Am Strand

Meyers kleine Kinderbibliothek

Am Strand
 

Am Strand

Meyers kleine Kinderbibliothek

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Durch spannende Effekte vermittelt die Bilderbuchreihe "Meyers kleine Kinderbibliothek" erstes Sachwissen für Kinder ab 3 Jahren. Transparente Folien zeigen beim Umblättern das Innenleben von Dingen, machen Verdecktes sichtbar oder veranschaulichen Veränderungen.
Am Strand gibt es vor allem bei Ebbe viel zu entdecken: In diesem spannenden Sachbilderbuch werden Strandbewohner wie z. B. die verschiedenen Krebs- und Muschelarten auf anschauliche Weise vorgestellt.



Buch empfehlen

Bibliografie

Hardcover

Preis € (D) 8,95 | € (A) 9,20
ISBN: 978-3-7373-7120-9
lieferbar

24 Seiten, Spiralbindung
FISCHER Meyers Kinderbuch
Ab 6 Jahren
Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet. Verschluckbare Kleinteile, Erstickungsgefahr
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Ab 6 Jahren

  • Tanya Stewner

+
Marlene Jablonski
»Liliane Susewind - Ein Pony mit Flausen im Kopf«
  • Friedbert Stohner

+
Anu Stohner
»Erkki, der kleine Elch«
  • Christian Tielmann
»Die Kakerlakenbande – Ratzfatz zum Schatz«
  • Frauke Nahrgang
»Duden Leseprofi – Mal- und Lernspaß für Erstleser. Endlich Schule!«
  • Susanna Moll
»Duden Leseprofi – 3-Minuten-Leserätsel für Erstleser: Riesengroßes Pferdeglück«
  • Luise Holthausen
»Duden Leseprofi – Der Schatz im Baggersee, 1. Klasse«
  • Christian Tielmann
»Duden Leseprofi – Tiergeschichten, 1. Klasse«
  • Manfred Mai
»Duden Leseprofi – Hexen will gelernt sein, 1. Klasse«
  • Marlene Jablonski

+
Tanya Stewner
»Liliane Susewind – Ein Eichhörnchen hat's eilig«
  • Dagmar Chidolue
»Millie und das Überraschungsbaby«
  • Susanna Moll
»Duden Leseprofi – 3-Minuten-Leserätsel für Erstleser: Geheimnisse und Abenteuer«
  • Alexandra Fischer-Hunold
»Duden Leseprofi – Ein zauberhafter Babysitter, 1. Klasse«

Kinderbuch

  • »Kennst du das? Die Zootiere«
  • »Kennst du das? Meine bunte Spiel-und-Lern-Box«
  • Lilly Axster
»Atalanta Läufer_in«
  • Antje Herden
»Wir Buddenbergs - Das Geheimnis vor der Tür«
  • Chris Priestley
»Modermoor Castle – Die Jagd nach dem verschwundenen Löffel«
  • Taylor Garland
»Ein wuscheliges Weihnachtswunder«
  • Luise Holthausen
»Wie Jule einen Zwilling erfand und ihn nicht mehr loswurde«
  • Marcin Szczygielski
»Hinter der blauen Tür«
  • Jessica Brody
»Einmal Teenie und zurück«
  • Marion Meister
»Julie Jewels - Silberglanz und Liebesbann«
  • Guido van Genechten
»Das große Töpfchen-Konzert«
  • Luigi Gagbirne
»LOL – Das meiste Witzebuch der Welt«


Interview

HUNDERTVIERZEHN | Im Gespräch mit María Cecilia Barbetta, 05.10.2018
Ihr Roman »Nachtleuchten« steht auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis. Mit ihrer Lektorin Petra Gropp hat sich María Cecilia Barbetta über die Entstehung des Buches unterhalten.
Petra Gropp: Liebe María Cecilia Barbetta, Dein erster Roman, »Änderungsschneiderei Los Milagros«, erzählte die Geschichte zweier junger Frauen in Argentinien, in Buenos Aires, die sich in eben dieser wundersamen Änderungsschneiderei begegnen. Wie erinnerst Du Dich heute an diesen Roman zurück?
María Cecilia Barbetta: Ich habe den Eindruck, dass der Kosmos rund um mein Debüt ziemlich weit weg von der heutigen Autorin liegt – jemandem, der ich zugegebenermaßen nicht geworden wäre, hätte ich dem damaligen Schreibimpuls nicht nachgegeben, der meinem Leben schließlich eine ungeahnte Kehrtwende verlieh.

Mehr zu diesem Buch

0 Artikel  0 €