Ödön von Horváth

Kein Autorenbild vorhanden

Vita

Ödön von Horváth, eigentlich Edmund Josef von Horváth, wurde 1901 in Fiume (heute Rijeka) als Sohn eines österreichisch-ungarischen Diplomaten geboren und starb 1938 in Paris. Mit seinen zeitkritischen, politisch und gesellschaftlich engagierten Romanen und Theaterstücken wurde er zu einem Gegner des Nationalsozialismus. Zu seinen bekanntesten Werken gehören neben den »Geschichten aus dem Wiener Wald« auch die Stücke »Glaube Liebe Hoffnung« und »Kasimir und Karoline« sowie der Roman »Jugend ohne Gott«.

Bücher

Ergebnis 1 bis 2 von 2
10 / 20 / 50

E-Book

Kasimir und Karoline

Ödön von Horváth

Kasimir und Karoline

Volksstück

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.
Mit dem Autorenporträt aus dem Metzler Lexikon Weltliteratur.
Mit den Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

Alkohol im Überfluss, hemmungslose Fressgelage und sexuelle Ausschweifungen – auf dem Münchner Oktoberfest geht es ...
Erscheinungstermin: 13.01.2012
Preis: € (D) 2,99
Umfang: 175 Seiten
Ausgabeart: E-Book
ISBN: 978-3-10-401974-1

E-Book

Geschichten aus dem Wiener Wald

Ödön von Horváth

Geschichten aus dem Wiener Wald

Volksstück in drei Teilen

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.
Mit dem Autorenporträt aus dem Metzler Lexikon Weltliteratur.
Mit den Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

Ödön von Horváths berühmtestes Theaterstück, uraufgeführt 1931 in Berlin, ist die bewegende Geschichte eines Frauenlebens ...
Erscheinungstermin: 12.01.2012
Preis: € (D) 1,99
Umfang: 110 Seiten
Ausgabeart: E-Book
ISBN: 978-3-10-401973-4
Ergebnis 1 bis 2 von 2
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €