Wolfgang Bächler

Kein Autorenbild vorhanden

Vita

Wolfgang Bächler, geboren 1925 in Augsburg, gestorben 2007 in München, gilt als einer der wichtisten deutschsprachigen Lyriker; auch seine Prosa, darunter die »Traumprotokolle«, wurde hochgerühmt. Nach Kriegsdienst und Kriegsgefangenschaft studierte er in München Literatur- und Theaterwissenschaft und war der jüngste Mitbegründer der Gruppe 47. 1956 ging er nach Paris und später ins Elsaß; von 1967 bis zu seinem Tod lebte er in München.

Bücher

Ergebnis 1 bis 2 von 2
10 / 20 / 50

Hardcover

Gesammelte Gedichte

Wolfgang Bächler Herausgegeben von: Katja Bächler + Jürgen Hosemann

Gesammelte Gedichte

Herausgegeben von Katja Bächler und Jürgen Hosemann

Er war das jüngste Gründungsmitglied der Gruppe 47, hochgelobt von Dichtern wie Thomas Mann, Gottfried Benn und Heinrich Böll. Er schrieb Liebesgedichte, in denen die Liebe nicht benannt wird, und die vorsichtigsten und zerbrechlichsten Verse der deutschen Nachkriegsliteratur. Zeit seines Lebens blieb er ein Autor für Kenner und Eingeweihte, ein ...
Erscheinungstermin: 05.04.2012
Preis: € (D) 17,00 | € (A) 17,50
Umfang: 400 Seiten
Ausgabeart: Hardcover
ISBN: 978-3-10-003509-7

E-Book

Gesammelte Gedichte

Wolfgang Bächler Herausgegeben von: Katja Bächler + Jürgen Hosemann

Gesammelte Gedichte

Herausgegeben von Katja Bächler und Jürgen Hosemann

Er war das jüngste Gründungsmitglied der Gruppe 47, hochgelobt von Dichtern wie Thomas Mann, Gottfried Benn und Heinrich Böll. Er schrieb Liebesgedichte, in denen die Liebe nicht benannt wird, und die vorsichtigsten und zerbrechlichsten Verse der deutschen Nachkriegsliteratur. Zeit seines Lebens blieb er ein Autor für Kenner und Eingeweihte, ein ...
Erscheinungstermin: 05.04.2012
Preis: € (D) 14,99
Umfang: 400 Seiten
Ausgabeart: E-Book
ISBN: 978-3-10-401732-7

Hardcover

Einer, der auszog, sich köpfen zu lassen

Wolfgang Bächler

Einer, der auszog, sich köpfen zu lassen

Bereits in den siebziger Jahren nahm Wolfgang Bächler die Arbeit an dem Roman ›Einer der auszog, sich köpfen zu lassen‹ auf, und hat sie jetzt beendet. Er erzählt von dem Schriftsteller Werner Böllner, der sich in Deutschland, »einem Reich, in dem es einst von Henkern wimmelte«, auf die Suche macht nach den heute pensionierten Vertretern dieses ...
Erscheinungstermin: 01.02.1990
Preis: € (D) 14,00 | € (A) 14,40
Umfang: 112 Seiten
Ausgabeart: Hardcover
ISBN: 978-3-10-003506-6
Ergebnis 1 bis 2 von 2
10 / 20 / 50
0 Artikel  0 €