Ergebnis einschränken

Kategorie




Datum

von

bis


Alles zurücksetzen
Ergebnis 1 bis 10 von 657
10 / 20 / 50
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 » »|

Clemens Meyer zu seiner Neuübersetzung des Stückes "Der haarige Affe" von Eugene O'Neill

Petra Gropp: Lieber Clemens, Du hast im Auftrag des Schauspiels Frankfurt das Stück »The Hairy Ape« des amerikanischen Theaterautors Eugene O’Neill ins Deutsche übertragen. Was hat Dich an diesem Stück aus dem Jahre 1922 gereizt?
Clemens Meyer: Ich kannte das Stück vorher nicht und habe erstmal geschaut, ist das was für mich, habe ich da einen Zugang, aber schon nach wenigen Seiten merkte ich, da ist eine Dynamik drin, eine Urwucht, vor allem an der Person des Yank, aber überhaupt die ganze Unterdeck/Heizer Situation, das hat Bumms. Das kann uns auch heute noch was erzählen, über unsere Welt, über Vergangenheit und Gegenwart, über Klassenkampf, verlorene Illusionen, die Wut des armen weißen Mannes ...
Kategorie:
Interview

Datum:
07.11.2018

Violaine Huisman im Interview

Lektorat: Wann kam Ihnen zum ersten Mal der Gedanke, über Ihre Mutter zu schreiben?
Viola Huisman: Als ich mir das erste Mal bewusst gesagt habe, dass ich schreiben will, war auch klar, dass ich über meine Mutter schreiben muss. Sie steht für mich über allem, ihre Person ist mein großes Thema. Sie hat in mir die Lust an der Literatur begründet. Seit frühester Kindheit hat ihre Stimme bewirkt, dass ich anders lese, Lesen war nicht einfach eine Schulübung oder zum Zeitvertreib gedacht. Ihre Art zu sprechen, sich auszudrücken war tief poetisch, ausdruckstark, hatte etwas Romanhaftes, fast ...
Kategorie:
Interview

Datum:
06.11.2018

Unsere neuen Sachbücher im Oktober

Florian Illies unternimmt eine neue mitreißende Reise in die Vergangenheit in ›1913 - Was ich unbedingt noch erzählen wollte.‹. Außerdem haben wir ›Das Arroganz-Prinzip‹ von Peter Modler für Sie! Hier erfahren Sie, wie Frauen das Spiel um die Macht gewinnen können. Wer unsere öffentliche Diskussionskultur verstehen will, kommt an ›Das Diktat des Hashtags‹ von Andreas Bernard nicht vorbei! Absolut lesenswert ist auch Britt Collins Geschichte über eine kleine Straßenkatze, die das Leben von Michael King rettet und ihm Hoffnung und Lebensfreude zurückgibt - ›Tabor, die kleine Straßenkatze‹.
Daniel Hume – ›Die Kunst, Feuer zu machen‹
Bernd Gieseking – ›Gefühlte Dreißig – Ein Hoffnungsbuch für Männer um die Fünfzig‹
Sarah-Jayne Blakemore – ›Das Teenager-Gehirn‹
Kategorie:
Neuerscheinungen

Datum:
23.10.2018

Unsere neuen Kinder- und Jugendbücher im Oktober

Rupi Kaurs lang erwartetes zweites Buch ›Die Blüten der Sonne‹ landete sofort auf Platz 1 der New-York-Times-Bestseller-Liste. Die deutsche Ausgabe des Mega-Erfolgs ist ebenfalls ein Gesamtkunstwerk! Neues gibt es von dem Minecraft-Experten SparkofPhoenix ›Das ultimative Handbuch für alle Minecrafter. Neues Profiwissen‹. Ein wunderbares Geschenk ist die limitierte Sonderedition von Kathryn Littlewood ›Die Glücksbäckerei - Das magische Fest‹ mit zauberhaft glitzerndem Einband und liebevoll verzierenden Vignetten. Ein interaktiver Abenteuerroman für Fortnite-Fans und alle die es werden wollen ist ›Die Schlacht um Dark Dagalur‹ von Juul Adam Petry und Thilo.
Kategorie:
Neuerscheinungen

Datum:
23.10.2018

Unsere literarischen und belletristischen Neuerscheinungen im Oktober

Wunderbarer neuer Lesestoff ist der historische Roman von Peter Prange ›Eine Familie in Deutschland‹. Bestsellerautor Jörg Maurer garantiert für Gänsehaut mit seinem elften Alpenkrimi ›Im Schnee wird dem Tod nicht kalt‹. Lesenswert ist auch der ultraspannende, eiskalte Thriller ›Eisrot‹ von Mads Peder Nordbo. Reinhold Messner erzählt über die berühmte Shackleton-Expedition in ›Wild‹ wie nie zuvor über diese wahre Geschichte berichtet wurde.
Kategorie:
Neuerscheinungen

Datum:
23.10.2018
Ergebnis 1 bis 10 von 657
10 / 20 / 50
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 » »|
0 Artikel  0 €