Banner mit Text: ESSEN - die schönste Hauptsache der Welt

Die Mampf-Memoiren von Comedypreisträgerin und Bestsellerautorin

Es ist nicht alles Mett, was glänzt

Neu

Die Mampf-Memoiren von Comedypreisträgerin und Bestsellerautorin Mirja Boes: Dieses Buch macht zwar nicht schlank, dafür aber extrem fröhlich!

Mirja Boes liebt alles, was fettig ist und Kalorien hat, und sie isst dabei fast alles, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Essen ist für die Kochshow-Jurorin und Restaurantbetreiberin die schönste Hauptsache der Welt. Warum, fragen Sie? Weil es schmeckt, und weil man beim Mampfen so schön in Erinnerungen schwelgen kann: Spiegelei mit Zwiebeln und Nutellatoast und dabei »Ein Colt für alle Fälle« mit dem großen Bruder schauen. Oder die leckeren Gastgeschenke im letzten Andalusienurlaub, die ganz bestimmt überhaupt gar nicht daran schuld waren, dass allen in der Ferienanlage übel wurde. Hach war das schön!

Mirja Boes erzählt mit ihrem unnachahmlichen Humor Essensgeschichten aus ihrem Leben. Ihre befreiende Botschaft: Esst, was euch schmeckt, denn an jedem Lieblingsessen hängt ein ganz besonderes Erlebnis. Prost, Mahlzeit!

Bestellen Sie bei Ihrer Buchhandlung vor Ort oder hier:

  • Amazon
  • Gelo
  • Hugendubel
  • Osiander
  • Thalia
  • Shopdaheim
Leseprobe

Mett, Sie kennenzulernen

Mett, Sie kennenzulernen

Hallo. Mein Name ist Mirja Boes und ich habe dieses Buch geschrieben. Und Sie sind? Ich kann Sie zwar nicht hören, aber ich denke, wir haben eine ganz tolle Gemeinsamkeit! Wir essen gerne. Zack! Ein Match! Wir werden Freunde. Fertig.

Falls Sie nicht gerne essen. Das kriegen wir hin. Immerhin essen Sie ja irgendwas, sonst wären Sie so schwach, dass Sie nicht mal dieses schmale Büchlein halten könnten.

Vorgestellt haben wir uns also. Weiter geht’s. Ich hol mal aus. Achtung! Jetzt!

Nix wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Viele Köche verderben den Brei. Futtern wie bei Muttern. An apple a day keeps the doctor away. Essen ist der Sex des Alters. Liebe geht durch den Magen. Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht. Der Mensch ist, was er isst. Einen Prosecco aufzumachen ist auch irgendwie kochen. Der Appetit kommt beim Essen. Käse schließt den Magen! Wenn du aufisst, gibt es schönes Wetter. Der Mensch lebt nicht vom Brot allein. Nach dem Essen sollst du ruh’n oder tausend Schritte tun. Das macht den Kohl nicht fett. Alles in Butter!

Warum ich all diese Redensarten kenne? Das weiß ich nicht, und es ist mir auch Wurst! Haha!

Aber denken Sie nicht auch, dass gerade ich ein Buch übers Essen schreiben sollte, wenn ich es doch selber so gerne tue? Und das tue ich. Mal esse ich mehr, mal weniger. Mal gesund, mal Quatsch. Und genau für diesen Quatsch will ich mich nicht schämen, und Sie sollten das auch nicht tun.

Hängen Sie auch mal nachts um drei am Kühlschrank? Na und? Wer Hunger hat, sollte essen dürfen. Und manchmal darf es natürlich auch etwas Ungesundes und Unvernünftiges sein.

Ganz wichtig! Damit wir das gleich geklärt haben: Ich will Sie nicht bekehren und jeder soll nach seiner Façon glücklich werden, aber ich will auch nicht bekehrt werden.

Ich will ab und an stolz rausbrüllen: »Ja, ich habe diese Nacht noch die kalte Pizza von gestern komplett aufgemampft, und sie war spitze!«

Folgen Sie mir gerne auf dieser kulinarischen Reise durch alle erdenklichen Speisen und Lebenslagen. Und das ist jetzt nicht nur so eine Floskel! Es geht auf den nächsten Seiten mit mir in den Urlaub nach Spanien, Frankreich, sogar nach Essen – also die Stadt. Wir sitzen gemeinsam in meiner Kindheit vorm Fernseher, und Sie sind ganz nah dabei, wenn ich in Rom mit voller Inbrunst … ach, das lesen Sie am besten selbst.

Ich werde alles offen und ehrlich ansprechen, und das kann manchmal etwas eklig werden. Versprochen! Meine Familie kommt auch vor. Die hier auf der Erde und die im Himmel. Spoiler! Die meisten haben das Buch schon gelesen und ich darf es trotzdem veröffentlichen!

Noch eine Sache liegt mir am Herzen: Haben Sie bitte Spaß! Kneifen Sie sich zwischendurch in den kleinen oder größeren Bauchspeck und denken Sie: »Na und?« Ich tu’s beim Schreiben auch.

Legen Sie auch gerne mal dieses Buch zur Seite und brutzeln sich spontan etwas in der Pfanne zusammen. Tun Sie, was auch immer Sie tun wollen. Jetzt ist es sowieso zu spät. Sie halten es ja bereits in Ihren Händen. Entweder weil Sie es sich freiwillig gekauft haben, oder es war das Geschenk eines ganz, ganz lieben Menschen. Und hey: So ein Buch ist doch besser als ein Gutschein. Hoffe ich … Laden Sie den Schenker doch gerne einmal fett zum Essen ein. Was auch immer Sie tun, bedenken Sie: »Es ist nicht alles Mett, was glänzt!«

Ich auf alle Fälle freue mich auf unsere gemeinsame Reise und auch auf Ihr Gesicht beim Lesen. Verdammt! Kann ich ja gar nicht sehen! Dann stelle ich es mir eben vor.

Und jetzt hören Sie mal mit dem Vorgeplänkel auf und fangen endlich an zu lesen!

Ihre Mirja Boes

Mirja Boes

Mirja Boes

Mirja Boes: Umwerfend. Witzig. Bissig. Lieb. Reizend. Mitreißend. Und mit allen Comedy-Wassern gewaschen. Spätestens seit ihren Erfolgen auf der Bühne sowie im Fernsehen (»Die Dreisten Drei«, »Beste Schwestern« und als Gast in vielen TV-Shows) ist Mirja Boes eine der beliebtesten deutschen Comediennes. Und sie hat eine Passion fürs Essen, die sie als Kochshow-Jurorin bei »Grill den Henssler« und als Restaurantbetreiberin auslebt. Mirja Boes lebt mit ihrer Familie in Köln und ist gern gesehene Gesprächspartnerin in deutschen Talkshows.