Arno Schmidt Herausgegeben von: Bernd Rauschenbach Das große Lesebuch

Das große Lesebuch
 

Arno Schmidt Herausgegeben von: Bernd Rauschenbach Das große Lesebuch

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

In der Auseinandersetzung mit der europäischen und amerikanischen Avantgarde hat Arno Schmidt eigene, äußerst originelle und vielfältige Formen des Erzählens entwickelt. Seit dem Erscheinen seiner Erzählung ›Leviathan‹ (1949) zählt er zu den bedeutendsten Schriftstellern der deutschen Nachkriegsliteratur.
›Das große Lesebuch‹ versammelt eine Reihe von kürzeren Texten Arno Schmidts, die das Werk in seiner gesamten Vielfalt darstellt und den Erzähler ebenso präsentiert wie den Essayisten, den Sprachvirtuosen ebenso wie den scharfen Analytiker. Die Mischung von bekannten und unbekannten Texten lädt dazu ein, dieses gewaltige Werk neu zu entdecken.

Bernd Rauschenbach, leitender Vorstand der Arno-Schmidt-Stiftung, hat die Texte für das Lesebuch zusammengestellt und mit einem biographischen Nachwort ergänzt.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Sammelband

Taschenbuch

Preis € (D) 20,00 | € (A) 20,60
ISBN: 978-3-596-90555-3
lieferbar

448 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Wer diese Werke mit Begeisterung gelesen hat, der wird sie immer wieder […] lesen, ohne ihren Reichtum an Anspielungen und Nuancen je auszuschöpfen.«
Ulrich Baron, Bücher, Februar 2014, 12.03.2019

»das sinnliche Vergnügen entdecken, das die Lektüre von Schmidts eigenwilliger Prosa bereiten kann«
Ronald Schneider, ekz.bibliotheksservice, 07.04.2014

»zu den Filetstücken gehört die Erzählung ›Kühe in Halbtrauer‹, ein groteskes, hochgradig komisches Prosastück […] sehr empfehlenswert!«
Ulf Heise, Mitteldeutscher Rundfunk, mdr Figaro, 15.01.2014

»einsteigergerecht präsentiert«
Börsenblatt. Wochenmagazin für den Deutschen Buchhandel, 09.01.2014

»Das ›große Lesebuch‹ versammelt die originellsten und avanciertesten Werke Schmidts, in denen er seine neuen Bauformen des Erzählens ausprobierte«
Fränkische Nachrichten, 12.11.2013



Buchtipps

Unterhaltung

  • Simon Stålenhag
»Things from the Flood«
  • Lori Nelson Spielman
»Heute schon für morgen träumen«
  • Ilija Trojanow
»Die Welt ist groß und Rettung lauert überall«
  • Debra Johnson
»Von A wie allein bis Z für zusammen«
  • Tilman Spreckelsen
»Die Nordseefalle«
  • Walid Nakschbandi
»Du und ich – Die Geschichte einer Freundschaft«
  • Tommy Jaud
»Der Löwe büllt«
  • Viola Shipman
»Ein Cottage für deinen Sommer«
  • Orkun Ertener
»Was bisher geschah (und was niemals geschehen darf)«
  • Paige Toon
»Nur in dich verliebt«
  • Mary Kay Andrews
»Der geheime Schwimmclub«
  • Alexandra Holenstein
»Auszeit bei den Abendrots«

Über Arno Schmidt

Arno Schmidt, 1914 in Hamburg geboren, war nach dem Abitur und einer kaufmännischen Lehre 1937 - 1940 graphischer Lagerbuchhalter in Greiffenberg (Schlesien) und von 1940 bis 1945 Soldat, überwiegend in Norwegen. Ab 1947 lebte er als freier Schriftsteller u.a. im Saarland und in Darmstadt, ab 1958 in Bargfeld, Kreis Celle. Arno Schmidt starb 1979 in Celle.

Mehr über Arno Schmidt

Arno Schmidt
Foto: Alice Schmidt (c) Arno Schmidt Stiftung

Bernd Rauschenbach, geboren 1952 in Berlin, ist geschäftsführender Vorstand der Arno-Schmidt-Stiftung und Herausgeber der ›Bargfelder Ausgabe‹ der Werke Arno Schmidts.

Mehr über Bernd Rauschenbach

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €