Freund Alan, einem Investmentspezialisten, der einen Zinsbetrug an J.C. plant. Coetzees Roman ist eine radikale Abrechnung mit der Gegenwart.

Über J.M. Coetzee

J. M. Coetzee, der 1940 in Kapstadt geboren ist und von 1972 bis 2002 als Literaturprofessor in seiner Heimatstadt lehrte, gehört zu den bedeutendsten Autoren der Gegenwart. Er wurde für seine Romane und sein umfangreiches essayistisches Werk mit vielen internationalen Preisen ausgezeichnet, u. a. zweimal mit dem Booker Prize, 1983 für ›Leben und Zeit des Michael K.‹ und 1999 für ›Schande‹. 2003 wurde ihm der Nobelpreis für Literatur verliehen. Coetzee lebt seit 2002 in Adelaide, Australien.

Reinhild Böhnke wurde 1944 in Bautzen geboren und ist als literarische Übersetzerin in Leipzig tätig. Mitbegründerin des sächsischen Übersetzervereins. Seit 1988 überträgt sie die Werke von J.M. Coetzee ins Deutsche.

Mehr über J.M. Coetzee

J.M. Coetzee
Foto: Jerry BAUER/Opale/StudioX
Tagebuch eines schlimmen Jahres
 

Lesetipps

Borges und ich
Borges und ich
FISCHER Taschenbuch
Taschenbuch
Erinnerungen an Leningrad
Erinnerungen an Leningrad
FISCHER Taschenbuch
Taschenbuch
0 Artikel  0 €