Herzlich Willkommen auf Fischerverlage.de, dem Portal der S. Fischer Verlage

Hier finden Sie über 7.000 Bücher, alle Autoren, aktuelle Buchtipps, Leseproben, Videos, Lesungen, Presseinformationen, Foreign Rights, Unterrichtsmaterialien.
S. Fischer Verlage

Platz 1 der LITERATUR SPIEGEL Bestsel­lerliste!

Jörg Maurer Am Abgrund lässt man gern den Vortritt

Nur der Föhn kennt die ganze Wahr­heit. Kom­­mis­­sar Jen­­ner­weins wag­hal­­sigs­­­ter Fall - ­Kom­­mis­­sar Huber­­tus Jen­­ner­wein gönnt sich eine Aus­­zeit. Aber schon vor der geplan­­ten Abreise trifft er auf dem Bahn­hof einen Kom­­mis­­sar-Kol­­le­­gen aus dem All­gäu und wird auf­­­ge­hal­­ten. Gerade als die bei­­den so rich­­tig ins ermit­t­­le­­ri­­sche Fach­­sim­­peln kom­­men, erreicht Jen­­ner­wein ein Hil­­fe­­ruf aus dem Kur­ort: Ursel Gra­­se­g­­ger, Besta­t­­tungs­­un­­­ter­­neh­­me­­rin a.D., hat eine ...

Das Vermächtnis eines israelischen Staats­mannes

Schimon Peres Mein Leben für Israel

Das per­sön­li­che Ver­mächt­nis des legen­dä­ren israe­li­schen Staats­man­nes und Frie­dens­no­bel­preis­trä­gers Über sechs Jahr­zehnte gestal­tete Schi­mon Peres maß­geb­lich die Poli­tik Isra­els: als Staats­prä­si­dent sowie als Minis­ter in bei­nahe jedem Res­sort. In sei­nem letz­ten Buch reka­pi­tu­liert er die ent­schei­den­den Ereig­nisse in der Geschichte des Lan­des aus sei­ner ganz per­sön­li­chen Sicht und legt den Fokus dar­auf, warum sie so gesche­hen sind. Ent­stan­den ist ein poli­ti­sches und haut­nah erleb­tes Por­trät Isra­els ...

Lesegenuss made by Mary Kay Andrews

Mary Kay Andrews Auf Liebe gebaut

BeBe Lou­­der­­milk hat kein Glück mit Män­­nern – und ihre Liai­­son mit Reddy Mil­l­banks stellt keine Aus­­­nahme dar. Kaum ist sie sei­­nem Charme ver­­­fal­­len, erleich­­tert er sie um ihr gan­zes Ver­­­mö­­gen. Das Ein­zige, was ihr bleibt, ist das Breeze Inn, ein her­un­­­ter­­ge­­kom­­me­­nes Motel auf Tybee Island. Es scheint ein hof­f­­nungs­­­lo­­ses Unter­­fan­­gen, das Motel wie­­der auf Vor­­­der­­mann zu brin­­gen – trot­z­­dem machen sich BeBe und ihre beste Freun­­­din ...

Auf den Bestsel­ler­listen!

Laetitia Colombani Der Zopf

Drei Frauen, drei Leben, drei Kon­­ti­­nente – die­­selbe Sehn­­sucht nach Frei­heit. ­Die Lebens­­­wege von Smita, Giu­­lia und Sarah kön­n­­ten unter­­schie­d­­li­cher nicht sein. In Indien setzt Smita alles daran, damit ihre Toch­­ter lesen und schrei­­ben lernt. In Sizi­­lien ent­­­deckt Giu­­lia nach dem Unfall ihres Vaters, dass das Fami­­li­en­un­­­ter­­neh­­men, die letzte Perü­­cken­­fa­brik Paler­­mos, rui­­niert ist. Und in Mon­­treal soll die erfol­g­­rei­che Anwäl­­tin Sarah Par­t­­ne­­rin der Kan­z­­lei wer­­den, da erfährt sie von ihrer schwe­­ren ...

Ein großes Liebes­ver­sprechen

Nina Zacher + Karl-Heinz Zacher »Such dir einen schönen Stern am Himmel«

Das Schick­­sal trifft Nina Zacher aus hei­­te­­rem Him­­mel. Mit Anfang 40 wird bei der vier­­fa­chen Mut­­ter ALS dia­­gnos­­ti­ziert, eine Erkran­kung, bei der der Kör­per lan­g­­sam zer­­fällt, der Geist aber hel­l­wach bleibt. Doch statt sich zurück­zu­­zie­hen und auf den Tod zu war­­ten, geht Nina Zacher an die Öffen­t­­li­ch­keit. Zehn­­tau­­sende fol­­gen der jun­­­gen Frau und Mut­­ter von vier klei­­nen Kin­­dern auf Face­book. Ehr­­lich und direkt schreibt sie über ihr Leben, ihr Lei­­den und ihr Ster­­ben ...

Wir müssen Liebe wagen!

Katrin Bauerfeind Alles kann, Liebe muss

Lie­bes­glück, Herz­schmerz, Bezie­hungs­stress – über die unglaub­lich komi­schen Sei­ten des span­nends­ten Gefühls seit es Men­schen gibt! Das Herz ist ver­min­tes Gelände. Unbe­kannte Gegend, gefähr­li­ches Ter­rain. Aber es nutzt nichts. Wir müs­sen Liebe wagen. In allen For­men. In allen Aggre­gat­zu­stän­den. Kat­rin Bau­er­feind wühlt sich in ihrem neuen Buch durch alle Facet­ten die­ses Gefühls. Sie hebt die klei­nen emo­tio­na­len Schätze aus dem All­tag, fragt sich, wo die Liebe her­kommt, wo sie hin­geht, ...

Jetzt auch als Kinofilm von Steven Spielberg

Ernest Cline Ready Player One

Ernest Cli­nes Best­sel­ler »Ready Player One« ist DER Sci­ence-Fic­tion-Roman zur Vir­tual-Rea­lity-Revo­lu­tion und Vor­lage für den gro­ßen Kino­block­bus­ter von Ste­ven Spiel­berg. Im Jahr 2045 ist die Welt ein häss­li­cher Ort: Die Erd­öl­vor­räte sind auf­ge­braucht, ein Gro­ß­teil der Bevöl­ke­rung lebt in Armut. Ein­zi­ger Licht­blick ist die OASIS, eine vir­tu­elle Ersatz­welt, in der man leben, arbei­ten, zur Schule gehen und spie­len kann. Die OASIS ist ein gan­zes Uni­ver­sum, es gibt Tau­sende von Wel­ten, von denen jede ...

Eine Feier der Freund­schaft und des Lebens

Zsuzsa Bánk Schlafen werden wir später

»700 Sei­ten magi­scher Sog ... Wir sehen in die Köpfe, wir sehen in die Her­zen ... Man will teil­ha­ben, mit­lei­den, mit­la­chen.« Neue Presse Was fan­gen wir noch an mit die­sem Leben, jetzt, nach­dem wir die halbe Stre­cke schon gegan­gen sind?Die Schrift­stel­le­rin Márta lebt mit Mann und drei Kin­dern in einer deut­schen Groß­stadt, die Leh­re­rin Johanna lebt allein in einem klei­nen Ort im Schwarz­wald. Eine lange Freund­schaft ver­bin­det sie, in E-Mails von gro­ßer Tiefe, Offen­heit und Emo­tio­na­li­tät hal­ten sie ...

Das letzte Kapitel, im letzten Buch!

Roger Willemsen Wer wir waren

Roger Wil­lem­sen hatte vor sei­nem Tod an einem neuen Buch gear­bei­tet. Es sollte ›Wer wir waren‹ hei­ßen und unsere Gegen­wart betrach­ten – aus der Zukunft. Als Roger Wil­lem­sen im Som­mer 2015 krank wurde, stellte er die Arbeit an die­sem Buch ein. Zen­trale Gedan­ken davon aber ste­cken in einer mit­rei­ßen­den »Zukunfts­rede«, die zu sei­nem letz­ten öffent­li­chen Auf­tritt wurde. Sie ist nicht nur das melan­cho­li­sche Resü­mee und die bril­lante Ana­lyse eines außer­ge­wöhn­li­chen Zeit­ge­nos­sen, son­dern zugleich das ...

Ein Pointen­feu­erwerk – übermütig und urkomisch

Isabella Rau Männer und andere Ballaststoffe

»Poin­­tierte Dia­­loge, unkon­­ven­­ti­o­­nell und bil­­der­­reich: Man hat beim Lesen das Gefühl, eine gelun­­­gene Fil­m­­ko­­mö­­die anzu­­­schauen. Macht Spaß!« Annette Frier ­Hallo Leben, ich habe etwas Dum­­mes gemacht. Du erin­­nerst dich doch noch an den smar­­ten Lukas, oder? Der Typ, der mich vor Ewi­g­kei­­ten so schmäh­­lich ver­­las­­sen hat? Jetzt hat er mir eine E-Mail geschrie­­ben. Ob es mir gut­­gehe, fragt er. Na, was soll ich da schon sagen – die Wahr­heit? Dass meine Toch­­ter zu einem Youtuber nach Kanada abhauen möchte? ...

Ein Kampf um die Macht entbrennt.

Rüdiger Barth + Hauke Friederichs Die Totengräber

Der Win­ter 1932/33: Es schlägt die Stunde der Strip­pen­zie­her, der Glücks­rit­ter, Extre­mis­ten und Volks­ver­füh­rer: Ein skru­pel­lo­ser Kampf um die Macht ent­brennt. Novem­ber 1932, die Wei­ma­rer Repu­blik tau­melt. Die Wirt­schaft liegt am Boden und auf den Stra­ßen toben Kämpfe zwi­schen Links­ex­tre­mis­ten und Rechts­ra­di­ka­len. Wenige Män­ner ent­schei­den in den kom­men­den Tagen über das Schick­sal der Deut­schen. Hit­ler will die unge­teilte Macht, Goeb­bels spuckt Gift und Galle, Reichs­kanz­ler Franz von Papen ...

Das nächste Buch der Otori-Reihe

Lian Hearn Der Clan der Otori. Die Weite des Himmels

»Die Weite des Him­­mels« erzählt die Geschichte von Lord Otori Shi­­geru – Takeos spä­­te­­ren Men­­tors. Damit ist der Roman zugleich Anfang und Ende der gro­ßen Otori-Saga. Der junge Shi­­geru, von Geburt an auf seine Rolle als Clan­­füh­­rer vor­­be­­rei­­tet, erkennt schnell, dass sei­­nem Land durch mach­t­gie­­rige Män­­ner große Gefahr droht. Er muss sich ganz auf seine Klu­g­heit, seine Tap­­fer­keit und sein gutes Herz ver­­las­­sen. Die ganze Otori-Reihe auf einen Blick: »Das Schwert in der Stille« »Der Pfad im Schnee« »Der ...

SPIEGEL BESTSELLER HC

  • Laetitia Colombani
»Der Zopf«
  • Susanne Fröhlich
»Verzogen«
  • Marie Reiners
»Frauen, die Bärbel heißen«

SPIEGEL BESTSELLER TB

  • Klaus-Peter Wolf
»Ostfriesenfluch«
  • Anne Frank
»Tagebuch«
  • Carlos Ruiz Zafón
»Das Labyrinth der Lichter«
  • Ernest Cline
»Ready Player One«
  • Concrafter
»ConCrafter: Hallo, mein Name ist Luca«
  • Dale Carnegie
»Wie man Freunde gewinnt«
  • Daniel Speck
»Bella Germania«

SPIEGEL BESTSELLER Paperback

  • Jörg Maurer
»Am Abgrund lässt man gern den Vortritt«
  • Katrin Bauerfeind
»Alles kann, Liebe muss«

DEIN SPIEGEL BESTSELLER KiBu/JuBu

  • Sam McBratney
»Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab? (Midi-Ausgabe)«
  • Hans-Christian Schmidt
»Das Eiwunder«
  • Kelly Barnhill
»Das Mädchen, das den Mond trank«
Verena Carl
hundertvierzehn.de
Zu tor-online.de
E-Books & Apps
Youtube Kanal der S. Fischer Verlage

S. Fischer Newsletter

Erfahren Sie monatlich von den Buchhighlights bei S. Fischer – inklusive einzigartiger Hintergrundinformationen und literarischem Gewinnspiel.
0 Artikel  0 €